Habe jetzt nach der Freigabe von Tomedo auf meinem Mac zu Hause Big Sur installiert, hat soweit auch gut funktioniert. Allerdings hat wohl ( laut Netz wohl ganz viele Anti-Virus-Programe) mein "Eset-Antivirus" jetzt ein VPN zu einem Eset-Proxi eingerichtet um Web und E-Mail überwachen zu können. Laut FAQ gehe das aufgrund der neuen MacOS -Architektur nicht anders. Bekomme da jetzt ein "komisches Gefühl! Scheint "Alternativlos" zu sein?! Gibt es dazu Meinungen?
Gefragt von (2.7k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Dr. med. Becker,

 

alle IT Securitiy Hersteller, die den Netzwerktraffic schützen und damit scannen, müssen als lokaler Proxy konfiguriert sein. Ziel einer Antivirussoftware ist es, die Schadsoftware abzufangen, bevor sie auf dem Rechner gelangt.

Mittels des Proxy werden die Internetseiten und deren Inhalte in einer sichereren Umgebung geöffnet und geprüft und erst dann auf dem Computer geöffnet. Der Proxy war schon vor Big Sur bei Ihnen aktiv. Seit dem Update muss dieser nur extra erlaubt werden und wird damit sichtbar.

 

Mit freundlichem Gruß

Dirk Dietzold
Beantwortet von (430 Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für die Antwort Herr Dietzold!
8,324 Beiträge
13,812 Antworten
19,982 Kommentare
3,506 Nutzer