Vielleicht macht es auch bei arzt-direkt Sinn, gleich einen Sammelthread einzurichten, damit nicht jeder Wunsch etc. einen eigenen Thread bekommt.

Ich fange mal mit den Wünschen aus einem anderen Thread an:

  • wenn ich in der Patientenakte den arzt-direkt button auf der Toolbar klicke, geht tomedo bei mir in die Warteliste... das ist sicher nicht so gewollt, oder?
  • Den "Begrüssungstext" nach erfolgreicher Koppelung würde ich gerne selber schreiben. Für den Chat möchte ich klare Regeln aufstellen, sonst versuchen die Patienten dort alles unterzubringen.
  • Es wäre prima, wenn man dort Textbausteine oder Favoriten für den Chat anlegen kann, da viele Einträge dort sicher immer die selben sind. Das würde die Bearbeitung deutlich verkürzen und ist an vielen Orten in tomedo Standard.
  • Ich finde es immer vorteilhaft, wenn viele Funktionen in einer Anwendung vereint sind. Ich würde mich daher auf einen Zugriff auf den OTK wünschen, super wäre eine Bestellmöglichkeit für Medikamente.
  • Eine Versandmöglichkeit per Rechtsklick auf das Dokument--> via arzt-direkt versenden wäre wünschenswert
  • Ein Button direkt in der eAU Maske "Versand per arzt-direkt" würde helfen
  • (Geht vielleicht schon?) man sollte in der Patientenakte direkt erkennen können ob ein Patient gekoppelt ist.

 

Gefragt in Bug von (12.6k Punkte)
Bearbeitet von
+10 Punkte

37 Antworten

ich finde es gut einen solchen Beitrag zu erstellen. Den vorgenannten Wünschen schließe ich mich an. Zusätzlich direkt auch meine Wünsche:

- es wäre gut, wenn Nachrichten an eine Gruppe von Patienten auf einmal versendet werden kann: z.B. auswahl von Patienten im Kalender und dann eine Nachricht an alle ausgewählte Patienten, weil der Arzt krank ist

-Versand von Rechnungen über arzt-direkt

-Button in der Laborübersicht um Befunde direkt zu senden

Edit:

- Messenger Integration in tomedo iOS app
Beantwortet von (24.9k Punkte)
Bearbeitet von
+10 Punkte

Rechnungsversand über arzt-direkt wäre toll.

Wir versenden viel schopn per E-Mail, dann aber verschlüsselt. Das führt vereinzelt zu unglücklichen Reaktionen, insbesondere wenn ein Familienvater Rechnungen für mehrere Familienangehörige erhält und dann den richtigen Schlüssel ausprobieren muss.

Ich wollte nochmal nachfragen, wie es mit dem automatischen Rechnungsversand ausschaut? Bzw mit Button?
Bitte entschuldigen Sie die ausbleibende Rückmeldung, es ist einfach untergegangen.
Wir können den automatisierten Rechnungsversand erst im nächsten Jahr anbieten, aber der Wunsch ist unserer Entwicklung bekannt.
Einbindung einer Dokumentenscanfunktion, oder ist das zu teuer?
Beantwortet von (9.1k Punkte)
+7 Punkte
Sehr gute Idee… gibt es in der tomedo App fürs iPhone ja auch
auch von mir +1

Ein Dokumentenscanner für Patienten wäre super.

Problem: viele Patienten schicken uns Bilder Ihrer Arztbriefe im jpg-Format oder anderen Bildformaten oder nicht sauber abgeschnitten. Wir haben im team festgelegt Dokumente im jpg-Format und/oder unsaubere Scans nicht ins Archiv zu übernehmen.

Lösung: ein PDF-Scanner, um im Messenger Dokumente vom Patienten an die Arztpraxis zu übermitteln. Das erspart uns die Mühe, den Patienten zu bitten, die Dokumente nochmals in der Praxis ordentlich scannen zu lassen. 

bitte geren bald umsetzen, da sehr hilfreich im Alltag. Mit zunehmender Verbreitung der arzt-direkt-APP sind wir mit dieser Fragestellung konfrontiert. Vielen Dank!

Die Idee mit einem Sammelthread ist sehr gut und macht uns die Bewertung leichter.

Ich gehe mal auf die Punkte ein:
1. Wenn in der Patientenkartei oder der arzt-direkt Tageslisten-Spalte auf das arzt-direkt Icon geklickt wird, gelangt man direkt in den Chat des Patienten.
2. Der Begrüßungstext wird aus rechtlichen Gründen so bleiben. Ihre Wünsche hinsichtlich Sammelnachrichten und Textbausteinen sind uns bereits vom Vorgänger bekannt und werden bei arzt-direkt umgesetzt. (Zeitpunkt noch nicht genau definiert). Dies bietet Ihnen eine zusätzliche Möglichkeit Ihre Patienten gezielt über den gewünschten Nutzungsumfang des Messengers zu informieren.
3. Die OTK2 Integration erfolgt nach der Integration des Versendens von E-Rezepten.
4. Bestellmöglichkeit von Medikamenten -> gute Idee. Haben wir mit aufgenommen.
5. Wie sie Dokumente versenden, haben Sie bereits herausgefunden, habe ich in einem anderen Thread gesehen.
6. Wie häufig tritt der Fall auf, dass Patienten zusätzlich nach ihrer eAU fragen?
7. Ob der Patient gekoppelt ist, setzen wir über ein Icon und alternativ einen Marker um. Wurde heute an einen unserer Entwickler übergeben.
8. Versand von Rechnungen: Sind Ihre Rechnungen im pdf Format können diese bereits via arzt-direkt verschickt werden. Gleiches gilt auch für Befunde, die im pdf-Format bereits versendet werden können.
9. Eine Integration in die tomedo-App wird bereits umgesetzt.
10. Scan-Funktion von Dokumenten wird intern bewertet, andere Themen haben jedoch vorerst Priorität.
11. Im tomedo®-Kalender Patienten auswählen, um Termine abzusagen --> M.E. ist es sinnvoller dies global für alle Patienten abzusagen, als nur für die die mit der App gekoppelt sind + zusätzlich dann via E-Mail für den Rest. Wir haben diese Anforderung bereits als Thema für den OTK2 / tomedo®-Kalender auf unserer Agenda.
12. Aus einem anderen Thread: Filtermöglichkeiten / Limitationen der Kommunikation. Wir haben diesen Wunsch mit aufgenommen und werden es ebenfalls intern bewerten, wie schnell eine Umsetzung unserseits möglich ist.

Vielen Dank für Ihr ganzes Feedback!

Edit: integration in die iOS tomedo App wird umgesetzt. Nachrichten gehen sehr bald. Dokumenten-Versand folgt.
Beantwortet von (4.9k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Liebe Frau Scherer,

vielen Dank für die Antworten. Ein paar Anmerkungen habe ich noch:

zu 1.: Das ist richtig, aber ich habe es beim ersten Testen regelhaft gehabt, das das kleine Chatverlaufsfenster zwar aufploppt, aber das Fenster der Patientenkartei ganz in den Hintergrund gesprungen ist und der Chatverlauf dann von der Warteliste unterlegt ist. Heute auf dem Laptop zu Hause konnte ich das nicht reproduzieren, gestern in der Praxis war es immer wieder so... ich werde beobachten und gf berichten.

zu 2.: Ich finde den Text auch nicht schlecht, aber eben nicht vollständig. Ich würde dem Patienten schon ganz gerne automatisiert nach Koppelung eine Nachricht schicken wollen, in der ich beschreibe wie die App in unserer Praxis genutzt werden kann und wann man eben nicht mit Antwort rechnen kann. Wir haben aus eben diesem Grund unsere Kontaktseite auf der Webseite abgeschaltet, weil zuletzt zig E-Mails am Tag kamen mit: "Ich hätte gerne einen Termin für nächsten Donnerstag" oder "Ich will endlich abnehmen bitte schreiben Sie mir was ich alles essen darf" etc. pp. Sammelnachrichten und Textbausteine sind super, aber da muss ich dann aktiv jedes Mal den Prozess anstoßen wennn der Patient neu gekoppelt ist.

zu 6.: Eigentlich bei jeder AU! Aktuell bin ich dazu glaube ich sogar verpflichtet! Bei uns bekommt noch jeder Patient zwei Ausdrucke, den für den Arbeitgeber und den für den Patienten. Demnächst soll der Arbeitgeber ja direkt von der Krankenkasse informiert werden, dann wird es richtig interessant, weil nur noch eine Kopie für den Patienten herausgegeben werden muss und dieser auch nicht unterschrieben wird. Da wäre dann ein Versand per Arzt-direkt sehr hilfreich. Die wenigsten Patienten werden da komplett drauf verzichten, selber irgendetwas in der Hand (oder eben auf dem Telefon) zu haben.
Das klingt alles doch schon sehr sehr gut.

- eine zeitliche Beschränkung der Messengerfunktion wäre noch prima.

und nich eine Idee : Wäre es möglich,wenn die Integration der Rezeptbestellunbg kommt, dies mit dem BMP gekoppelt ist? D.h. der Patient über A-D nur die Medies bestellen kann die im BMP seiner Akte hinterlegt sind?? Evtl die BEstelltseite so proframmieren, das dort der BMP unseren System kommt und der Patient die jeweiligen Medilamente nur anklicht?
zu 8: Die Rechnung lässt sich in tomedo ja als PDF-generieren. Dann muss ich aber zunächst das PDF öffnen, irgendwo speichern oder die miniaturansicht in das arzt-direkt fenster ziehen. hier wünsche ich mir in den Rechnungsdetails neben den Button "Drucken", "PDF" und "eMail" einen Button "arzt-direkt". Der Button sollte genau wie beim eMail-Druck nach einem Hintergrund fragen und dann das Dokument direkt per arzt-direkt versenden oder zumindest in den arzt-direkt Chatverlauf legen.

_Noch komfortabler wäre auch eine arzt-direkt Versandoptionen über die untere Tabelle der Privatrechnungsverwaltung.
Sehr geehrte Frau Scherer,

gibt es schon die Sichtbarmachung der Kopplung in der Patientenakte? Ich finde unter Markern leider noch nichts. Es ist müßig, immer erst das Arzt-Direkt Icon in der Symbolleiste zu klicken, um dann die Info zu bekommen, dass der Patient noch nicht gekoppelt ist. Wenn Marker, setzt der sich dann automatisch? Das wäre sinnvoll.

Zusatzfrage: Warum wird in der Auswahlhistorie der Tagesliste nicht angezeigt, dass der Patient Arzt-Direkt-Nutzer ist?

Mfg Th. Fleischmann
Sehr geehrter Herr Dr. Fleischmann,

die Marker-Funktion für die arzt-direkt App befindet sich noch „in Arbeit“. Ich kann leider nicht sagen, wenn sie veröffentlicht wird.

Zu Ihrer zweiten Frage: wir arbeiten auch daran, die Spalte „arzt-direkt“ und die entsprechenden Icons in der Auswahlhistorie zu zeigen, so wie es in der Besuchsliste funktioniert.

Viele Grüße

Camilo Toloza
Ist es möglich in der Laboransicht auch einen Button "an arzt direkt senden" einzurichten?

"Ausdrucken" und "per mail" senden gibt es ja schon...

Danke

Martin Deile

Öffnen Sie mal die neue Laboransicht, dort können Sie den Button finden. 

TOP! Danke!!!!

Gibt es denn zwischenzeitlich einen Marker für arzt-direkt (s.o. -  Kommentiert 9, Jan 2023 von Camilo Toloza)? In der Markerliste habe ich zumindest keinen gefunden. Ideal wäre, wenn sich dieser automatisch setzt, wenn sich ein Pat mit der App gekoppelt hat. Oder hab ich da nicht richtig geschaut?

Leider habe ich in den Statistiken noch keinen Weg gefunden, eine Liste mit allen Pats zu generieren, die mit arzt-direkt gekoppelt sind - habe ich da vielleicht was übersehen? Gerne Hinweise dazu, dann können auf dieser Basis ja eigene Marker entsprechend gesetzt werden...

Bisher kenne ich nur die Möglichkeit, das arzt-direkt-Icon in der Tagesliste mit anzuzeigen. Gut wäre, wenn das auch in der Akte direkt sichtbar wäre - ab und an gibt es noch eine rote Sprechblase im "Bild" in der Kartei und in den Details, die sich irgendwie ja auch auf arzt-direkt bezieht, dies ist jedoch mir noch nicht so ganz klar... 

es gibt einen Marker und der wird auch automatisch gesetzt. Da müssen Sie selbst nichts machen, hat zollsoft integriert.

Da es einen Marker gibt, ist auch eine Statistik möglich. Den Marker finden Sie unter der Gruppe "Allgemein".
Hallo Herr Stenger, danke für die Rückmeldung. Allerdings scheint das bei uns nicht zu funktionieren bzw. automatisch zu geschehen...ich habe den Marker auch leider nicht in der Liste "Alle" finden können... können Sie hier vielleicht noch einen Tipp geben (evt. mit Screenshot)?

Weitere Wünsche:  

1. Terminmitteilung an Patient dirkt an die App als Alternative zu Email

1. 

 

2.Werden die Patienten auch über Web Browser ein Konto erstellen können und mit der Praxis irgendwie verbinden können? Das könnte die Komunikation mit den Altenheime viel erleichtern und viele Faxe und Papier sparen. 

Viele Grüße,

Adrian Angelescu

Beantwortet von (1.1k Punkte)
+6 Punkte
1. Wäre hier nicht sogar eine Alternative, dass direkt über den OTK2 abzubilden. Hier wird es bald die Möglichkeit geben, vor Ort Termine in Online-Termine umzuwandeln, sodass Patienten die Termine im Anschluss selbst verwalten können. Würde auch beinhalten, dass der Termin dann in der App angezeigt wird. (Bitte beachten: Funktion noch nicht umgesetzt)

2. Eine Verbindung über außerhalb der arzt-direkt App für Patienten wird es nicht geben. Was möglich wäre, ist eine Verbindung innerhalb einer aktiven Videosprechstunde.

@Herr Stößel
1. Haben Sie denn bei Admin -> Geräteeinstellungen -> arzt-direkt "Anzeigename in der App" Ihre Praxisdaten eingegeben?
2. Das Versenden aus der Kartei funktioniert aktuell über Dokument (pdf, Bild) markieren --> Aktion -> Patient -> via arzt-direkt App senden. Wir haben Ihren Wunsch nach einer schnelleren Variante über den Rechtsklick bereits bei uns aufgenommen.
1. Habe ich angepasst. Danke!

2. Genau das funktioniert leider nicht.
1. Die Praxis wird in der App nur als verbundene Praxis angezeigt - das muss geändert werden.

2. Direktes Versenden via Rechtsklick aus der Kartei funktioniert nicht. Habe es jetzt mehrmals probiert und es kommt nichts an. Text funktioniert aus der Inbox heraus, aber mit Rechtsklick erscheint nichts im Chatverlauf.
Beantwortet von (22.4k Punkte)
+3 Punkte
zu 2: dem kann ich nur zustimmen. Lediglich umständlich Drag&Drop funktioniert. Viel eleganter und v.a. sicherer in Bezug auf Patientenverwechselung wäre ein Versenden über Rechtsklick->arzt-direkt

Ich bitte um eine Funktion für Termine: 

alle  zukünftigen Termine für den Patienten sollen bitte in der Arzt-Direkt App zu sehen sein, egal ob wir in der Praxis in Tomedo (vor Ort Termine) oder der Patient die Termine im OTK vereinbart hat. 

Diese Funktion kenne ich auch Doctolib und Doctena.

 

Danke.

 

#arzt-direkt #OTK2 #doctolib #doctena

Beantwortet von (1.2k Punkte)
Bearbeitet von
+5 Punkte
Diese Funktion ist schon in Planung. Habe ich nun selber oben gelesen von Janina Scherer.
Hallo! Hab auch einen Wunsch:

Im OTK2 sollen in der Liste der Terminarten auch (vollständigkeitshalber) solche aufgenommen werden können, die eigentlich nicht buchbar sind. Wenn man im aktuellen OTK2 Funktionsumfang eine neue (Dummy-) Suche definiert und sie dann ins Leere laufen lässt, dann wird der Text in der Terminbeschriebung rot und es erscheint ein Fehler-suggerierendes Dreieck. Das soll halt nicht passieren. Im Beschreibungstext würde dann stehen, dass man anrufen soll.

Das wäre z.B. im hausärztlichen Bereich interessant für Checks oder Impfungen. Wenn Patienten diese Leistung wünschen, aber keinen Termin dafür in der Liste finden, dann fangen sie an nach der nächstbesseren Alternative zu suchen und nehmen eine Buchung vor, die für den Praxisbetrieb nicht förderlich ist.
Beantwortet von (2.2k Punkte)
+1 Punkt

Ich weiß nicht, ob ich Ihre Frage korrekt verstehe. Aber es ist bereits möglich, dass Terminarten rot angezeigt werden, für die es keine freien Termine gibt.

 

Konfiguration Terminarten OTK2:

Ich will nur eine Möglichkeit es so einzustellen, dass der Text nicht rot und dieses Warndreieick nicht angezeigt wird. Auch dann, wenn die Suche keine freien Termine findet.
ah. Wenn Sie den Haken bei Terminart klickbar setzen, ist es nicht rot, dann erscheint im nächsten Fenster, dass der Termin nicht vorfügbar ist.

Sie können aber ja den Text ändern und dort die Anrufbitte hinterlegen.
Sehr gut! Danke.

Hiermit nehme ich den Wunsch zurück :-)
Ich schließe mich den Wünschen zu Rezeptbestellung und Terminübersicht an.

1. Ebenso der Extrabutton "an arzt-diret schicken. Das auch gerne als Option aus den Statistik Aktionen heruas (analog zu "Email an alle Patienten der Liste schicken").

2. Was mich sehr stört ist, dass nach Koppelung des Patienten mit der Praxis ind er Patienten App die Praxis nicht vorausgewählt ist. Klickt man auf Videosprechstunde, dann muss die Praxis proaktiv ausgewählt werden. Ist ok, solange nicht gekoppelt ist, aber ein unnütiger Schritt nach Kopplung. Ich sehe ein, dass wenn es mehrere gekoppelte Ärzte gibt (zB, HA, Kardio, Uro ect) es dann sinnvoll ist auszuwählen. Es sollte aber eine direkt sichtbare Liste der gekoppelten Praxen zu sehen sein und bei Klick auswählbar mit wem man die Videosprechstunde starten will. Und da in der Übersicht dann die von der Praxis eingetragenen Online-Sprechzeiten schon anzeigen. Das wäre super.

3. Wäre ein inkludierter Medikamentenplan super. Sodass die Patienten dann per Klick auf das Medikament, dieses in der Praxis nachfordern können.

4. Das Thema Steuerung des Messengers finde ich auch wichtig. Es gibt bei Emailkontakten schon Patienten, die sich beschwerden, dass man die Mail von Freitag 22Uhr am Montag um 7:45 Uhr noch nicht beantwortet hat. Messenger suggerieren eine noch durchgreifendere Erreichbarkeit. Das muss man kommunizieren können mit den Patienten. zB Abwesenheitsnotizen ("Leider erreichen Sie uns außerhalb unserer Öffnungszeiten" ect) bzw automatisierte Antwortmöglichkeiten.

Merci.
Beantwortet von (520 Punkte)
+7 Punkte
Insbesondere Punkte 2. und 4. kann ich nur unterstützen!
1. Bis vor ein paar Tagen hatte ich immer eine leuchtende 1 im INBOX Symbol oben, wenn ich jetzt eine Nachricht bekomme wird leider nichts angezeigt. Liegt es am neuen Update?

2. Meine Praxis lässt sich in der App auf dem iPhone nicht finden, egal ob ich nach Ort oder Name suche. Gibt es da irgendwo eine Einstellung, die ich ändern muss um gesehen zu werden?
Beantwortet von (390 Punkte)
0 Punkte
1. Die rote 1 bekommen Sie nur bei eingehenden Kopplungsanfragen.

2. Ihre Praxis finden Sie über die Arztsuche, wenn Sie die Videosprechstunde anbieten bzw. bald den Online-Terminkalender.
Es wäre schön wenn es einen Hinweis gäbe, dass ein Pat per arzt-direkt erreichbar ist. Derzeit bei mir die absolute Ausnahme. Ohne aktiven Hinweis wird das vergessen werden. Also zB irgend ein Marker beim Foto. Nicht ganz so prägnant wie eine offene Nachricht.

Es nervt auch ein bischen, dass eine Nachricht so lange als "ungelesen" gilt bis man geantwortet hat ...
Beantwortet von (34.1k Punkte)
+4 Punkte
Ja, das nervt, es gibt leider genug Patienten die so ein Tool nicht verantwortungsvoll nutzen und im Chat alles posten. Und Anfragen an Wochenende, welcher Hustensaft denn besser ist möchte ich ignorieren können...

Wir haben regelmäßige Abbrüche mit Arzt-Direkt. Wenn man dann reload klickt (rechts oben im Arzt-Direkt-Fenster, nicht den Browser),  dann baut sich in der Regel die Verbindung nicht nochmals auf UND zuguterletzt ist auch die Zeit weg und rechnet neu. ...und dann kommen schon mal 36 Sec. zusammen, anstatt knapp 30 Min. Wir dokumentieren das dann immer dazu, aber sind hier deutlich seitens der KV angreifbar...

Beantwortet von (920 Punkte)
+1 Punkt
Hallo Herr Heckmann,

 

danke für Ihre Nachricht. Ich habe es bereits an die Entwicklung durchgegeben. Wir prüfen dies. Sobald ich ein Ergebnis habe, melde ich mich.
Janina Scherer
Optimierungsvorschläge und Wünsche:

1. Es wäre für uns äußerst hilfreich wenn wir eine Rückmeldung bekommen wenn eine Nachricht binnen einer frei definierbaren Zeit nicht zugestellt werden kann. Somit vermeiden wir Informationsverlust.

2. Es wäre schön wenn man die Sendezeiten definieren kann. Beispiele: Ich arbeite häufig bereits um 04:30 Uhr und kontrolliere Befunde, hier würde ich den Patienten gerne Rückmeldungen schreiben ohne deren Schlaf zu stören.

3. Abwesenheitsnotiz. Wenn wir Urlaub haben lesen wir die Nachrichten nicht. Hier wäre ein Hinweis für den Patienten iS einer automatischen Abwesenheitsnotiz schön.

4. Sammelnachrichten an alle Patienten: Ich möchte hier keinen zuspamen, aber eine Information über die Vertretungsregelung bei Urlaub wäre sicher für alle hilfreich.

5. Textbausteine und Makros. Einige Mitteilungen wiederholen sich hier kann man viel Zeit sparen.

6. Nachrichten aus der Laborverwaltung heraus. Es wäre wünschenswert die Patienten mit kurzen Nachrichten - am besten Textbausteine - aus der Laborverwaltung heraus über ihr Ergebnis zu informieren. Bsp.: "Ich habe gerade ihre Blutwerte gesehen, diese sind soweit ok von meiner Seite her gibt es da nichts zu besprechen." (evtl. sogar schon mit Anhang des Befundes) oder "Bitte buchen Sie sich einen Termin zur persönlichen Befundbesprechung"

7. eAU-Ausdruck automatisch an arzt-direkt. Im kommenden Jahr fällt mit der vollständigen Einführung der eAU ja der Papierzettel weg. Viele meiner Patienten wünschen sich aber eine Information über bescheinigten AU-Zeiten. Hier fallen auch gelegentlich Fehler auf welche dann schnell behoben werden können.

8. Recall über arzt-direkt

9. Anbindung an ImpfDocNE. Kaum ein Patient möchte mehrere Apps pro Praxis, viele sind aber an ihrem digitalen Impfpass interessiert.

10. Für die fernere Zukunft: Meine Patienten führen als Diabetiker, KHKler oder Hypertoniker brav ihre Papierbüchlein. Der Übertrag der Werte ins System ist quasi nicht vernünftig möglich. Eine systemimmanente digitale Lösung wäre sicherlich hilfreich oder zumindest eine Schnittstelle zu Apps von Drittanbietern.
Beantwortet von (1.7k Punkte)
+4 Punkte
Ich nehme an dieser Stelle Bezug auf Ihre einzelnen Punkte:

1. Wenn die Nachricht nicht zugestellt werden kann, erscheint ein rotes Ausrufezeichen. Hätten Sie gerne eine zusätzliche Benachrichtigung, dass die Nachricht nicht durch ging?

2. Sendezeiten definieren: Hier bin ich noch skeptisch, ob wir uns nicht in einem Konfigurations-Dschungel verirren. Hängt bei mir aber auch damit zusammen, dass ich der Meinung bin, dass Ihre Nachricht auf dem Endgerät des Patienten nur eine von vielen ist und nicht weiter "stört".

3. Abwesenheitsnotiz - sollte m.E. direkt mit dem Kalender verknüpft sein, sprich Sie sagen auf Grund von z.B. Urlaub Ihre Termine für eine Woche per Mail ab und auch die arzt-direkt Patienten erhalten die entsprechende Nachricht automatisch - ist das so korrekt?

4. / 5. / 6. / 7. wurden schon an anderen Stellen im Forum gepostet, und von mir bereits aufgenommen.

9. Rein aus Interesse: ImpfpassDE wäre an der Stelle keine Alternative, weil Sie den Patienten komplett auf "arzt-direkt umstellen" wollen?
 

10. Müssten wir uns in der Tat genauer anschauen.
ich würde mir zu 1. eine Fehlermeldung wünschen, ähnlich den Meldungen wenn z.B. die Verbindung zu kvconnect unterbrochen wurde. Man kann, wenn sich arzt-direkt weiter etabliert hat, alle Nachrichten durchsehen, ob die auch angekommen sind. Auch wäre es gut, wenn man definieren könnte, dass eine solche Nachricht kommt, wenn die Nachricht nach einer bestimmten Zeit nicht gelesen wurde.
zu 1.: Ich schließe ich mich Herrn Stenger an. Wir können nicht alle Nachrichten durchschauen ob diese auch wirklich angekommen sind.

zu 2.: Grundsätzlich sehe ich das auch so, dass die Nachricht nicht stören sollte, außer wenn der Doc mit seniler Bettflucht sie bereits um 04:30 Uhr schreibt und deshalb das Klingeln des Handys den Patienten weckt. Mann könnte hier alternativ ja auch eine Individuelle Sendungsverzögerung in der Nachricht einrichten, ähnlich der Tefminüberweisung bei der Bank.

zu 3.: bei der Abwesenheitsnotiz geht es darum, dass wenn der Patient zB ein Rp über den Massenger bestellt, er wie das bei uns mit der eMail funktioniert eine kurze Rückmeldung bekommt, dass wir im Urlaub sind.

zu 9.: Die ImpfPassNE-App wird von den meisten Patienten nicht genutzt/gewollt. Ich möchte die Patienten auch nicht mit damals 3 App (Gesundakte, arzt-direkt, ImpfPassNE), jetzt 2 Apps nerven. Ich bin froh wenn sie arzt-direkt nutzen. Wäre jedenfalls ein zusätzlicher Pluspunkt für arzt-direkt. Wenn ich mich nicht Irre war das doch bei der Gesundakte-App umgesetzt worden, zumindest gab es in dieser die Möglichkeit mit ImpfDocNE zu koppeln.
1. ok - nachvollziehbar und ich habe es an den Kollegen durchgegeben.

2. Wie gesagt, hier bin ich weiterhin skeptisch. Werde es aber mit den Kollegen evaluieren!

3. ok hatte ich initial falsch verstanden, ist aber nachvollziehbar.

9. ok, danke für Ihr Feedback, auch das muss ich natürlich mit weiteren Kollegen besprechen.

 

Hinweis: Wir haben noch einige Themen auf der Agenda, die höhere Priorität haben, weswegen sich einige Ihrer Themen, auch bedingt durch Weihnachten ins neue Jahr schieben. Tatsächlich ist es jedoch so, dass viele der oben genannten Punkte bereits umgesetzt wurden und mit den nächsten tomedo®-Versionen veröffentlicht werden. Im neuen Jahr bekommen Sie eine Zusammenfassung von mir.
Punkt 9. ImpfPassDE-App integrieren

das Kopplungsprocedere ist in Impfdoc/ImpfPassDE ja identisch zur arzt-direkt App. AUch wir sind froh, wenn die Patienten das in großer Masse mit einer App hinbekommen. Ich denke eine zweite App flächendeckend anzubieten überfordert zum einen die Patienten und steigert auch bei uns den Anbindungsaufwand. Es wäre äußert wünschenswert, das in einer Stelle zu bündeln. Zumal die ImpfPassDE-App an sich siper funktioniert und sehr hilfreich ist.

Hallo,

es ist vorgekommen, dass eine Pat. in der Arzt-direkt-App die eAU nicht bekommen hat. Bei der Patienten wurde eine Fehlermeldung angezeigt, bei uns sieht alles normal aus (eAU-Bild als versendet gekennzeichnet und korrekt dargestellt).

Eine erneute Versdenung der eAU an die App scheint technisch nicht möglich zu sein. 

Wie verhalte ich mich?

Bitte gehen Sie in die eAU-Verwaltung, dort können Sie die gewünscht eAU auswählen (nach Zeit filtern) und über die Schaltfläche "Selektrierte AUs an arzt-direkt schicken" erneut versenden.

LG
Guten Morgen Frau Scherer,

ist Punkt 1 verbessert worden? Sprich: meldet uns Arzt-direkt inzwischen, wenn eine Nachricht nicht beim Pat. ankommt bzw. nach einer gewisssen Frist nicht gelesen worden ist?
Nein, das können wir aus Ressourcengründen erst im folgenden Quartal angehen.
Der Versand ist dahingehend aber so verbessert worden, dass dies kaum bis gar nicht mehr vorkommen sollte.

Wir haben nach wie vor das Problem, dass Arzt direk- Nachrichten den Patienten nicht erreichen, ohne dass wir das mitbekommen. Z.B. sehen wir einen grünen Haken nach dem Versand, Stunden später steht dort ein rotes Ausrufezeichen.

Am 17.12.22 bereits schrieb Herr Stenger: "ich würde mir zu (diesem Problem) eine Fehlermeldung wünschen, ähnlich den Meldungen wenn z.B. die Verbindung zu kvconnect unterbrochen wurde. (...). Auch wäre es gut, wenn man definieren könnte, dass eine solche Nachricht kommt, wenn die Nachricht nach einer bestimmten Zeit nicht gelesen wurde."

Soweit ich das sehen kann, ist eine solche Fehlermeldung an die Praxis nicht etabliert worden. Ohne eine Warnung, dass den Pat. unsere Nachricht nicht erreicht hat, lohnt sich für uns die Kontaktaufnahme über Arzt-direkt nicht. Denn wir standen schon öfter blöd da, weil Pat. meinten, wir hätten sie ignoriert. Das ist dann dreimal so viel Arbeit: Alles noch mal per Mail oder Telefon durchgeben + Richtigstellung.

Bitte verbessern Sie dieses Feature!

Den Wunsch haben wir auch bereits auf unserer Liste. Auch hier beginnen wir mit der Umsetzung im neuen Jahr!
Habe gerade die Sammelthreads zu arzt-direkt gelesen, weil ich auf der Suche bin nach einer Möglichkeit, die App für mehrere Patienten zu nutzen (also für mehrere Kinder einer Familie).

Wundere mich, dass es dazu anscheinend noch keine Wünsche gibt.

Möchte arzt-direkt vor allem für die E-Rezepte nutzen. Das geht nur, wenn von Familie "Bär" auch alle "Bärenkinder" gekoppelt werden können. Würde es aktuell aus der App eines Elternteils funktionieren, sich für mehrere Personen zu koppeln? Ich habe es gerade selbst versucht und habe keinen PIN bekommen, um mich "doppelt" unter einem anderen Patientennamen mit derselben Praxis zu koppeln.

Um arzt-direkt für uns interessant zu machen, wäre eine schnelle Umsetzung seitens tomedo wichtig, in der arzt-direkt App mehrere Nutzer-Profile anzulegen (so wie in der original E-Rezept-App) !

Damit hat man dann gleich noch einen Vorteil gegenüber der Patientenanfragen per Email. Jetzt: eine Email von Familie "Bär" mit Fragen, Rezeptbestellungen, Terminwünschen und Bildern zur Begutachtung durch den Arzt - alles durcheinander von allen 2, 3, 4 oder mehr "Bärenkindern". In Zukunft(?) per arzt-direkt: Chat / Bilder / Rezeptanfragen/ Termine nur patientenindividuell.

Danke :-)
Beantwortet von (4.8k Punkte)
+2 Punkte
Zu meinem letzten Beitrag wegen der fehlerhaft übermittelten eAU in der Arzt direkt App:

Frau Scherer, danke schön. Aber: Das habe ich natürlich gemacht. Dann sagt Tomedo "0/1 versendet" und es passiert nichts. Ich kann die eAU nicht zwei mal an Arzt direkt senden.
Wir haben es nochmal geprüft, in der Tat geht der Versand nur einmal an arzt-direkt. Es wurde ein Ticket angelegt, welches von meinem Kollegen bereits bearbeitet wurde. Aktuell befindet sich Ihr Wunsch im Testing und wird mit einer der kommenden tomedo® Versionen veröffentlicht.
Noch ein dringender Wunsch für die App-User:

Der Aufbau der App könnte übersichtlicher und nutzerfreundlicher sein.

1. Die Menü-Aufteilung auf dem Home-Bildschirm der App ist nicht gerade gut nachvollziehbar. Zur Zeit ist die Hälfte des Home-Bildschirms belegt mit einem mehr oder weniger schönen Bild und der Aufforderung, die App zu bewerten.

2. Dagegen sind die verbundenen Arztpraxen nur schwer zu finden, da sie sich in zweiter Reihe hinter den "gesuchten" Arztpraxen befinden.

3. Diese "gesuchten" Arztpraxen würde ich gern wieder löschen können. Habe noch nicht herausgefunden, ob und wie das möglich ist.

Ich hoffe sehr, dass der Bereich auf dem Home-Bildschirm in Zukunft sinnvoller genutzt wird. Denn auch nachdem man die App bewertet hat, verschwindet die überflüssige Ansicht nicht :)
Beantwortet von (4.8k Punkte)
+2 Punkte

Ja, das ist tatsächlich noch optimierbar, der "Jetzt App bewerten" Teil des Homescreens st klar überdimensioniert. 

Ich finde auch den Screen, nachdem ich auf Messenger geklickt habe, nicht gut, die ersten Nutzer in unserer Praxis haben schon bemängelt, "der Messenger funktioniert gar nicht". Wenn man auf der Startseite auf Messenger klickt, kommt man auf eine Folgeseite, wo unter der Überschrift Messenger unser Praxisname steht, der Rest ist grau. Den Patienten ist nicht klar, daß sie nochmal auf unseren Praxisnamen klicken müssen, um in den Chat zu kommen. Das würde sicher bei mehreren gekoppelten Praxen eher verständlich sein, aber der Normalfall ist auf absehbare Zeit sicher, daß die Patienten mit einer Praxis verbunden sind. Und bei dieser Ansicht denken viele Patienten, das sei die Chatansicht und der ist leer...

Ich kann hier nur zustimmen, dass der Home-Screen praktisch mit der App-Bewertung überfüllt ist macht keinen Sinn. Auch verschwindet die Aufforderung nicht, wenn man es denn dann mal gemacht hat. Man wird sie also nicht "los". Es wäre vielleicht praktischer, den Platz sinnvoller zu nutzen und eine Anfrage zur Bewertung aufploppen zu lassen. Dann kann man wählen, ob man das machen will, später oder auch gar nicht. Und dann würde der Dialog auch nicht mehr erscheinen....

Sehr geehrte Forumnutzer,

danke für Ihre Nachrichten. Zum Thema „App-Bewertung“ muss ich unsere Strategie erklären: zollsoft investiert viele Ressourcen, um eine nutzerzentrierte App zu konzipieren und deswegen ist für uns so wichtig, dass echte Nutzer (Patienten) uns Feedback geben. Aus diesem Grund spielt die Option „Jetzt App bewerten“ eine entscheidende Rolle in der Weiterentwicklung der arzt-direkt App.

Seit dem ersten Release der App in März 2022 haben wir ca. 200 in-App Bewertungen von Patienten bekommen, obwohl die App über 12.000 Mal heruntergeladen wurde. Die Teilnahme der Patienten am Bewertungsprozess wächst langsam, aber reicht nicht und deswegen werden wir diese Option für eine Weile behalten.

Wir werden auch nicht die Bewertungsoption ausblenden, wenn ein Nutzer Ihre Bewertung bereits abgegeben hat, denn wir geben durchschnittlich ein neues großes Feature für die App pro Quartal frei (Messenger im letzten Quartal, OTK voraussichtlich im aktuellen Quartal). Diese neue Features sollten auch bewertet werden.

Andere Anmerkungen im Thread wie die Suchergebnisse oder das Messenger-Screen werden wir gerne analysieren.

Viele Grüße

Camilo Toloza

Nun, wenn gute Bewertungen gewünscht werden (und nur die guten sind nützlich), dann erst recht noch mal über die Aufteilung des Homescreens nachdenken. Ich habe mir schon gedacht, dass Marketing-Zwecke dahinter stecken. Jedoch schreckt es mich persönlich ab. Ich bewerte NIE irgendetwas, erst recht keine Apps. Und bei arzt-direkt fühlte ich mich dazu tatsächlich "genötigt", es mit einer Bewertung zu versuchen, denn ich wollte den "Screen" weg haben und habe mir eine bessere Übersichtlichkeit erhofft. Leider wird man dann enttäuscht.
Und wie sieht es mit mehreren Nutzerprofilen in der App aus? Ist das in Planung? Wenn ja, wann ist damit zu rechnen? Wenn nein, warum nicht?

Die Funktion ist ganz wichtig!!! Was bringt uns die App, wenn ich nur ein Familienmitglied koppeln kann und den Rest nicht.

Sehr geehrte Frau Dr. Albermann,

unsere aktuelle Bewertungsstrategie hat als Ziel, kritisches Feedback zu bekommen. Wir kriegen zwar viele fünf Sterne-Bewertungen täglich, aber die „negativen“ Bewertungen mit einem Stern und einem kritischen Kommentar vom Nutzer sind eigentliche diejenigen, die uns dabei helfen, die App zu optimieren. Kein Nutzer ist gezwungen die App zu bewerten (wie gesagt liefern aktuell nur 1,6 % der Nutzer eine Bewertung), aber aktuell ist diese prominente Funktion sehr wichtig für uns.

Ich möchte Ihnen allerdings mitteilen, dass wir eine Vision für die Zukunft der App bereits geplant haben und in einigen Monaten könnte das Home-Screen der App so aussehen:

Zu Ihrer Frage zum Theme mehrere Profile: die Funktion ist bereits geplant und kommt voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres.

 

Viele Grüße

Camilo Toloza

Danke. Das sieht vielversprechend aus.
Plus für Punkte 2. und 3.!
Hallo,

unsere Wünsche/ Vorschläge:

1. Vom Button arzt-direkt über der Tagesliste kann man nur dann in arzt-direkt springen, wenn zuletzt ein gekoppelter Pat. ausgewählt war. Das hätte man gern unabhängig vom letzten Pat.

2. Beim Zusammenführen zweier Karteien eines Pat. "verschwindet" die Kopplung, wenn die gekoppelte Kartei diejenige ist, die beim Zusammenführen gelöscht wird.

Lässt sich das ändern?

3. Das Versenden der eAU-Seite des Pat via arzt-direkt klappt gut.

Ließe sich das auch in einem separaten Dokument für die Arbeitgeber-Seite hinzufügen?

Dann könnte die AU-Meldung durvh die Pat. unkompliziert an den AG weitergeleitet werden, ohne dass die Diagnosen enthalten sind.

Vielen Dank - Beste Grüße - R. Berndt
Beantwortet von (2.4k Punkte)
0 Punkte

Sehr geehrter herr Dr. Berndt,

danke für Ihr Feedback.

Zu 1. Ich nehme an, Sie beziehen sich auf den auswahlbaren Button mit dem arzt-direkt Logo in der Symbolleiste (also ganz ganz oben). In der Tat kann man bisher damit nur die Inbox öffnen, wenn ein gekoppelter Patient in der Tagesliste ausgewählt ist. Ich habe ein Ticket erstellt, um dieses Verhalten zu ändern / erweitern.

Zu 2. ich befürchte, dass wir das nicht beeinflussen können, aber werde mit den Entwicklern das Thema besprechen.

Zu 3. Wenn ich mich nicht irre, bekommt der Arbeitgeber das Dokument direkt über die Krankenkasse. Eine mündliche Meldung des Patienten zum Arbeitgeber reicht aus. Das ist das Standardverhalten für die eAU seit Q4 2022. Geht es hier um ein besonderes Verfahren für besondere Patienten?

Mit freundlichen Grüßen 

Camilo Toloza

Danke!

zu 3.: nein, es geht um die allgemeine, seit 1.1.23 verpflichtende Regelung zum Abruf der AU durch den AG bei der KK:

Viele AG können, so die Rückmeldung unserer Patient:innen, das trotz der Vorlaufzeit noch nicht, dann ist doch die alte Variante nötig, und gerade bei größeren Arbeitgebern ist die rein mündliche Weitergabe nicht zuverlässig.

Es geht da einzig und allein um den Komfort für die Patient:innen - nice to have, aber überhaupt nicht zwingend.
Danke für Ihre Rückmeldung Herr Dr. Berndt,

wir werden diese Anforderung analysieren.

Viele Grüße

Camilo Toloza

Ich fände es super, wenn man die beiden Vorschläge in umgekehrter Reihenfolge hätte, dann übernimmt man nicht aus Versehen immer Ding in die Kartei, zudem brauchen wir häufiger "als gelesen markieren" als "in die Kartei übernehmen".

Beantwortet von (2.4k Punkte)
0 Punkte

Sehr geehrter Herr Dr. Ortlieb,

danke für Ihre Nachicht. Nur damit ich es richtig verstehe: Sie haben geschrieben „als gelessen markieren“. Meinen Sie damit, dass Sie eine dritte Option im Kontextmenü brauchen oder ist das nur ein kleiner Tippfehler und Sie meinen eher die aktuelle Option „als ungelesen markieren“?

Danke für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Camilo Toloza

"Als ungelesen markieren" steht in dem Fall nur da, weil ich bereits die Antwort des Patienten als gelesen markiert hatte. Ich meinte, dass ich es schlauer fände, die Optionen "als (un-)gelesen markieren" mit "Als Karteieintrag zu übernehmen" in der Reihenfolge zu tauschen.
Danke für die Erklärung. Ihre Anmerkung habe ich mit aufgenommen.

Viele Grüße

Camilo Toloza
Liebes Zollsoft-Team,

wir haben Probleme mit Arzt-Direkt, wenn ich in der Akte ein PDF markiere, und dann im Kontektmenü "Mitteilung über Arzt-Direkt" anklicke, gelange ich zwar in das Arzt-Direkt-Menü, jedoch wird das PDF nur eher selten auch schon in den Chat zum Senden übernommen. Sehr häufig lande ich zwar in dem Chat, dieser reagiert jedoch nicht und der bisherige Chat wird nicht angezeigt. Somit kann das PDF nicht an den Patienten gesandt werden. Ich denke, das ist ein Bug und würde gerne eine Beseitigung des Fehlers anregen.

Auch wäre es schön, wenn auch andere Dokumente aus der Akte wie z.B. .DOCX Dateien nach Klick auf "mit Arzt Direkt versenden" in ein PDF umgewandelt und dann versendet werden könnten.

Zuletzt: Lässt es sich einrichten, dass in dem Fenster, mit dem das Labor des Patienten angezeigt wird zusätzlich zum Drucken oder per mail versenden auch ein Knopf zum Versenden per Arzt-Direkt eingefügt wird? Das wäre extrem hilfreich. Besonders Smart wäre es, wenn der Knopf nur dann erscheint, wenn der Patient auch gekoppelt ist oder vielleicht die Farbe des Knopfes anzeigt, dass eine Kopplung da ist, so dass man es nicht umsonst versucht.

Viele Grüße aus Amöneburg,

 

MS
Beantwortet von (2.5k Punkte)
+2 Punkte
Sehr geehrter Herr Steinkamp,

1. ist entweder schon in der neusten Version behoben oder die Version kommt demnächst.

2. macht sinn

3. nehmen wir auf

wir haben Probleme mit Arzt-Direkt, wenn ich in der Akte ein PDF markiere, und dann im Kontektmenü "Mitteilung über Arzt-Direkt" anklicke, gelange ich zwar in das Arzt-Direkt-Menü, jedoch wird das PDF nur eher selten auch schon in den Chat zum Senden übernommen. Sehr häufig lande ich zwar in dem Chat, dieser reagiert jedoch nicht und der bisherige Chat wird nicht angezeigt. Somit kann das PDF nicht an den Patienten gesandt werden. Ich denke, das ist ein Bug und würde gerne eine Beseitigung des Fehlers anregen. 

1. ist entweder schon in der neusten Version behoben oder die Version kommt demnächst. 

Ist leider immer noch so.... 

Ich hätte auch ein paar Punkte zur arzt-direkt-app und videosprechstunde

  1. Kann ein Patient denn auch wieder "entkoppelt" werden? Diese Möglichkeit habe ich bisher nicht gefunden
  2. Gibt es die Möglichkeit eine Videosprechstunde auch mobil über die arzt-direkt-app als Arzt zu machen? Ich würde gerne auch durchaus mal außerhalb der Praxis über iPhone oder iPad eine Videosprechstunde mit einem Patienten machen. Geht das? Hier habe ich ja kein stationäres Gerät mit PVS sondern nur ein mobiles Gerät. Oder müsste man das dann einfach über den Browser auf dem iPhone machen --> aber kann ich dann im Nachgang die Patientendaten, Versicherungsdatene etc noch aus dem Dashboard der Videosprechstunde in Tomedo einpflegen (insbesondere auch dann, wenn es ein neuer Patient ist)
  3. Ist eine spezielle Version der arzt-direkt-app für Ärzte geplant? Ich denke hier an eine Variante mit der wir Zugriff auf die Videosprechstunde haben und Zugriff auf den Posteingang. So könnte man auch von unterwegs sehen, wenn NAchrichten via Arzt-direkt in der PRaxis eingehen
  4. WEnn ich aus der Tagesliste auf den Butten arzt-direkt clicke dann kommt immer die Meldung, der Patient ist nicht verbunden. Ist das gewollt? Kann man demnach nur über die Inbox auf den Posteingang arzt-irekt gehen?
  5. Kann sich ein Patient auch von zu Hause mit der Praxis koppeln oder muss er hierfür zwingend in der Praxis sein?
Beantwortet von (1.5k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt
Kann das Eingabefeld für den Text einer neuen Nachricht vergrößert werden?

Beim Texteintrag bleibt die Feldgröße einzeilig, so dass der geschriebende Text zunehmend nach links verschwindet und bei längeren Texten die Übersicht fehlt.

Die "Entertaste" lässt auch keine Absätze zu, so dass dadurch die Übersichtlichkeit nicht erhöht werden kann. (tertiärer Wunsch)
Beantwortet von (590 Punkte)
0 Punkte

Moin,

ich würde arzt-direkt gerne - wie bereits schonmal hier geäußert - zur Kommunikation von Laborbefunden mit den Patienten nutzen. Es geht vor allem darum, dass die Patieten über die Ergebnisse unauffälliger Routinekontrollen informiert werden, da dass unere Mitarbeiter und die Sprechstunde enlasten würde. Hierzu wäre ein Shortcut schön (Vorschlag unten). Toll wäre es wenn man individuell vorformulierte Standartnachrichten verschichen könnte (zB "Hallo {ggf Briefkomando}, ich habe eben Ihre Laborergebnisse gesehen. Es haben sich keine nennenswerten Auffälligkeiten ergeben. Gruß"). Meine Vortellung wäre, dass ein Linksklick auf das Icon mich zum Patientenchat bringt und ein Rechtsklick die Auswahl und den unmittelbaren Versand einer Standartantwort ermöglicht.

Wichtig wäre überdies auch Grundsätzlich eine Rückmeldung des Systems wenn eine Nachricht nicht innerhalb einer bestimmten Zeit zugestellt werden konnte.

Gruß von der Ostsee

Beantwortet von (1.7k Punkte)
Bearbeitet von
+5 Punkte
Auch ich fände die Funktion Wiederholungsrezepte über Arzt-Direkt APP anfordern zu können sehr wichtig. Der Patient sollte dabei aus seinen Dauermedis auswählen können. Praxisseits sollten die ausgewählten Präparate direkt auf Rezeptvorordnungen übernommen werden, die dann nur noch ausgedruckt oder als E-Rezept nach Signatur versandt werden müssen.

Für die Zukunft würde ich mir eine Kopplung mit dem Kiosk / Selbstbedienterminal wünschen. Hintergrund: Patienten werden Wiederholungsrezept bestellen, wenn wir die dann per E-Rezept zustellen müssen wir der Chipkarte hinterher jagen. Mein Vorschlag wäre, dass in diesem Fall das bestellte E-Rezept vorbereitet und signiert wird. Die "Auslieferung" aber an das Stecken der Karte (gerne im SB-Terminal) gekoppelt ist. Wäre eine enorme Entlastung.
Beantwortet von (790 Punkte)
+2 Punkte
Zuerst mal großes Lob für die super Funktion der eRezepte, das ist echt eine sinnvolle Nutzung der TI Möglichkeiten.

Die Möglichkeit, Dauernedikationsrezepte z.B. aus dem Plan zu bestellen, wäre natürlich ein sehr hilfreiches weiteres Feature

Wann sollen denn die Profile für die Nutzung auch weiterer Patienten unter einer App kommen?

Vielleicht wäre es auch sinnvoll die Patienten zu Beginn des Dialogs im Messenger darauf hinzuweisen, das Abfragen nur während der Betriebszeiten bearbeitet werden (oder den Begrüßungstext anpassbar zu machen).
Beantwortet von (500 Punkte)
+2 Punkte
Familienprofile kommen noch diesen Monat, dieses trifft auch für Mehrfachverordnungen zu, die ab dem Zeitpunkt von der App "korrekter" ausgelesen und angezeigt werden können.

 

Den Begrüßungstext wollen wir vorerst aus rechtlichen Gründen nicht anpassen (keine Behandlungen über den Messenger!), ABER wir arbeiten aktuell an automatisierten Nachrichten, wenn z.B. eine Abwesenheit eingestellt wurde. Zudem stehen Sammelnachrichten auf unserer Agenda.

Hinsichtlich der Idee zum SAT - das werden wir intern beleuchten.
Dauermedikationen können Sie ja bereits in tomedo erstellen, Patienten müssten folglich nicht neue Rezepte bestellen, sondern wären schon für einen gewissen Zeitraum versorgt.
Um zu vermeiden, dass man den Patienten wegen der Versichertenkarte nachlaufen muss, wäre es - wie von Kollege Weber vorgeschlagen - eine gute Idee, die Patienten einfach selber die Karte am SAT stecken zu lassen. Man könnte dies dann mit der Zustellung des eRezeptes koppeln, sodass dieses erst in der App freigeben wird, wenn die Karte gesteckt wurde.
PS: die Idee mit dem Selbstanmeldeterminal als Auslöser für die Freigabe der eRezepte in der App - sofern noch keine Karte gelesen wurde - finde ich sehr gut. Wie ist die Meinung seitens tomedo hierzu?
Beantwortet von (500 Punkte)
+1 Punkt
Hallo Frau Scherer,

hier fehlt mir noch die Stellungnahme von Tomedo.

Wunsch: Arzt-Direkt Videosprechstunde

extra Karteieinträge für:

1- Online-Wartezimmer URL: und für

2- Videobehandlungsdokumentation.

Extra KArteieinträge erleichtern Aktionsketten, die man in bestimmten Workflows sinnvoll ertellen kann. Wenn das nicht möglich ist, dann bitte soll der Inhalt von dem Karteieintrag für Videobehandlung verbessert werden. Aktuell haben wir den Inhalt: 1 Dokument. Das ist zu allgemein, Kann man hier den Rückschrieb ändern, z.B. in: Video-Behandlung-Dokumentation als Inhalt

Beantwortet von (14.3k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Sirfy,

vielen Dank für das Feedback, ihr Anliegen verstehe ich sehr gut. ich nehme es mal als Ticket auf, allerdings haben wir derzeit durch so viele Themen keine Kapazitäten in dem Bereich da etwas umzusetzen.

Checkbox (Pflichtfelder) im OTK2:

Ist es nicht möglich, im Pflicht-Checkbox im OTK2 einen URL zu hinterlassen? Wir würden gerne eine eiegene praxisinterne AGB/Datenschutzvereinbarung dort als Link hinerlassen.

Hintergrund ist: Das Akziptieren von der Datenschutzvereinbarung von Arzt-Direkt® ist als URL hinterlegt und automatisch in jeder Buchung vorhanden. Aber als Praxis haben wir auch eine eigene Datenschutzvereinbarung, die wir am Liebsten gleich bei Terminvereinbarung mit dem Patienten abschließen möchten. Dadurch muss keine Datenschutzvereinbarung mehr an der Praxis-Anmeldung oder via extra Lösungen abgeschlossen werden. Das spart uns enorm Zeit. Ich glaub persönlich, dass sowas schnell umgesetzt werden kann und hoffe auf Ihre Unterstützung.

Beantwortet von (14.3k Punkte)
+1 Punkt
Guten Tag Herr Dr. Sirfy,

wenn alles nach Plan läuft, nehmen wir die Anpassung in den nächsten 2-3 Wochen vor.

LG
Madita Poslovsky

Nun können wir Laborberichte via Arzt-Direkt senden. Vielen Dank dafür. Wäre aber möglich, dass in dem daraus entstehenden Rückschrieb (Karteieintrag für Labordruck, bei uns ABR) der Satz steht "per Arzt Direkt versendet) ? Analoges gibt es ja beim Faxen oder Drucken von Laborberichten.

Wünschenswert wäre auch das Versenden von Kumulativbefund via Arzt-Direkt, aktuell nur Einzelberichte möglich.

Beantwortet von (14.3k Punkte)
0 Punkte
Ich habe Ihre Punkte an die Entwicklung weitergegeben.

Vorrang haben aktuell Sammelnachrichten / automatisierte Nachrichten an arzt-direkt.
Ich habe immer noch das Problem, das bei Aufruf von arzt-direkt aus einer Patientenakte tomedo zwar das arzt direkt öffnet, aber direkt in die Tagesliste springt. Hatte ich schon mal berichtet und sogar ein Filmchen geschickt. Kann man das fixen, das nervt wirklich kolossal, zum Beispiel wenn man den Patienten mal was per Drag und drop schicken möchte oder danach gleich in der Akte weiterarbeiten möchte. Das ist doch sicher nicht so gedacht, oder?
Beantwortet von (12.6k Punkte)
0 Punkte
Weder die Testabteilung, noch ich können das reproduzieren (was nicht heißen soll, dass es bei Ihnen genauso ist).

Sowohl als eigenständiges Fenster als auch als Tageslistenpanel öffnet sich bei uns aus der Kartei der Chat des Patienten, nicht die Tagesliste.

Entweder Sie melden sich nochmal direkt bei mir oder im Support.
Ich habe das gerade mal auf Video aufgenommen, soll ich das mal schicken???
ja schicken Sie mir das mal bitte, unter der Angabe Ihrer tomedo Version: janina.scherer@zollsoft.de

Ich nutze diesen Thread da als Samml gedacht:

App am Handy

Patienten sagen: ist ja doof das ich sie immer suchen muß wenn ich doch an sie angebunden bin.

Stimmt erste seite APP ,neuer termin-  dann kommt die arzt suche

unten drunter letzter termin dann kommt die direktbuchung

wunsch : öffnen der app, neuer termin , dann ploppt unten extra auf ihre letzten ärzte. wäre dies eine idee?

Beantwortet von (580 Punkte)
0 Punkte
Wir nutzen den OTK 2 sehr intensiv und wollen weiter und stärker als digitale Praxis wahrgenommen werden.
Wir würden gerne ein Teil der Anamnese von den Patienten (am besten zu Hause) vorausgefüllt bekommen - wir nutzen kein Idana o,ä

im OTK 2 wird EIN Feld in die Termindetails in der Akte des Patienten übernommen.
Warum nicht alle?
So könnten wir: Arbeitsgeber / unfalldatum / Beschwerden,... aufnehmen und hätten 1. eine Arbeitserleichterung und 2. rechtlich eine gute Möglichkeit ("das habe ich nie gesagt") Möglichkeit, anamnestische Angaben sicher zu dokumentieren.

Frage: 1. kann man das so einstellen, dass alle Felder, die der Patienten im OTK 2 ausfüllen muss, in die Akte des Patienten (egal wo) übernommen werden können? (dann könnten wir Teile des BES einfach in ANA kopieren)
Oder zukünftig (ähnlich wie in der DALE Verwaltung einstellen: Pflichtfeld 1 -> ANA, Pflichtfeld 2 -> Unfalldatum,....

Dann könnte ich auch länger auf eine Tomedo eigene digitale Anamnese warten...
Beantwortet von (8.4k Punkte)
0 Punkte
Du kannst auswählen, dass die OTK Daten als eigener Karteieintrag übernommen werden. In dem Eintrag sind dann auch die eigenen Felder drin. Ist ein reiner Texteintrag
Die von Dr. Stenger erwähnte Einstellung findet sich in der OTK-2-Verwaltung im globalen Bereich.

Dann wird bei Besuchsanlage pro OTK-2-Termin ein Karteieintrag mit all den enthaltenen Informationen angelegt - der ist dann äquivalent dazu, dass man in den Onlinetermindetails manuell alle Felder in die Kartei übertragen lässt.

Mit freundlichen Grüßen,

Toni Ringling
ERezept geht nicht automatisch in Arzt-Direkt App. E-Rezept wurde signiert, nach dem das Modul den Behandler auf dem Rezept geändert hat (Rezept war usrprünglich auf Arzt A ausgestellt, als Arzt B aber signieren wollte, wurde erfreulicherweise gefragt, ob der beahndler geändert werden soll)
Beantwortet von (14.3k Punkte)
0 Punkte
Wünschenswert ist bei  erfolgreichen ausgehenden Benachrichtigungen sowie AU und eRezept via Arzt-Direkt dass ein Karteieintrag entsteht mit diesen Informationen. Unsere Ärzte beschweren sich, dass sie immer extra in Inbox gehen müssen und kontrollieren ob das Rezept wirklich in arzt-Direkt zugestellt wurde. Die Infomeldungen, dass Rezepte via Arztdirekt zugetsellt sind, werden bei ohnehin vielen Meldungen übersehen
Beantwortet von (14.3k Punkte)
+1 Punkt
Besonders problematisch ist dass ein zuvor gespeichertes eRezept von MFAs, was dann später vom Arzt signiert wird, nicht automatisch in ArztDirekt geht, wir müssen dabei immer auf Patientenausdruck gehen und dann dort auf Arztdirekt klicken.
Wir versuchen seit Monaten, die App an die Patienten zu bekommen - das ist leider ein recht schweres Unterfangen. Obwohl wir nur noch eRezepte ausstellen (sofern möglich), ist die App-Quote weiterhin schlecht, was ich nicht nur sehr schade finde, sondern auch extrem nervig, da die Patienten manchmal mehrfach täglich anrufen, ob/ wann ihr eRezept freigegeben wird. Die Antwort "morgen" -wie bei den vorbestellten Papierrezepten auch - möchten die Patienten noch nicht verstehen. Ist ja nur 1 Klick für den Arzt...

Nun dazu, was in meinen Augen an der App noch verbessert werden könnte, damit sie noch alltagstauglicher wird:

1) Nutzerprofile sind für die Patienten oft noch schwer anzulegen. Besonders, wenn anschließend direkt danach gekoppelt werden soll, landen die Patienten immer wieder in der Eingabemaske für das Profil.

2) Hindernis ist auch, dass vielen Patienten die 2 Schritte (1. Download App und 2. Nutzer anlegen und koppeln) zu umständlich sind. Die Patienten würden das gerne in Ruhe zu Hause im eigenen WLAN machen, alle Nutzer in Ruhe anlegen und sich dann auch von extern koppeln können. Vielleicht ist das ja irgendwie lösbar über eine Email mit PIN oder einen QR-Code etc.

3) Immer wieder passiert uns das Missgeschick, dass beim Koppeln leider ein neuer Patient, also ein Doppelpatient angelegt wird. Mit dem Zusammenführen der Patienten verliere ich immer die Kopplung. Der Patient erscheint noch unter INBOX - Dashboard - Alle Gespräche, jedoch sind keine Nachrichten mehr möglich. Wäre es möglich, die Kopplung beim Zusammenführen von Doppelpatienten funktionsfähig zu erhalten?

Dennoch großes Lob an Zollsoft für die tolle App!
Beantwortet von (4.8k Punkte)
+3 Punkte
Da an anderer Stelle von zollsoft wahrscheinlich übersehen, hier nochmal mein Wunsch bezüglich der arzt-direkt OTK Terminbestätigungs-Mail: ich möchte diese edititeren, ich finde jedoch nur die Änderungsmöglichkeit für den Inhalt, nicht aber für die ganze mail? Ich möchte gerne die Betreff-Zeile ändern, da diese gegen unsere interne Richtlinien verstößt.
Beantwortet von (5.7k Punkte)
0 Punkte
MAKRO Funktion wie in BEF oder ANA oder SONO wäre unheimlich hilfreich, damit über die neuen Fetaures via A-D aufgeklärt werden kann!

Bitte schnellstmöglich integrieren, v.a. vor der Infektsaison!!!!!

DANKE!!!!

MArtin Deile
Beantwortet von (1.3k Punkte)
+1 Punkt

Guten Tag, heute haben wir festgestellt, dass wir beim Versand der arzt-direkt Nachrichten ein Kürzel sehen, siehe Grafik, der Patient als Nachrichtenempfänger aber nicht.

Beim Patient kommt die Nachricht ohne Kürzel an, d.h., in dem Beispiel würde nur "Guten Morgen, alle Werte sind normal!" übertragen. Uns wäre es recht, wenn der Empfänger den Absender erkennen könnte, gerne mit vollem Namen und Qualifikation.

Beantwortet von (2.4k Punkte)
0 Punkte
Es wäre super wenn der Chatverlauf nicht automatisch in die Kartei eingespielt wird.

Jedes danke und bitte usw. doppelt und dreifach...die Kartei wird dadurch immer unübersichtlicher.
Beantwortet von (170 Punkte)
0 Punkte
Seit dem Update gestern sollte das nicht mehr passieren. ;-)
Haben Sie die Einstellung gefunden?
Admin --> Geräteeinstellungen --> arzt-direkt unter Ihrem Kopplungs-QR-Code finden Sie die Möglichkeit die Chat-Archivierung zu deaktivieren.
Ein Chat-Verlauf wie dieser, der 36 Antworten, Beiträge, Kommentare + Wünsche produziert, sollte nach den Gesetzen der Wahrnehmungspsychologie - als auch aus Sicht der  Marktforschung - besondere Aufmerksamkeit erhalten: Ich persönlich würde mir wünschen, wenn ich mich frei in meinem Haus - also auch im Garten - bewegen könnte und während der Video Sprechstunden Zeit über mein Handy über wartende Patienten im virtuellen Wartezimmer unterrichtet werden könnte.. Programmtechnisch anders  gesagt von den Möglichkeiten der Programmierbarkeit sollte dies doch möglich sein!?

Die Alternative eine Megaphon an den Computer Lautsprecher anzuschließen, der mir anzeigt, dass jemand eine Video Sprechstunde beitreten möchte, wäre natürlich auch eine Alternative, die mir evolutionsbiologisch jedoch eher als Rückschritt erscheinen würde..

Gruss M.Wagner
Beantwortet von (1.9k Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Wagner,

gern möchte ich, Produktmanager Videosprechstunde, ihr Beispiel der Wahrnehmungspsychologie aufgreifen. Für mich als außenstehenden ist eine Herztransplantation auch nur 3 Schnitte in der Brust und altes Herz raus und neues Herz rein, vershnüren und tada das Herz ist transplantiert. Das sollte doch alles keine große Sache sein?

Wir sind uns in diesem Beispiel sicher einig, dass meine äußere Wahrnehmung hier sicher vieles unterschätzt und nur gefährliches Halbwissen ist.

Das gleiche gilt auch hier. Aktuell haben wir noch keine Schnittstellen Richtung tomedo iOS, mit der sich dies realisieren lässt. Der Ressourcen aufwand würde bedeuten, dass wir aktuell nicht an wichtigen Themen zur Stabilität und Performance der VSS arbeiten können. Da wir aber aktuell Performance, Stabilität und auch arzt-direkt.Pay sowie die arzt-direkt App im Fokus haben, können wir aktuell nicht die eierlegende Wollmilchsau spielen, sondern müssen hier Qualität priorisieren. Ihr Wunsch ist im Forum dokumentiert, wird aber nicht zeitnah umgesetzt werden.
Guten Abend Herr Ivens,

ich bedaure zutiefst, sollte ich durch meine realsatirischen Bemerkungen Ihren Unmut provoziert oder ihre Entwicklungs-Bemühungen in Abrede gestellt oder nicht hinreichend wertgeschätzt haben.

Als Nutzer von Arzt direkt bin ich in besonderer Weise - nach dem Wechsel des Terminkalenders von Doctena zu tomedo - von der Vielfältigkeit und der potentiellen Entwicklungsmöglichkeiten, die aus diesem Systembaukasten hervorgehen und die die verschiedenen Praxisabläufe helfen zu erleichtern, tatsächlich beeindruckt und ich profitiere tagtäglich hiervon. Gleichwohl - und ich werde mich künftig hinsichtlich meiner Wortwahl ein wenig zügeln - scheint mir dieses Nutzer Forum als geeigneter Rahmen, um meine ganz individuellen Entwicklungswünsche einzubringen.

Seit ich Arzt direkt nutze, um neben der Präsenzsitzung in der Patientenversorgung auch die Hybridvariante vorzuhalten, habe ich die VSS - und ich kann es an den Fingern einer Hand abzählen, wie häufig es in dem zwei Jahreszeitraum angefragt worden ist - in einem nicht nennenswerten Umfang an den Mann, die Frau gebracht. Auch wenn ich nicht sagen würde, dass ich der Finn der Video Sprechstunde bin, sehe ich doch in diesem Angebot einen wie wir in der Psychoanalyse sagen. Übergangsraum der Entwicklung, insbesondere für Patientinnen, die sich nicht sicher sind, ob sie von einer psychotherapeutischen Behandlung profitieren könnten, um zu verstehen, warum sich trotz der ausgewiesenen Sprechzeiten so wenige für dieses Angebot interessieren erscheint mir als ein legitimer Grund, auch dies in diesem Forum zu diskutieren, die Erfahrungen anderer mit einzubeziehen. In den gut zwei Jahren, die ich tomedo jetzt nutze, haben Sie einen bemerkenswertes Tempo in der Entwicklung hingelegt, wofür ich Ihnen ausdrücklich danken möchte. Gleichzeitig denke ich, dass die Nutzer*innen die besten Assistenten in der Entwicklung Ihres Produktes auf einem hart umkämpften Markt der PVS.'e sind, und ich möchte diese meine Anregung zu Verbesserung und Erweiterung auch weiterhin einbringen können, jedenfalls nicht zurückhalten. Gruss M.Wagner
16,250 Beiträge
24,081 Antworten
42,488 Kommentare
12,265 Nutzer