Hallo,

ab wann wird es möglich sein, Patienten über arzt-direkt (oder doktor-online) vor der Behandlung per Paypal abzurechnen? (Oder zumindest auf eine andere Art wie Stripe, etc.)

Und: Wird es möglich sein Patienten einen Behandlungsvertrag und eine Honorarvereinbarung vor der Behandlung unterschreiben zu lassen? (Entweder über Einbindung einer externen Software [zB inSign] oder durch eine von Tomedo zur Verfügung gestellte qualifizierte Unterschrift)

Viele Grüße
Gefragt von (270 Punkte)
+1 Punkt
Mal eine "doofe" Frage: Wie bzw was rechnen Sie "vor" der Behandlung ab? Ich glaube nicht, dass das zulässig ist....

Vielleicht wäre es sinnvoll wie z.B. bei Autovermietungen einen gewissen Betrag auf der Kreditkarte bei Anmeldung "zu reservieren" - aber ich glaube, dass das vermutlich technisch auch nicht so einfach umsetzbar ist.

Mit freundlichen Grüßen, Christian Schröter

Direkt nach der Konsultation wäre natürlich auch möglich. Wobei einer Vorschussleistung (vor allem eines Teilbetrags) bei entsprechendem Vorgehen in den meisten Fällen nichts im Wege stehen sollte. Siehe: https://pam.priva.de/Info/I8ADD7E3-001.apd/Geb%C3%BChrenrecht.pdf

Vielen Dank für die sehr interessante Information und den link! Habe ich nicht gewusst und hätte ich auch nicht gedacht!

Herzlichen Dank!

Viele Grüße! Christian Schröter

1 Antwort

Also per Paypal können sie schon zahlen lassen über iZettle. Wir haben iZettle nutzen aber Paypal  nicht, würden es nur nutzen wenn es günstiger ist. Anbindungen an andere Software halte ich für zweitrangig. Die wichtigste Anbindung wäre ein DMS um revisionssicher arbeiten zu können. Gimmicks können dann später kommen oder von mir aus gar nicht.

Behandlungsverträge werden sie noch lange mit Papier und Kuli machen. Der Grund ist nicht Zollsoft oder Tomedo, sondern weil es für eine Qualifizierte digitale Unterschrift der Patient und der Arzt jeweils eine Karte braucht die mit einer Zertifizierungsstelle kommunizieren können. Wir haben mit dem eHBA eine, der Patient nicht. Zum glück bedürfen nur wenige Dokumente der Schriftform.

Zusammengefasst braucht Tomedo aktuell eine Anbindung an ein gutes DMS oder muss die Dokumente ausspucken, sonst nichts. Tomedo wird nie ein brauchbares revisionssicheres DMS und soll bitte auch nicht versuchen eines zu werden.
Beantwortet von (48.7k Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für die Hinweise!

Der Behandlungsvertrag bedarf "nur" der Textform welche mit einer fortgeschrittenen Signatur mehr als ausreichend erfüllt ist. Der Honorarvertrag bedarf tatsächlich der Schriftform und damit einer qualifizierten Signatur - dies brauch zwar nicht unbedingt eine Karte, allerdings sind aktuell auf dem Markt erhältliche Lösungen tatsächlich teuer für den Arzt und zeitaufwändig für den Patienten. (Auch wenn es möglich wäre sie in Tomedo bzw. das Onlineterminerlebnis zu implementieren)

 

Bei Zettle kenne ich die QR-Code Funktion und separat davon den Paypal.Me Link der über Paypal erstellt werden kann. Diese müssten dann aber wohl separat per Mail versendet werden. Oder gibt es eine Funktion von Zettle in Verbindung mit Arzt-direkt die ich übersehen habe?

 

(Eine DMS Anbindung wäre natürlich auch super, aber das wäre, aber für uns erstmal zweitrangig)
Sie scheinen ja papierlos arbeiten zu wollen wenn sie Signaturen ansehen und dann schreiben sie

"(Eine DMS Anbindung wäre natürlich auch super, aber das wäre, aber für uns erstmal zweitrangig)"

Sie haben kein Papier mehr uns das was sie dann in Tomedo vorfinden soll als revisionssicher reichen? Das halte ich für gefährlich.

 

Izettle, wie gesagt wir benutzen es nicht es ist glaube ich eher direkt ind er Praxis per Paypal zu zahlen. Ich habe hier keine Ahnung ob es das ist was sie suchen.

Vergessen sie die Qualifizierte Signatur das ist nicht möglich aktuell. Macht kein Patient mit. Wir nehmen Papier und Kuli für alle Verträge mit dem Patienten. Für Aufklärungen, Datenschutzaufklärung etc. reicht die Unterschrift am Ipad. Das Problem ist die Revisionssicherheit des resultierenden Dokuments und die haben wir nicht in Tomedo.
Zum Thema Zahlung ist das mit der GOÄ mener Meinung nach recht einfach wenn es um Selbtszahler geht. Nach der GOÄ ist die Zahlung sofort fällig am OP Tag. Dafür muss der Patient sorgen. Entweder er überweist im Voraus oder bringt es mit.
Richtig, wir möchten komplett - oder so gut wie - papierlos arbeiten.

Als DMS nutzen wir aktuell ecoDMS, wollen jedoch demnächst wechseln, da es sehr instabil ist. Vermutlich auf AMAGNO. Signierte Dokumente und andere Unterlagen pflegen wir händisch ins DMS ein, insofern wäre eine Anbindung an Tomedo natürlich sehr wünschenswert, jedoch wäre mir jetzt gerade eine einfachere Zahloption für Patienten die nicht vor Ort zahlen können wichtiger. Und immerhin können die Tomedoprogrammierer auch nicht alles auf einmal machen ;)

Danke für den Hinweis bei OPs!
EcoDMS soso. Das benutze ich auch, instabil finde ich es nicht und möchte auch nicht wechseln, habe es schon beim Finanzamt angemeldet und wurde abgesegnet. Dann gehen wir den Weg gerne zusammen. Ich bringe sie mal up to date: Kurz zusammengefasst Zollsoft hat keinen Bock auf PDF und dessen Export und schon gar nicht die Anbindung an ein DMS und denkt es wäre Revisionssicher. Wir haben also ein Problem.

folgendes zu ihrer Info:

Das Thema mal ausserhalb Zollsoft:

https://www.coliquio.de/austausch/60c2ef44473782785b70157e

Der Versuch der Anbindung an EcoDMS oder einfacher Export und überhaupt PDF zu generieren Crowdfund mit 17 Praxen wurde abgelehnt, wollen 70.000 Euro für die Anbindung von EcoDMS:

https://forum.tomedo.de/index.php/36415/crowdfund-export-von-dateien-aus-tomedo-die-revisionssicherheit-status-geschlossen-erfolglos?show=36415#q36415

Und hier der Beweis, dass Zollsoft nicht die leiseste Ahnung hat was revisionssicher bedeutet:

https://forum.tomedo.de/index.php/38736/gefahrliche-unterschriebene-dokumente-konnen-nachtraglich-verandert-werden-dringend-andern?show=38736#q38736

Hier ein PDF Drucker wie auf Coliquio empfhohlen wenn das PVS keinen Bock hat. Bin mir noch nicht sicher wie dessen Handhabung am besten zu lösen ist:

https://forum.tomedo.de/index.php/39641/pdfs-erzeugen-und-automatisch-exportieren-mit-rwts-pdfwriter

Es liegt auf der Hand, dass papierlos nur mit PVS+DMS funktionieren kann.
Und das habe ich vergessen, sie können in diesem Faden gerne Tips beisteuern für EcoDMS.

https://forum.tomedo.de/index.php/36551/ecodms-einrichtungshilfe-speziell-fur-tomedouser?show=36551#q36551
8,324 Beiträge
13,812 Antworten
19,982 Kommentare
3,506 Nutzer