Wie bekommt man für den Patienten "Sprechstunden, Bedarf" das lokale IK (z.B. KVBW Region Karlsruhe/Mannheim IK: 107 018 414) und den Ausdruck "AOK BaWü" eingedruckt, ohne das von Hand nachtragen zu müssen?

Wir haben in BaWü 4 lokale Regionen, die von der KVBW jeweils ein IK bekommen, das für die AOK-Sprechstundenbedarfsregelung gilt.

Die fehlenden Druckvariablen sind im Foto in Blau nachgetragen.

Gefragt von (250 Punkte)
+1 Punkt

1 Antwort

Für den Druck des linken oberen Teils eines Formulars (also auch eines Rezepts) werden die Daten des letzten gültigen Behandlungsausweises benutzt (KVK, eGK, Überweisungsschein, Ersatzverfahren). Damit auf dem Rezept die entsprechende Kasse erscheint muss also ein Ersatzverfahren (und ein Schein) für den 'Praxisbedarf'-Patienten angelegt werden. Im Ersatzverfahren kann die AOK BaWÜ dann angegeben werden. Der so angelegte Schein( mit Ersatzverfahren) wird für die Abrechnung ignoriert, solange keine GNRs auf ihm eingetragen werden.
 
Wegen des Problems der vier verschiedenen IKs würde ich empfehlen, vier verschiedene 'Praxisbedarf'-Patienten anzulegen. 
 
Zu beachten ist weiterhin, dass das Ersatzverfahren für jedes Quartal neu angelegt werden muss, da tomedo das Bedrucken von Formularen mit eventuell veralteten Behandlungausweis-Daten (aus dem letzten Quartal) nicht erlaubt.
Beantwortet von (39.2k Punkte)
0 Punkte
6,809 Beiträge
11,444 Antworten
15,532 Kommentare
2,647 Nutzer