Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Liebes Zollsoft-Team,

unsere Arzthelferinnen wünschen sich seit längerer Zeit einen besseren Arbeitsfluß bei der Anlage eines Kassenfalls.

Wird ein neuer Kassenfall eines bereits bekannten Patienten angelegt, werden bekanntlich über Panels zum Einen die bisherigen Diagnosen zur Übernahme vorgeschlagen und zum Anderen die im letzten Quartal eingetragenen Leistungen als Vorschlagsziffern angeboten. Das ist auch wirklich prima und hilfreich. Gerade unsere hausärztlich-internistische Praxis kann ohne die Vorschlagsziffern nicht leben.

Das Problem: Die Panels erscheinen nicht zuverlässig dort, wo man sie braucht. Das Panel mit den Diagnosen ist noch recht zuverlässig. Insbesondere das Panel mit den Vorschlagsziffern öffnet sich aber oft im Hintergrund oder gerät bei Bedienung des Diagnosen-Panels in den Hintergrund. Sicher findet man es irgendwie über App-Exposé o.ä., das ist aber umständlich. Zudem herrscht am Tresen eine enorme Arbeitsverdichtung, so daß jede Sekunde und jeder Mausklick zählen.

Deswegen die Bitte, das Programmverhalten hier zu optimieren. Vielleicht lassen sich die Panels zuverlässiger in den Vordergrund schicken, wo sie auch bleiben, bis sie bedient wurden (evtl. als modale Panels?). Vielleicht könnte man im Kassenfall-Panel zwei Buttons anbringen, um die beiden erwähnten Panels aufzurufen / in den Vordergrund zu stellen. Vielleicht auch könnte man bei Neuanlage (nicht beim Zeigen) eines Kassenfalls die drei NIBs (Kassenfall, Diagnosenübernahme, Vorschlagsziffern) in ein gemeinsames Panel packen.

Viele freundliche Grüße nach Jena,

Mike Prater
Gefragt von (7.8k Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Die Diagnosenübernahme lässt sich via Toolbarbutton 'DDI->Schein' triggern.

Die Leistungsvorschläge sollten bei Klick auf 'Favoriten' (EBM-Leistung) nochmals angezeigt werden. Über die genaue Logik, wann und wo das Favoriten-Popover bei Scheinanlage angezeigt wird bin ich mir leider momentan nicht im Klaren. Es könnte aber sein, dass es z.B. nur angezeigt wird, wenn die Ordinationsgebühr für den Patienten noch nicht erfasst wurde. Die Ordinationsgebühr könnte aber nur bestimmt werden, wenn klar ist welcher Arzt den Patienten behandeln wird. Daher wäre es in diesem Fall unerlässlich, dass zuerst ein Behandler für den Besuch festgelegt wird, bevor ein Schein angelegt wird.

Für Arbeitsplätze mit etwas größerem Monitor besteht übrigens die Möglichkeit sich Leistungs/Diagnose-Favoriten als seperates Fenster anzeigen zu lassen. (In der Kartei im Menupunkt Patient->Anzeige des Favoritenpanels oder im Favoritenpopover per Button

). Das Favoritenpanel enthält allerdings nicht die Patientenspezifischen Vorschläge. Ich werde dies auf Wunsch aber als zukünftiges Ticket notieren.

Beantwortet von (34.2k Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für die rasche Reaktion. In dem Panel, das sich in der Karteikarte bei Klick auf "Favoriten" unter der Leistungstabelle öffnet, werden als Vorschlagsziffern die Vorquartalsleistungen aller Ärzte angezeigt, und das ist auch in Ordnung. Genau dieses Panel öffnet sich auch bei Scheinanlage, aber eben meist versteckt. Problem bei uns: Wir kennen natürlich den Umweg über die Karteikarte, aber der ist für unsere Arzthelferinnen bei der extrem gedrängten Arbeit am Tresen zu lang. Die automatische Generierung von Grundpauschalen haben wir im Übrigen bei uns aus gutem Grunde nicht aktiviert. Würden die z.B. schon vergeben, wenn wir die telefonische Rezeptbestellung eines Patienten vorbereiten, wäre das inkorrekt.
Hallo Kollege Prater, hallo Zollsofties,

vielleicht könnte man der Übersichtlichkeit halber und für die bessere Bedienbarkeit = Workflow auch einfach das ganze entkoppeln, d.h. bei Neuanlage eines Kassenfalls nur das Fenster Diagnoseübernahme öffnen und erst beim (ersten) Öffnen der Karteikarte das Fenster Vorschlagsziffern?

Begründung: So kann die MFA alle Arbeiten von der Tagesliste aus erledigen (Rezepte, Überweisungen etc); die "Helferinnen-Ziffer", die hierfür einzutragen wäre, wird später eh von der normalen Quartalspauschale "gekillt" und die kann dann Arzt/Ärtzin im Sprechzimmer eintragen, wenn das erste mal die Kartei geöffnet wird. (Regelfall; manchmal muss auch von der MFA in der Kartei nachgeschaut werden: dann und nur dann kommt das Leistungsfenster..).

Praktikergruß

Wkrause
Beantwortet von (10.5k Punkte)
0 Punkte
Sicherlich könnte man das. Das Prozedere mit der sofortigen Übernahme der Vorschlagsziffern ist ein dringender Wunsch aus der hausärztlich-internistischen Praxis meiner Frau (wir sind in Praxisgemeinschaft). In dem schwer erträglichen Hausarzt-EBM ist es ja so, daß nur wenige Ziffern eine ärztliche Handlung beschreiben, während eine Unmasse von Ziffern Zustände beschreiben, die der Patient dauerhaft einnimmt, also beispielsweise daß er einen diabetischen Fuß hat, Chroniker ist, grüne Haare und spitze Ohren hat, vom Laborbudget ausgenommen wird etc. pp. Wenn letztere gleich bei Scheinanlage in den Fall reingeklimpert werden, ist das in einer ost-üblichen 1400-Scheine-Praxis eine lebensrettende Entlastung des Arztes.
Ich als Psychiater arbeite von vornherein anders und kümmere mich um meine Ziffern selbst.

Viele Grüße,

Mike Prater
Hallo Kollege Prater,
man könnte den von mir beschriebene Lösungsvorschlag auch "umdrehen", d.h. es öffnet sich bei Schein-Neuanlage das Leistungsfenster, die MFA trägt nur die Ziffern (inc. der leidigen "Dauerzahlen") ein und beim ersten Öffnen der Kartei erscheint das Diagnosen-Übernahme-Fenster...(das dann vom Hausarzt-Internisten/in bearbeitet werden kann).
Gruß zurück
wkrause
Es sind doch schon längst automatische Übernahmen sowohl der Vorschlagsziffern als auch der Vordiagnosen implementiert, und es wäre aus meiner Sicht ein nicht zielführender Rückschritt, dass wieder rauszunehmen. Meine Bitte umfaßte doch nur, die entsprechenden Panels zuverlässiger in den Vordergrund zu schicken.

Viele Grüße,
Mike Prater
Mein Vorschlag meint nicht, daß man die automatischen Übernahmen rückgängig macht (die benutzen wir in der Praxis ganz fleißig), sondern, daß man die zwei Panels mit unterschiedlichen Vorgängen koppelt (Aufruf Tagesliste bzw. Aufruf Kartei), so daß das Ganze übersichtlich und intuitiv bleibt.

Gruß zurück
wkrause

Vielleicht bekommen wir auch noch Meinungen anderer User??
5,551 Beiträge
9,771 Antworten
12,571 Kommentare
2,282 Nutzer