macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
1. Muss man den eHBA ins Kartenlesegerät stecken um KIM-Nachrichten lesen zu können? Wenn ja, kann dann nur der entsprechende Arzt die Nachrichten lesen?

2. Beim Abrufen der KIM-Nachrichten erscheint die Meldung, daß der für die Entschlüsselung der Nachricht benötigte Schlüssel nicht gefunden wurde, man soll prüfen, ob die entsprechende Karte gesteckt ist .....  -  daraufhin haben wir den eHBA gesteckt und die Pin eingegeben -> Folge: Nachricht konnte noch immer nicht geöffnet werden und wir können jetzt auch keine KIM-Adressen mehr aufrufen - es erscheint die Meldung LDAP Error Code 81  --  wo liegt das Problem?
Gefragt in Frage von (270 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrte Praxis Poppe,

der eHBA muss im Lesegerät stecken, um beim schreiben von eArztbriefen die Qualifizierte Elektronische Signatur zu nutzen.

Für den Empfang ist der eHBA nicht notwendig.

Wenn KIM-Nachrichten nicht entschlüsselt werden können, liegt das oft daran, dass das Kartenlesegerät mit SMC-B ausgeschaltet ist, oder die PIN für den SMC-B nicht eingegegen wurde.

In tomedo 1.105 wird es möglich sein, per rechtem Mausklick nicht entschlüsselte Nachrichten neu zu entschlüsseln.

Wir empfehlen, das Kartenlesegerät mit SMC-B immer eingeschaltet zu lassen um ein dauerhaft lauffähiges TI System zu haben.
Beantwortet von (9.9k Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Hesse,

vielen Dank für die Info zu Punkt 1.

zu Punkt 2 muß ich leider sagen, daß das Lesegerät eingeschaltet und auch die PIN eingegeben war, trotzdem konnte die Nachricht nicht entschlüsselt werden. Wie bekomme ich die Entschlüsselung hin bis die neue Version da ist?

Außerdem wie bekomme ich wieder die KIM-Adressen, die plötzlich verschwunden sind? (s. Fragestellung oben)

Vielen Dank
Sehr geehrter Praxis Poppe,

wir werden die Fehler telefonisch bei Ihnen prüfen.
16,827 Beiträge
24,746 Antworten
43,796 Kommentare
14,339 Nutzer