Unter Tomedo haben wir zuletzt eine deutlich schlechtere Chronikerzifferangabe gehabt. Ich durchforste jetzt am Quartalende gerade mit der Statistik die Patieten und komme auf über 100 Patienten, die letztes Quartal Chroniker waren und dieses Quartal die Ziffer nicht haben. Dazu habe ich einen Haufen Fragen...

  1. Wie bringe ich diese Statistik (KV-Schein mit ohne Ziffer - Quartalsvergleich) dazu, mir Patienten, die dieses Quartal gar nicht da waren anzuzeigen?? Denn bei denen macht es ja keinen Sinn...
  2. Am besten wäre es natürlich, die Ziffer gar nicht erst zu vergessen. Sie wird aber nicht vorgeschlagen, obwohl die entsprechenden Checkboxen in der Nutzerverwaltung (Leistungsvorschläge: Chronikergebühr) aktiviert sind. Lediglich die Ordination wird vorgeschlagen (Arztgruppe ist 03!) Woran kann das liegen? Ich hatte gehofft, das mit Intelligenten Abrechnungsvorschlägen ersetzen zu können, aber die waren leider nach 2 Monaten immer noch derart unintelligent, das wir sie alle nur als störend wahrgenommen haben und deswegen auschalteten.
  3. Kann man die Odinationsvorschläge nicht auf der anderen Seite Scheinartsensitiv machen? Denn wenn ich Notdienstpatienteneingebe (hier Scheinart 44) ist der Vorschlag der Ordination natürlich obsolet und muss jedes mal abgewählt werden. Das konnte Turbomed tatsächlich besser: Bei Scheinanlage 00 hat er mir Ordination, Chronikerziffer (und weiteres, wenn ich es denn so eingegeben hatte) vorgeschlagen, Bei Scheinart 44 die verschiedenen Notdienstpauschalen, Hausbesuch i.R. des org Notfalldienstes etc. Natürlich wäre auch hier das beste wenn das per KI mit den intelligenten Abrechnungsvorschlägen von selber läuft, aber ich habe nicht ein einziges Mal die Notdienstziffern angeboten bekommen, obwohl die KI das ja an der Scheinart gut hätte erkennen können - da muß sie noch nicht mal sonderlich intelligent für sein.... Ich habe aber auch gar kein problem, das selber einzutragen (das ist an anderen Stellen ja eine der großen Stärken das ich tomedo mit etwas Fleißarbeit so hervorragend an meine Praxis anpassen kann), aber die Möglichkeit besteht ja offenbar nicht.
 

 

Gefragt von (1.3k Punkte)
+8 Punkte
Diese Wünsche kann ich nur unterstützen.

Vielleicht könnte man das Problem mit den Chronikerziffern auch als so genannte "Dauerziffern" lösen:

DAUERZIFFERN
Es gibt für uns Hausärzte gewisse Ziffern, für die man im Prinzip nur ein einziges Mal die „Indikation“ stellt und ab diesem Zeitpunkt sollen sie jedes Quartal abgerechnet werden. - So genannte Dauerziffern.

Wenn man etwa feststellt, dass ein Patient eine chronische Erkrankung hat (etwa Bluthochdruck), soll dann ab sofort bei jedem Erstkontakt im Quartal die 03220 abgerechnet werden (Chronikerziffer). Beim Zweitkontakt im gleichen Quartal soll die Ziffer 03221 (Intensive Betreuung eines Chronikers) abgerechnet werden. Das ist für uns Hausärzte abrechnungstechnisch sehr relevant.

Es gibt auch viele andere „Dauerziffern“.
Beispielsweise Ausnahmeziffern fürs Labor. So kann ich bei bestimmten Erkrankungen  (z.B. Diabetes) eine Ziffer (32022) eintragen und dann darf man spezielle Laborwerte abnehmen, ohne dass es aufs Laborbudget angerechnet wird.

Diese Ziffern sollten dann jedes Quartal gesetzt werden, oder zumindest prominent vorgeschlagen werden, wenn ich sie früher schon einmal abgerechnet habe. (einmal Diabetiker bleibt meist Diabetiker...)

 

Und irgendwann für die Zukunft: Noch schöner wäre natürlich, wenn die Software tatsächlich selbst erkennen könnte, ob der Patient die Abrechnungskriterien für eine Chronikerziffer erfüllt, dann die richtigen Ziffern 03220 oder 03220H vorschlägt....
Das gibt es aber eigentlich schon in dem KI - Modul.
Funktionierten sie denn bei Ihnen? Bei mir kamen auch nach 2 Monaten Benutzung nicht wirklich brauchbare Vorschläge...
Aktuell leider nur mit Gedankenstützen und Kontrollen machbar. Bei mir kommen die Kennziffern (32022 etc) in das Pat-Info-Feld, damit das beim Erstkontakt nicht vergessen wird. Chroniker haben wir mit Fleißarbeit in die Marker eingefügt, zusätzlich wird zum Quartalsende die Chronikerstatistik abgearbeitet. Für den Bereitschaftsdienst von Hand Favoriten angelegt. Alles so ziemlich behelfsmäßig, aber die zehnte Abrechnungsregel für Corona zu erfinden ist halt wichtiger in Deutschland, und die Programmierer haben wahrscheinlich mehr mit dem Anpassen an die neuesten Schwachsinnigkeiten der KVB etc. zu tun als mit dem Weiterentwickeln der AI. Ziffern automatisch setzen ist wahrscheinlich wieder nicht zertifizierbar, die Kassen setzen doch darauf, dass regelmäßig Ziffern vergessen werden, das summiert sich deutschlandweit sicherlich auf ordentliche Beträge.

Die Laborausnahmekennziffern sollten ihnen eigentlich vorgeschlagen werden wenn sie die Befunde im Laboreingang auf gelesen setzen. Für Diabetiker muss dafür auf dem aktuellen KV-Schein eine Diagnose zwischen E10 und E14 stehen und das Labor muss eine der Ziffern 

32025

32057

32066

32094

 32135

 abrechnen. Falls dies nicht funktioniert übermittelt das Labor vielleicht die Ziffern nicht mit im LDT.

Sehr geehrter Herr Höfer,

ein Problem ist, dass der Vorschlag für die Diabetiker-Ausnahme-Ziffer nur ein Vorschlag unter mehreren falschen Vorschlägen ist. Man muss also jedes Quartal (oder sogar bei jedem Patientenkontakt) neu nachkontrollieren, welche der Vorschläge korrekt sind.

Der Vorteil bei den Dauerziffern wäre, dass ich genau weiß, dass ich mir die Ziffer in der Vergangenheit mal genau überlegt habe und die Ziffer jetzt einfach übernehmen kann - ohne die Voraussetzungen neu kontrollieren zu müssen. Auch die MFAs könnten die Ziffer setzen ohne überlegen zu müssen, oder noch besser: tomedo setzt sie automatisch bis auf Widerruf.

2 Antworten

Das mit den Dauerziffern finde ich genial
Beantwortet von (6.4k Punkte)
+3 Punkte
Ich schließe mich an!
Ja, das klingt sehr praktikabel!!!
Den Vorschlag mit den "Dauerziffern" von Kollege Schaider hat sehr viel für sich. Als Tomedo Neuling bin ich allerdings gerade nach der Abrechnung ganz geflasht und muss einfach nochmal ein Lob an die Programiierer loswerden: Hatte ich in meinem ersten Post noch versucht, fehlende Chronikerziffern mit der Statistikfunktion zu finden, habe ich jetzt die Chronikerüberprüfung bei der KV Abrechnung gefunden: Genial! 2 Klicks, und alle fehlenden Chronikerziffern waren gefunden und am richtigen Tag eingetragen. Das war der Grund für den Umstieg auf Tomedo, an so etwas war im Turbomed nicht im Entferntesten zu denken! Vielen Dank!
Beantwortet von (1.3k Punkte)
0 Punkte
Liebe erfahrene tomedianer,

wie zuverlässig funktioniert denn die Chroniker-Satistik? Werden da die meisten vergessenen Chronikerziffern gefunden?

Einen schönen Tag!
6,416 Beiträge
10,906 Antworten
14,601 Kommentare
2,577 Nutzer