Die einzige Möglichkeit, eine Buchungsliste im V11 oder CAMT-Format zu erhalten war für mich der Export der Buchungen als xml-Datei im SEPA camt.053 Format aus Money Money. Nach Import in Tomedo wurde lediglich ein Buchung von 76 einer - in diesem Fall aber auch der richtigen Rechnung zugeordnet. Kassenbuch stimmt überein.

Anpassen an den Buchungspositionen lässt sich nichts nach Doppelklick - lediglich das Kassenbuch auswählen und die Fehlerbeschreibenung lesen: keine gültige Rechungsnummer sei im Betreff, obwohl der Verwendungszweck mit dem Inhalt Re.Nr.:12345678 ausgegeben wird.

Ausprobieren verschiedener Einstellungen am Buchungsparser ändert nichts am Verhalten.

Hat jemand einen Tip?

Frohes Neues nachträglich, JA Wessig
Gefragt in Anderes von (3.2k Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Haben Sie versucht die Rechnungsnummer nach dem Doppelklick zu markieren und dann Klick auf Ok. Bei uns werden fast alle Rechnungen erkannt. Unsere Rechnungsnr lautet z.B. BG-123456. Leider lässt eine bestimmte BG immer den Bindestrich weg und gibt als Rechnungsnummer BG123456 an. Dann muss man in dem Feld den Bindestrich hinzufügen und die komplette Nummer markieren. Geht immer noch schneller als die Rechnung zu suchen und das Datum einzutragen.
Beantwortet von (8.1k Punkte)
0 Punkte
Diese Funtionalität hatte ich noch nicht herausgefunden, es ändert allerdings nichts am Ergebnis: es wird eine weitere Zeile in die Fehlermeldung eingefügt:

"Es wurde keine passende Rechnung mit der ID 12345678 gefunden"

wobei die ID 12345678 der korrekten Rechungsnummer entspricht. Importieren Sie im CAMT oder V11 Format?
Wir exportieren in CAMT.

Nutzen Sie einen Rechnungspräfix? Vielleicht liegt hier das Problem, falls Sie keinen nutzen.
Guten Tag Herr Wessig,

das automatische Erkennen von Rechnungsnummern funktioniert, wie schon von Herrn Stenger richtig vermutet, nur im Zusammenhang mit Rechnungspräfixen. Hintergrund ist, dass der Importer zwar so viele Aufgaben wie möglich automatisch durchführen soll, aber falsche, automatische Zuordnungen in jedem Fall vermieden werden müssen. Diese würden sonst meist unbemerkt bleiben, da ja eine Zuordnung erfolgt ist und keine Warnung ausgegeben wird. Wenn nun auch Rechnungsnummern ohne Präfix erkannt werden würden, besteht die Möglichkeit dass zB. PRE-123456 fälschlicherweise der Rechnung 123456 und nicht der Rechnung PRE-123456 zugeordnet wird, denn PRE- könnte auch zusätzlicher, unnötiger Text (wie zB. "Re-Nr") sein und wird beim Suchen nach gültigen Nummern daher auch ignoriert.

Ich vermute deshalb, dass bei Ihrem zweiten Versuch mit Präfix ein Zeichenfehler vorliegt (wie schon wieder von Herrn Stenger angesprochen, vielen Dank ;-) ), insbesondere das Leerzeichen zwischen ID und 12345678 scheint mir verdächtig. Können Sie das bitte nochmal überprüfen? Die Rechnungsnummer setzt sich direkt aus Präfix und Nummer zusammen.

Beste Grüße

Mathias Bechert
Guten Morgen in die Runde,

die einzige erkannte Buchung enthielt tatsächlich ein Präfix mit dem resultierenden Format BFA123. 5 andere mit dem Fromat LASD1234 wurden und werden aber nicht erkannt. Ist ein Bindestrich erforderlich? Eine Umstellung des Rechnungsnummern-Formates bietet sich in diesen Tagen ja an.
Ob ein Bindestrich notwendig ist hängt vom Präfix ab. In der Rechnungskreisverwaltung (Admin->Rechnungsverwaltung->Rechnungskreise/Kostenstellen) steht für die einzelnen Rechnungskreise im Feld "Rechnungspräfix" der vollständige Präfix, also auch mit Bindestrich wenn er dazugehört. Beim Buchungsimport wird der Verwendungszweck nach Zeichenfolgen durchsucht, die dem Muster <Rechnungspräfix><Ziffernfolge> entsprechen - dabei gibt es keine weiteren Bindestriche/Leerzeichen.

Ich empfehle, den Präfix für den Rechnungskreis "LASD" nochmal zu prüfen, evtl. ist der mit Bindestrich eingetragen, während das bei "BFA" nicht der Fall ist.
Hallo Herr Bechert,

entschuldigung, da habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt: das von mir vergebene Präfix für BFA und LASD hat keinen Bindestrich, auf der Rechung werden die Rechnungsnummern im Format BFA123 bzw. LASD1234 ausgewiesen und so finden sie sich auch im Verwendungszweck nach Import. Trotzdem ordnet Tomedo die Buchungen den Rechnungen nicht zu (abgesehen von der Einen.

Gehe ich recht in der Annahme, dass bei Import von CAMT-formatierten Buchungen die Einstellungen im V11-Reiter des Rechnungsparser vernachlässigt werden können. Ich kann diese nicht so vornehmen wie im Handbuch gezeigt, da Rechnungnummer und Rechnungsident nur alternativ (und nicht gleichzeitig wie im Handbuch abgebildet) angeklickt werden können.

Grüße, JA Wessig
Hallo Herr Wessig,

ok, ich verstehe. Es ist etwas schwierig, hier ohne das Verhalten direkt zu sehen weiter zu analysieren. Folgendes ist mir aber bei nochmaliger Durchsicht Ihrer Beschreibungen aufgefallen:
Die Fehlermeldung "Es wurde keine passende Rechnung mit der ID 12345678 gefunden" bedeutet, dass hier keine Rechnungsnummer, sondern eine Referenznummer identifiziert wurde, aus der dann die Rechnungs-ID (diese ist nicht identisch mit der Rechnungsnummer) herausgelesen wird. Diese Rechnungs-ID hat normalerweise 20 Stellen, weshalb sie eigentlich nicht mit der Rechnungsnummer verwechselt werden kann.

Haben Sie bei den Buchungsparser-Einstellungen für camt.05x die Länge unter "Rechung ID" angepasst und evtl. verkürzt? Wenn ja, ist das beabsichtigt/notwendig und hilft es, den Haken bei "automatisch" zu setzen?

Und unabhängig davon: funktioniert bei den nicht erkannten Rechnungsnummern mit Rechnungspräfix (BFA) der Import in der Nachbearbeitung, also den Fehlerhaften Import per Doppelklick öffnen, die Rechnungsnummer markieren, ggfs. Kassenbuch anpassen und auf OK klicken?

Die Einstellungen für v11 können Sie vernachlässigen.

Viele Grüße

Mathias Bechert
Beantwortet von (360 Punkte)
0 Punkte
10,110 Beiträge
16,334 Antworten
25,772 Kommentare
4,768 Nutzer