104 Aufrufe

Hallo!

Wir haben zur Zeit das Problem, dass unser alter Mac Mini (1,5 Jahre alt) komische Geräusche von sich gibt und etwas zur Überhitzung neigt. Herr Ziebula sagte am Telefon, dass das wahrscheinlich von einem verstaubten Lüfter kommt. Die «Entstaubung» haben wir schon in Auftrag gegeben.

Wir haben aber sicherheitshalber einen neuen Mac Mini gekauft und würden den gerne so vorkonfigurieren, dass wenn der alte Mac Mini abschmiert wir den neuen Mac Mini einfach an das RAID anstecken und (mehr oder weniger) sofort weiter arbeiten können. Ist das möglich? Wie?

Danke!

Gefragt von (980 Punkte) | 104 Aufrufe
0 Punkte

1 Antwort

Da ja das Betriebssystem vom Raid gebootet wird und lediglich die Hardware des MacMinis genutzt wird, stellt sich die Frage, ob da überhaupt etwas konfiguriert werden muss - ich denke nicht.

Wahrscheinlich reicht es aus den MacMini einmal zu starten und ein Benutzerkonto der Form halber anzulegen. Alles andere passiert ja ohnehin über das Raid. Oder was meint Zollsoft dazu?
Beantwortet von (1.3k Punkte)
0 Punkte
Und dann noch in den Systemeinstellungen > Startvolume  das RAID auswählen, 1x mit dieser Einstellung Neustart machen, dann sieht man gleich dass es klappt!

richtig

starten > Benutzer anlegen > ggfs über das Terminal erlauben, dass von extern gebootet werden darf, dazu:

 sudo nvram enable-legacy-orom-behavior=1 

im Terminal eingeben > Passwort eingeben

startvolume wählen und davon neu starten

Sieht das gut aus? Das erste mal war's das falsche Passwort.

bis auf das "Sorry, try again" schon... ;)
3,487 Beiträge
6,357 Antworten
7,511 Kommentare
1,570 Nutzer