Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Es gibt im App Store die Mac OS Server Software zu kaufen. Hat hiermit jemand Erfahrung?
Gefragt von (570 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Ich habe seit langem beides in meiner Praxis laufen, Tomedo und osX Server und bin sehr zufrieden.

Über die Server-Software läuft unsere interne Praxiskommunikation und auch der email-Verkehr. Alle Mitarbeiter können darüber unser QM Handbuch und weitere Informationen erhalten und es gibt gemeinsame Kalender und Adressbücher.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ich darüber unsere 15 Praxisrechner aus der Ferne administrieren kann indem ich Profile automatisch an die Praxisrechner schicke.

Ergänzend dazu kann ich dann das Tool "remote Desktop" aus dem Apple Store empfehlen, hiermit kann man jeden Rechner aus der Ferne bedienen z.B. für Updates oder bei Problemen. So bediene ich auch unseren Server der ohne Tastatur und Monitor auskommt. (funktioniert als ähnlich vnc://192.168.xx.xx nur viel komfortabler)

Wenn sie Fragen haben stehe ich gerne zur Verfügung.

Grüße, Kolja Eicker aus Münster
Beantwortet von (610 Punkte)
0 Punkte
Halloo aus Verden,
haben Sie den OSX Server selbst eingerichtet?
Ich hatte auch überlegt dieses Programm zu nutzen, dachte dann aber, daß durch Freigaben und Nutzung der icloud eine gemeinsame Daten, Adressen und Kalenderverwaltung einfacher wäre?
Gruß Ralf Kampmann
Hallo Herr Kampmann,
den Server habe ich selber eingerichtet, was auch sehr einfach geht. Theoretisch könnte sich dann jeder Mitarbeiter an jedem Desktop mit seinem persönlichen Kennwort anmelden und damit eine personalisierten Desktop haben. Das habe ich dann aber wieder geändert, da die Mitarbeiter dann doch häufiger die Rechner wechseln und sich dann immer wieder anmelden müssten außerdem müsste dann auch tomedo bei jedem einzelnen Nutzer installiert (und upgedatet) werden. Was wir aber gemeinsam nutzen sind die Dateifreigaben, der Kalender, das Adressbuch und natürlich den e-mail- Server. Schön ist, dass sie Nutzerrechte vergeben können, z.b. Kalender nur lesen oder auch ändern, anders als bei iCloud.
Ich kann die Anschaffung eigentlich nur empfehlen.
Gruß, Kolja Eicker
Vielen Dank für Ihre Antwort und das Angebot. Ich hatte zwischenzeitlich osX Server installiert und dabei irgendwas falsch eingestellt. Daraufhin war der Server im Netzwerk und aus dem Internet nicht mehr erreichbar, weswegen auch der TeamViewer nicht ging. Dank dem Zollsoft Support haben wir es dann wieder hinbekommen. Seither habe ich aber deutlichen Respekt davor - auch, weil mir viele Einstellungsmöglichkeiten unklar waren. Irgendwann werde ich mal einen 2. Anlauf nehmen... Dass ich bei den Apple updates immer jeden Mac einzeln konfigurieren muss, ist nervig.
5,537 Beiträge
9,741 Antworten
12,504 Kommentare
2,262 Nutzer