Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.

tomedo v1.77.0.1

Quartalsupdate

  • Mit dem Update auf die Version v1.77 wird tomedo unter 10.9 nicht mehr unterstützt.

 

  • Sie können Ihre Quartalsabrechnung Q4/2019 sowohl vor als auch nach diesem Update durchführen. Für die Quartalsabrechnung Q1/2020 wird mindestens dieses Update benötigt.

 

  • Aktualisierung aller KV-Kataloge (EBM, ICD, OPS, etc.) auf Stand Q1/2020

  • Prüfmodule für Q1/2020 hinzugefügt

  • Anpassungen an neue Datensatzbeschreibung KVDT für Q1/2020

  • div. Anpassungen/Erweiterungen am tomedo-internen Prüfmodul für KV-Abrechnungsfehler

  • div. Anpassungen DMP an aktuelle Anforderungen

  • div. Änderungen/Aktualisierungen in HzV-Verträgen und Anforderungen

    • Es gibt einen neuen Vertrag "Prima Plus" in Sachsen und Thüringen.

  • Anpassungen KBV-Anforderungskatalog Q1-20: 

    • Die Diagnose UUU entfällt. 

    • Stattdessen muss der Ersatzwert Z01.7 verwendet werden. Dieser muss zwingend mit der Diagnosesicherheit “G” dokumentiert werden. tomedo versucht, “G” wenn möglich automatisch zu setzen.

    • Nach Wechsel der Krankenkasse in einem Ersatzverfahren werden die Felder “Besondere Personengruppe” und “DMP-Kennzeichen” auf “00” zurückgesetzt (P2-401, P2-402).

Gefragt von (17.1k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

13 Antworten

Kameralogin

  • Das Kameralogin wird jetzt für 5 Sekunden unterbrochen, wenn das Nutzerkürzel oder das Passwort eingegeben wird.

Kartei

  • In der Karteitabelle werden jetzt auch die Textattribute außer Schriftgröße (also Farbe, fett, kursiv, etc…) des Karteieintrages mit angezeigt.

  • In der KV-Scheinübersicht wurde eine Schaltfläche Überweisung scannen hinzugefügt. 

image

    • Mit Klick auf diese Schaltfläche klappt ein Panel auf und Sie können mit einem Barcodescanner (der Tastenanschläge simuliert) die Überweisung einlesen.

    • Die im Barcode vorhandenen Informationen werden automatisch in die entsprechenden Felder im Überweisungs- und Labor-Tab übertragen. Falls noch kein Behandlungsausweis angelegt wurde und die Versichertennummer als EGK erkennbar ist, wird auch ein Behandlungsausweis angelegt. 

    • Analog dazu gibt es auch im BMP Fenster nun eine Schaltfläche, um den BMP mithilfe eines Barcodescanners einlesen zu können.

image

Formulare

  • Beim Faxen von Formularen (mittels Klicken auf „Drucken“ mit gedrückter Shift-Taste) stehen nun auch Fach- und Folgearzt zur Auswahl.

  • Das KV-Formular 39 (Krebsfrüherkennung Frauen) wurde überarbeitet. Die Seite “Überweisungsschein zur präventiven zytologischen Untersuchung” ist dabei entfallen, sodass das Formular nur noch zwei Seiten hat (für untersuchenden Arzt und Zytologen).

  • Formulare können direkt per E-Mail versendet werden. Dafür gibt es ein neues Bedienelement, das in die Toolbars von Formularen gezogen werden kann.

    • Mit Klick auf die Schaltfläche wird das Formular gespeichert, geschlossen und als gedruckt markiert.image

    • Es wird eine neue E-Mail mit dem PDF-Formular vorbefüllt und geöffnet. 

    • In der E-Mail-Vorlagenverwaltung gibt es jetzt den neuen Typ “Formulare” unter “Vorschlag für”. 

    • Bessere Benennung der Formular-PDFs.

    Hinweis: Beachten Sie dabei, das KV-Formulare ohne Unterschrift ungültig sind.

image

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

Datenschutz

  • Unter Admin → Praxisorganisation → Datenschutzeinstellungen besteht jetzt die Möglichkeit, die Datenschutzeinstellungen bestehender Patienten praxisweit anzupassen. Damit kann z.B. das Einverständnis für Terminerinnerungen für alle Patienten entfernt werden, bevor automatische Terminerinnerungen aktiviert werden.

image

SMS

  • Es gibt ein neues Feld in den SMS-Einstellungen: Standardabsender für (Freitext-)SMS. Das kann durch die Eingabe in den SMS-Vorlagen überschrieben werden.

  • Die Erstellung einzelner SMS (via Vorlage oder Freitext) aus Kartei, Patienteninformationen und Termindetails ist jetzt möglich.

Arztbrief-Versand

  • Im Fenster für den Karteieintrag ABR (Arztbriefe) wurde eine neue Schaltfläche hinzugefügt (siehe folgendes Bild). Beim Klicken auf die Schaltfläche öffnet sich ein neues Fenster, mit dem Briefe direkt aus tomedo versendet werden können. Dabei werden die Briefdateien auf einen SFTP Server gesendet und nach dem Drucken gelöscht. Der Briefversand erfolgt über einen Drittanbieter und ist nur nutzbar, wenn der Nutzer das Recht "Versand von Briefen über einen Online-Briefdienst" hat. Standardmäßig besitzen dies nur Administratoren. 

image

  • Dieser Online-Briefdienst ist kostenpflichtig und wird über die zollsoft GmbH bezahlt. Beim Versand ins Ausland kann es aktuell noch zu abweichenden Kosten kommen. Dies wird zeitnah angepasst.

  • Kann der Dienstleister die Adresse des Empfängers nicht erkennen/zuordnen, dann erhält der Absender von der zollsoft GmbH eine E-Mail mit dem Namen des Dokuments, das nicht erkannt bzw. dem Empfänger nicht zugestellt werden konnte.

E-Mail-Versand

  • Im Popover, das den Schlüssel zur Verschlüsselung von Dateien in E-Mail Anhängen erzeugt, wurden zwei Schaltflächen hinzugefügt:

    • Schlüssel per SMS versenden: mit der Sie den Schlüssel per SMS versenden können. Weiter können Sie in dem Popover auswählen, welche Vorlage Sie verwenden wollen. Mit dem Briefkommando $[ds_key]$ können Sie den Schlüssel in Ihrer Vorlage platzieren. 

    • Drucken des Schlüssels: hierfür können Sie eine Briefvorlage auswählen. Als Standard ist die Briefvorlage “Verschlüsselungscode” gesetzt, falls noch keine andere ausgewählt wurde.

image

  • Aus der Kartei können ebenso Dokumente verschlüsselt via E-Mail versendet werden. Werden Dokumente für den E-Mail Versand in der Kartei ausgewählt, erscheint nun eine Abfrage, ob der Anhang verschlüsselt versendet werden soll. 

  • E-Mail-Umbau: Es gibt jetzt keine Verknüpfung zwischen E-Mail-Vorlagen und E-Mail-Konten mehr. Der (voreingestellte) Absender bestimmt sich wie folgt:

  1. Einzel-E-Mail-Erstellung (aus Vorlagen): Voreinstellung für den Absender ist der Standardaccount des eingeloggten Nutzers. Falls dieser nicht vorhanden ist, wird das erste berechtigte Nutzerkonto gesetzt. Früher konnte es zu Warnhinweisen kommen, wenn die Vorlage mit einem Konto verknüpft war, auf das der Nutzer keinen Zugriff hat.

  2. Massen-E-Mail-Erstellung (Statistik/Privatrechnungsverwaltung): Der Absender kann mittels einer Popup-Schaltfläche gewählt werden. Die Vorauswahl ist das Standard-Nutzerkonto des aktuell angemeldeten Nutzers.

  3. Automatische E-Mails (Terminerinnerung): Pro Terminerinnerungsart kann neben der Vorlage auch der Absender gewählt werden. Bestehende Einstellungen wurden migriert.

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

Privatrechnung

  • Bei Verwendung eines Festbetrages wird der Faktor der Leistung nun auf 4 Nachkommastellen genau auf der Privatrechnung ausgegeben. 

  • Privatrechnung: beim Drucken von Privatrechnungen aus der Rechnungsverwaltung wird für die Rechnungssortierung die Tabellensortierung genommen. Wenn noch keine Tabellensortierung vorhanden ist, werden die Rechnungen aufsteigend nach der Rechnungsnummer sortiert.

  • In der Privatrechnungsübersicht wurden die Druckschaltflächen in ein Menü übernommen. Diese können jetzt durch einen Klick auf die neue Schaltfläche Aktionen... öffnen. 


image

image





 

  • Aus den Privatrechnungsdetails kann die Statistik zum Privatrechnungsverlauf geöffnet werden.

image

HZV

  • Unter Einstellungen → Praxis → HZV gibt es die Möglichkeit eine alternative Adresse (ungleich tomedo-Serveradresse) für eine HZV-Prüfmodulinstallation anzugeben.

Abrechnung

  • Für Intelligente Abrechnungsvorschläge können jetzt Globale Modelle, die auf realen anonymisierten Abrechnungsdaten basieren, benutzt werden. In den tomedo Einstellungen unter Nutzer → Grundeinstellungen können Sie über das Einstellungsrädchen “Weitere Einstellungen für Intelligente Abrechnungsvorschläge” aktivieren. Diese Modelle werden automatisch heruntergeladen, sofern die entsprechenden Einstellungen gesetzt sind. Vorschläge aus globalen Modellen werden rot gekennzeichnet. 

image

image

 

KV-Connect / DALE UV

  • DALE Berichte werden jetzt mit arztspezifischem KV-Connect-Account versendet. Die Voraussetzung dafür ist, dass der Account entsprechend in der Nutzerverwaltung konfiguriert ist.

  • Es können mehrere KV-Connect E-Mail-Accounts in der Nutzerverwaltung hinterlegt sein. Beim eArztbrief-Versand wird das Konto genutzt, das für den angemeldeten Nutzer hinterlegt ist.

Früherkennungsuntersuchungen

  • Unter Verwaltung → Früherkennungsstatistik gibt es ein neues Fenster in dem Sie nach Patienten suchen können, für die eine ausgewählte Vorsorgemaßnahme möglich ist. Dabei können Sie die Abfrage nach verschiedenen Kriterien eingrenzen:

    • definierten Regeln,

    • ab wann die Vorsorgeuntersuchung möglich ist und

    • ob Patienten berücksichtigt werden sollen, für die diese Vorsorgemaßnahme deaktiviert ist.

Die Dauer der Statistikerstellung steht in Abhängigkeit von der Datenbankgröße und kann unter Umständen auch 30 Minuten dauern. 

image

  • Im Früherkennungsuntersuchung-Fenster gibt es jetzt einen Untersuchungsinspektor, der alle bereits durchgeführten Vorsorguntersuchungen auflistet, also auch die nicht mehr für das aktuelle Alter des Patienten angeboten werden. Im Gegensatz zu dem allgemeinen Übersichtsfenster, wo nur die aktuell möglichen Vorsorgeuntersuchungen aufgeführt sind.

image

Briefschreibung

  • Für die Verwendung des Wasserzeichens auf einer Kopie gibt es ist jetzt eine Einstellung unter Praxis → Abrechnung > Wasserzeichen “Kopie” drucken. Hier kann auch das automatische Öffnen der Wasserzeichen-Auswahl für den Druck eines Briefes deaktiviert werden.

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

Labor

  • In der Kumulativansicht (neue Befüllung) werden nur noch Spalten mit Inhalt eingeblendet. Gruppen mit dem Text "ignoriert", Groß- Kleinschreibung egal, werden ausgeblendet.

  • Der Platzhalter $[adressfeld_empfaenger]$ gibt beim kumulativen Laborwertedruck nun immer das richtige Adressfeld aus.

  • Bei Labortestfavoriten kann jetzt auch nur die Unter- oder Obergrenze gesetzt werden. Sollen zum Beispiel Testergebnisse mit > 50 als sehr erhöht (++) gekennzeichnet werden, dann muss die Untergrenze bei dem Intervall auf 50 gesetzt und die Obergrenze leer gelassen werden. 

  • Bei selbstangelegten Labortests werden die Intervalle nach Priorität vergeben. Höchste Priorität haben Intervalle mit !  gefolgt von ++ und --, gefolgt von + und -, gefolgt von Intervallen bei denen Grenzen für Gewicht und Alter gesetzt sind.

  • Bei selbstangelegten Laborbefunden werden für die Normwerte nur noch Testintervalle genutzt, die keinen Typ haben. Bei Typ können entsprechend die Grenzwert-Indikatoren -- - + ++ und ! angegeben werden. Wird der Messwert auf einen Wert geändert, dem kein Intervall entspricht, wird ggf. der Grenzwert-Indikator wieder entfernt.

  • Im Labordateneingang können zwei neue Spalten Geburtsdatum und Alter eingefügt werden. Bei Alter wird das Alter des zugeordneten Patienten angezeigt. Im Filter dieser Spalte sind auch Filter wie <37 für alle jünger als 37 Jahre möglich. Das Geburtsdatum wird aus dem Befund übernommen.

Aufgaben

  • Performanceoptimierungen: schnelleres Öffnen von Karteien und Patienteninformationen, schnellere Aktualisierung der alten Aufgabenübersicht

  • In der Aufgabenübersicht kann nun eine nutzerspezifische Standardeinstellung für die Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren an Aufgaben gesetzt werden. Das Einstellungsfenster kann über das Zahnrad in der Übersicht geöffnet werden.

image



 

 

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

Sonstiges

  • Medikamente: Es können nun Wirkstoffverordnungen vorgenommen werden.

  • Sie können jetzt in den tomedo Einstellungen unter Nutzer → Grundeinstellungen die automatische Wortvervollständigung aktivieren. Standardmäßig ist die Einstellung deaktiviert und kann nur von einem Admin praxisweit aktiviert werden.

image

image

 

    • Der Sortiermodus ist standardmäßig auf “Makros zuerst” gesetzt und bedeutet, dass die Wortvervollständigungen unter den Makros aufgelistet werden. Alternativ können Sie die Reihenfolge auf “Wortvorvollständigungen zuerst” setzen.

    • Hat der Admin die Einstellung praxisweit aktiviert, kann jeder Nutzer (z.B. mw)  für sich selbst diese Einstellung wieder deaktivieren.

image

 

Hinweis: Hat der Admin die Einstellung “automatische Wortvervollständigung praxis weit aktiviert, kann es bis zu 3 Tagen dauern bis alle notwendigen Prozesse sich im Hintergrund aktiviert habe und Sie tatsächlich diese Funktion nutzen können. 

 

  • Pachymeterdaten aus Multigeräten können jetzt in der seriellen Geräteschnittstelle bei Tensio eingetragen und in den Freitext übernommen werden.

  • Es kann jetzt eine Aktionskette gestartet werden, wenn ein Todo als anstehend dokumentiert wird (Aktionskettenauslöser->Todo->ToDo auf anstehend).

imageimage

 

  • Es gibt jetzt in vielen Programmen die Möglichkeit mit Rechtsklick auf einen markierten Text und der Auswahl des Kontextmenüs →  Dienste → tomedo Patientensuche den markierten Text in der tomedo-Patientensuche einzufügen (und somit den Patienten zu suchen)

image

image

  • Die Minus-Schaltfläche zum Löschen von Ärzten aus der Ärzteadressenliste ist jetzt nur noch im Ärztelisten-Verwaltungsfenster aktivierbar. In den Ärzteauswahlfeldern können keine Ärzte mehr aus der Liste gelöscht werden, weil die Schaltfläche in diesem Fenster deaktiviert ist.

  • Das in tomedo integrierte Programm TeamviewerQuicksupport wurde von Version 11 auf Version 13 aktualisiert.

  • Die Ort-Spalte ist nun in beiden Tageslistentabellen im Menü hinterlegt/auswählbar. Standardmäßig ist diese Spalte verborgen.

  • RLV/QZV: Obsolete Tooltips und Tabellenköpfe wurden angepasst. In der QZV-Verwaltung ist das Eintragen von QZVs jetzt robuster.

  • Bei deaktiviertem BG-Nebenkostentarif in der PAD Datei werden im Betrag einer Leistung die besonderen Kosten ignoriert.

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte
Hallo Frau Eberitzsch,

wie funktioniert das mit dem Wirkstoffverordnungen?

Danke vorab, JA Wessig

update: jetzt habe ich es hinbekommen, ein Medikament aus dem Plan neu zu verordnen und das dann in eine WSV umzuwandeln. Das funktioniert aber nicht, wenn ich ein neues Medikament aus dem Katalog suche, verordne und dann WSV anhake. Dann erscheint das Popup nicht. Grüße, JAW

Update2:

Funktioniert bei mir doch nicht: der Wirkstoff wird zwar im Popup angezeigt,

erscheint dann aber nicht in der Liste bzw auf dem Rezept

Wenn das funktioniert, wäre das wirklich sehr hilfreich.

Bugfixes

  • Briefschreibung: Mit dem x-Kommando wurden Diagnosen teilweise nicht ausgegeben.

  • Privatrechnung: 

    • Die Mahngebühren der Rechnungen wurden nach der Änderung der Systemeinstellungen angepasst, obwohl sie so bleiben sollten wie zum Zeitpunkt der Mahnungserstellung.

    • Die gelöschten Konten und Kostenstellen wurden nicht korrekt angezeigt. Dazu wurde noch die Sortierung nach Namen eingebaut.

    • Es wird jetzt keine Druckversion für importierte (gedruckt+abgerechnet) Rechnungen mehr erzeugt. 

  • Mojave Medikamentenverordnung: Beim ersten Vorkommen eines blinkenden Alternativen-Buttons ist das Fenster kurzzeitig transparent geworden.

  • Catalina: Bestimmte Nachrichten (Ursache unbekannt) konnten in der Nachrichtenverwaltung nicht angeklickt werden. Der Versuch, die entsprechenden Nachricht im Popover anzuzeigen, hat zu einem Absturz geführt.

  • Neue Nachrichten konnten an gelöschte Nutzer oder Arbeitsplätze adressiert sein.

  • Verbesserung der Zertifikatshandhabung bei TI-Konnektor-Verbindung.

  • Der Blankodruck von Customformularen mit mehr als 8 Seiten hatte noch nicht funktioniert.

  • Wurden bei der seriellen Gerätekommunikation Daten ohne Messwerten übertragen, wurden leere Karteieinträge angelegt.

  • Der Filter in der alten Aufgabenübersicht wurde verbessert, denn teilweise kam es zu falschen Auflistungen.

  • Aktionskettenverwaltung: Klick auf +Diagnose hatte leider den EBM-Favorit geöffnet.

 

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

tomedo v1.77.0.5

Feature

  • Für elektronische Laboranforderungen kann jetzt auch die Order-Entry Software labGate von Vireq genutzt werden. Labgate läuft aktuell nur unter 10.14 (Mojave) und neuer.

Bugfixes

  • Formular 39 Q1/20 jetzt mit weißem Hintergrund und Nadeldruck.

  • In der E-Mail-Account-Verwaltung wurde das Zertifikatsablaufdatum für KV-Connect-Konten nicht angezeigt.

  • DMP E-Mail Versand: wenn die eDoku-Abrechnung über E-Mail an Datenannahmestelle versendet werden sollte und tomedo kein Recht hatte die Mail App fernzusteuern, wurde eine Exception ausgegeben. In solchen Fälle (access-error) wird jetzt einen Hinweis mit der Anleitung zur Rechtevergabe angezeigt.

  • HZV Patiententeilnehmerverzeichnisse: Wenn der Patient mehrere Teilnahmen hat (aktivierte oder beendete/stornierte) wurde zum Vergleich mit PTV nicht immer die richtige genommen. Das Problem war, dass die Teilnahmen vor 2019 keine Erstellungsdatum haben. Man kann sie nicht so sortieren, um die zuletzt angelegte auszuwählen. Jetzt werden die Teilnahmen primär nach Teilnahmestatus (aktiviert, beantragt, beendet, storniert, keine) und sekundär nach Erstellungsdatum sortiert.

  • folgende Funktionen sind wieder verfügbar:

    • DVP-Hauptversichertenübernahme

    • Duplizieren von Privatrechnungen

    • Erstellung von Rechnungen aus Kostenvoranschlägen

    • Rechnungen in der Privatrechnungsverwaltung auf “bezahlt” setzen

    • Einsetzen von Skripten in der Telefonanlagenanbindung

      • Speichern der Schnellwahl in den Perzentilen

    • Einlesen von BMPs

    • Einlesen von Überweisungen

    • Beenden aktueller Todos durch Setzen eines neuen aktuellen Todos 

    • Setzen von Patienten in Räume, wo bereits ein Patient ist

    • Kopieren des Kalenderschemas

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

tomedo v1.77.2.4

Feature

  • Beim BDT/NDT Import werden jetzt mehr abrechnungsrelevante Daten importiert:

    • Es wird ein Behandlungsausweis im Ersatzverfahren mit den importierten Kartendaten angelegt.

    • Im Schein werden jetzt auch folgende Daten eingetragen:

      • Geburtsdatum des Patienten

      • die Uhrzeit

      • Versichertenart

  • Privatrechnungsverwaltung hat jetzt die Spalte "nächster Termin".

  • Briefschreibung: 

    • Beim x-Kommando wird nun auch die Tagessortierung von Karteieinträgen berücksichtigt.

    • neuer Platzhalter $[med]$ zur Ausgabe des Medikamentenplans in einer selbst gestalteten Tabelle.

    • In den Arztbrief kann nun auch eine kumulative Laborwertetabelle eingefügt werden. Dazu müssen die tab_lab Platzhalter verwendet werden, die in der Kommandoliste unter „Platzhalter“ -> „Tabelle“ dokumentiert sind. 

  • In BMI-Karteieinträgen steht jetzt explizit die Einheit kg/m².

  • Beim Karteiexport können nun optional auch Bilder mit in die docx-Datei eingefügt werden. Dazu muss im „Kartei Export“-Fenster der Haken bei „Anhänge in docx-Datei einfügen“ gesetzt sein.

  • Neues Logo für CGM Channel (Order Entry)es

 

Bugfix

  • Unter macOS 10.12.6 und 10.13.0 konnte es dazu kommen, dass der client-download bei einem tomedo-Update ‘hängenblieb’. Dies sollte nicht mehr vorkommen.

  • Bei Eingabe eines ungültigen Nutzerkürzels  (inkl. Bestätigung per Enter) im rechten oberen Bereich von Tagesliste, Kartei oder Patienteninformationen musste sich der darauffolgende Nutzer im Screenlock doppelt einloggen.

  • Pachy-Werte wurden nicht via serielle Schnittstelle in Tensiokarteieintrag übernommen.

  • Die Vollbildvorschau der Kartei hatte zum Absturz von tomedo geführt

  • Der Überweisung-Scannen-Button in der KV-Schein-Übersicht verhält sich nun bei Veränderung der Fenstergröße korrekt.

  • Der Scanner (Barcodescanner) Button im BMP Window verhält sich nun bei Änderung der Fenstergröße korrekt.

  • Man kann jetzt das Makro |Datum+x| wieder auch mit - anstelle von + verwenden.

  • Wurde beim verschlüsselten E-Mail-Versand in tomedo keine PDF-Datei gefunden, konnte es zu einem unerwarteten Verhalten führen.

  • HZV: Fehlende Teilnahme-Erklärungsformulare für die offline-Einschreibung in die Verträge AOK_WL_HZV, AOK_HH_HZV, AOK_NO_HZV stehen Ihnen jetzt zur Verfügung.

  • E-Mailversand aus der Kartei: bei der automatischen Konvertierung von docx-Dateien zu pdf-Dateien konnten ungültige Dateipfade entstehen.

  • Die Kumulativansicht hat bei leeren Befunden einen Fehler geworfen.

Beantwortet von (17.1k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

tomedo v1.78.0.3

Kartei

  • Es gibt jetzt die Möglichkeit den Fehlermeldungen in Abrechnungen in der Kartei eine Hintergrundfarbe zuzuordnen, damit diese besser auffallen. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert und lässt sich unter Admin → Praxisorganisation → Abrechnungswarnungen aktivieren. An der Stelle lassen sich auch die Farben für Fehler, Warnungen und Hinweise einstellen.

  • Karteieinträge für Massenmails bekommen als Rückfalllogik den Standardausgangstyp statt fest “DOK”

  • Einfügen von Texten in die Kartei. Im DarkMode sollten Texte nicht mehr mit schwarzem Hintergrund oder weißer Text auf weissem Grund eingefügt werden.

 

Briefschreibung

  • Für den Platzhalter patientenTermine gibt es nun die Option -heutige um nur die Termine des heutigen Tages ausgeben zu lassen.

  • Mit den neuen Platzhaltern $[op_infotext]$, $[op_ueberweiser]$ und $[op_weiterbehandler]$ können zusätzliche Informationen aus dem letzten OP-Karteieintrag des Patienten ausgegeben werden.

  • Der Platzhalter medikamentenplan berücksichtigt nun manuelle Umsortierung im Medikamentenverordnung-Fenster.

 

BMP

  • Umfasst der Vollname des Arztes mit dem Titel weniger als 50 Zeichen, wird der Vorname nicht gekürzt, sondern voll geschrieben.

  • BMP Kreatinin Laborwerte werden nun auch mit dem Kürzel KREA übernommen.

Labor

  • Im Laboreinstellungsfenster → OrderEntry Tab sind die aktiven Orderentries jetzt blau.

  • Laborausnahmekennziffern schlagen jetzt mehr Ziffern vor.

 

Telefonanbindung

  • Es gibt jetzt eine (noch experimentelle) Anbindung für Telefonanlagen, die über Teamcall/Direct betrieben werden.

  • Für das korrekte Setzen der Starface Einstellungen wird nun starface beendet und der Nutzer genauer Informiert was zu tun ist.

 

Sonstige Neuerungen

  • Die KV-Formulare PTV1 und PTV2 unterstützen nun VoiceOver.

  • neue Aufgabenübersicht: Textsuche um Ausschlusssuchen erweitert. 

    • Positive Suchen werden mit “oder” verknüpft

    • Negative Suchen sind mit “und” verknüpft

    • Beispiel.: Suche 'a b -c -d' findet Texte, die a oder b und weder c noch d enthalten.

  • Im Mutterpass sind jetzt die Gestationsdiabetes Perzentilen, nach den Leitlinien https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/057-008.html implementiert. Der präkonzeptionelle BMI wird aus dem Gewicht und Größe, die im Mutterpass hinterlegt sind, berechnet. Die Gewichtszunahme wird aus den Gravidogrammeinträgen berechnet. Die Gravidogrammeinträge werden beim Anlegen mit den Werten aus dem aktuellsten und maximal 3 Tage alten BMI Eintrag befüllt.

  • Die Druck-Einstellungen für Original und die Anzahl der Druckkopien wurden aus Privatrechnungs-Details in die Privatrechnungstyp-Verwaltung geschoben. Dazu kommt noch die Einstellung “automatisch in die Rechnungsdetails übernehmen”. Wenn diese aktiviert ist, werden die Werte aus der Einstellung beim Öffnen des Privatrechnungs-Details und Ändern des Rechnungstyps übernommen, sonst ist “Original+ 0 Kopien” eingestellt. In Privatrechnungs-Details besteht weiterhin die Möglichkeit die Kopienanzahl zu ändern. Die Werte sind aber nur für den aktuellen Druck gültig.

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

Bugfixes

  • Bei privaten Psychotherapie-Anerkennungsbescheiden wurden gelöschte bewilligte Leistungen auf dem Anerkennungsbescheid fälschlicherweise weiterhin in der Anzeige und bei der Zählung von Leistungen berücksichtigt.

  • Bei Änderungen an privaten Psychotherapie-Anerkennungsbescheiden konnte es zu einem Absturz kommen.

  • Für Rechnungen, die in der Privatrechnungsverwaltung auf “bezahlt” gesetzt wurden, wurde häufig der Text in der Kartei nicht korrekt aktualisiert. Eine nachträgliche Korrektur bestehender Einträge findet mit dem Update v1.78 statt.

  • In der Übersicht der Privatrechnungen konnte nicht nach Rechnungsnummern mit Umlauten gesucht werden.

  • Wurde das Formular „EASI-Score“ über das Menü Formular → Andere aufgerufen, öffnete sich stattdessen das PASI-Score-Formular.

  • Komisches Verhalten (Öffnen und Schließen des Fensters zum Scannen) beim BMP-Scan wurde behoben. Es kommt jetzt eine Fehlermeldung, dass Probleme bei dem Scan vorliegen, da dieser nicht mit der erwarteten Zeichenkette startet.

  • Beim Scannen der Überweisung kommt eine Fehlermeldung, wenn die Überweisung nicht genügend Einträge enthält anstelle einer Assertion.

  • Das “verstorben”-Kennzeichen wird bei Anlage eines Ersatzverfahrens nicht mehr in den Nachnamen des Ersatzverfahrens übernommen.

  • Im Toolbar-Icon für die Aufgaben wurden unter Umständen zu viele offene Aufgaben angezeigt.

  • Assertion im Laborpopover bei neuer Kumulativ Befüllung und mehr als 20 Datumspalten beseitigt.

  • Teilweise wurde beim Faxen aus tomedo die eingestellte Amtsholung nicht berücksichtigt.

  • Unter Umständen wurden Dateien nach dem Herunterladen erneut hochgeladen, was dazu geführt hat, dass der Druckstatus von Arztbriefen zurückgesetzt worden ist.

  • (bug seit v1.77.2.0): wenn man zeitlich etwas versetzt eine Datei mit gleichem Dateinamen zum Server senden wollte kam bei der vierten Datei gleichen Namens ein Hinweis, dass die Datei nicht zum Server gesendet werden kann. Wenn man dann “Überpsringen” ausgewählt hat, wurde die Datei nicht zum Server gesendet.

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

tomedo v1.78.0.4

Neuerungen

  • Laborgeräteanbindung über LDT Dateien : Sind in der Worklist mehrere AnforderungsIdents vorhanden, wird für jede ein Satz 8218 generiert.

Bugfixes

  • Customformularevorausfüllung über "wie letztes" hatte die Scores nicht mit aktualisiert.

  • Es wurden falsche Privatrechnungstypen in BG-Unfallrechnungen angezeigt.

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

tomedo v1.78.0.5

Neuerung

  • Standardfarben für Abrechnungshinweise: Hinweisfarben werden jetzt standardmäßig genutzt und sind über admin → Praxisorganisation → Abrechnungswarnungen deaktivierbar und konfigurierbar.

Bugfixes

  • Terminerinnerungsverwaltungsfenster: In der Terminarttabelle wurden auch Ressourcen angezeigt.

  • Bei Anzeige von Laborwerten im Patienteninfopanel oder im linken Bereich der Kartei konnte es zu vermehrten Abstürzen kommen.

  • Kiosk

    • Meldet sich ein Privatpatient das erste mal in der Praxis über den Patiententerminal an, dann wird er jetzt auch korrekt als Privatpatient in der DB angelegt

    • Möglicherweise wurde das Problem, dass sich der Kiosk aus dem Ruhemodus nicht mehr starten lässt, behoben.

    • Der Kiosk “reisst” jetzt erst alle Eingaben an sich, wenn der Client fertig gestartet ist. Während des Basedatenladens werden also die Eingabe nicht vom Patiententerminal “blockiert”.

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte

tomedo v1.78.0.7

Bugfixes

  • Für den mediverbund-Facharztvertrag Ersatzkassen-Diabetologie kam es bei der Teilnahme zu einem Fehlerfenster. Dieses kommt nicht mehr. 

    • Hinweis: Für den Vertrag ist keine Online-Teilnahmeprüfung vorgesehen.

  • BMP: Die Validierung von Dosierungsschema wurde korrigiert.

  • Das Schließen von tomedo Fenster über die ESC Taste ist nun in mehreren Fenstern möglich.

  • Der linke Karteitabellenbereich wurde bei ausgeblendetem rechtem Abrechnungsbereich u.U. nicht angezeigt bzw. war über der Tabelle ungenutzter Platz oder er war übervoll.

  • Das bedeutet es Laborausnhamekennziffern werden nur noch vorgeschlagen, wenn die EBM Katalogregeln nicht verletzt werden.

  • Das Labgate Fenster kann jetzt wieder geschlossen werden.

  • Der Versatz des Mausfadenkreuzes im Laborpopover wurde beseitigt.

  • Anstatt der Assertions, beim Versand von Onlinebriefen, erscheinen jetzt entsprechende Informationen.

Beantwortet von (17.1k Punkte)
0 Punkte
5,898 Beiträge
10,214 Antworten
13,413 Kommentare
2,403 Nutzer