Hallo zusammen,

nochmal ein kurzes Update zu zum Thema Kompatibiliät zu Big Sur (aka macOS 11) und Rechnern mit dem neuen M1 Prozessor.

Der tomedo Client läuft inzwischen bei uns unter Big Sur bzw. M1 Prozessor stabil und zeigt höchstens noch kleine Schönheitsfehler in der Darstellung, die wir zeitnah korrigieren. Wir planen eine offizielle Freigabe bis spätestens Mitte / Ende Januar.

Wie immer sollten Sie vor einem Betriebssystemupdate prüfen, ob Sie 3rd Party Software / Hardware benutzen, die möglicherweise noch nicht mit Big Sur / dem M1 Prozessor kompatibel ist. Ggf. müssen Sie dazu Updates vom jeweiligen Hersteller einspielen. Speziell trifft das mit Big Sur die Keyspan Seriell Adapter, für die aktuell noch kein Update vom Hersteller zur Verfügung steht und die deshalb aktuell nicht unter Big Sur funktionieren.

Bzgl. des tomedo Servers planen wir noch ausgedehntere Testphase um eine absolut fehlerfreie Funktion unter Big Sur / auf dem M1 Prozessor zu garantieren. Sobald diese fertiggestellt ist, werde ich Sie nochmals getrennt informieren.

Viele Grüße,
 Klaus Wissmann

 

Gefragt von (10.7k Punkte)
+6 Punkte

2 Antworten

Liebes Tomedo-Team,

hier ein kleiner Erfahrungsbericht:

 

ich habe bei einem MacBook (Intel) BigSur installiert. Der Client läuft stabil, das stimmt, die Oberfläche ist anders, ob besser oder schlechter ist ja sehr subjektiv. Ich mache mir nicht so viel aus Optik.. Hauptsache es läuft.

Was immer ein kleines Problem ist, dass der Client nicht automatisch aktualisiert wird und in einer endlosen Schleife verharrt.

LÖSUNG: Nach einem Update muss der Client vom Server manuell rüber gezogen werden (wahrscheinlich gibt es dazu bereits einen Forumeintrag).

Ich habe an dem Rechnen noch einen ScanSnap.. dieser unktioniert weiter problemlos.

Aus aktuellem Anlass: Ich wünsche allen frohe Weihnachten!

 

Johannes Schelling
Beantwortet von (120 Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Dr. Schelling,

das von Ihnen beschriebene Verhalten (Client aktualisiert nicht selbständig) haben wir bei unseren Tests bisher nicht beobachtet. Sollte das bei einem Ihrer Clients noch auftreten, würden wir uns das gerne mal anschauen und würden uns freuen, wenn Sie sich diesbzgl. bei unserem Support melden könnten.

Viele Grüße,
 Klaus Wissmann
Hallo Herr Wissmann!

Gehe ich Recht in der Annahme, dass augenblicklich Server und Client über der Emulationsschicht Rosetta II laufen?

Gibt es denn eine Planung bei Zollsoft, die neuen Apple-Prozessoren nativ zu unterstützen?

Herzlichen Dank und Grüße!

J.v.Keller
Beantwortet von (2k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Dr. von Keller,

Ihre Annahme ist korrekt, aktuell nutzen wir die Rosetta II Emulationsschicht. In unseren Tests liefen sowohl Client als auch Server damit durchaus performant. Selbstverständlich arbeiten wir an einer nativen Unterstützung, haben hierfür aber noch keinen genauen Zieltermin.

Gruß,
 Klaus Wissmann
8,324 Beiträge
13,812 Antworten
19,982 Kommentare
3,506 Nutzer