E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link

Ich würde gerne für D-Ärzte einen Austausch anstoßen. Im Zug der Umstellung auf Tomedo und dem Verlust von 2 Mitarbeiterinnen, die immer die Abrechnung gemacht haben, haben wir eine neue Struktur geschaffen. Vorher wurden im Büro alle Fälle durchgeschaut, wegen korrekter Kodierung, vergessener Ziffern, Günstigerprüfung (Verbände /Fädenentfernung / Arztkontaktziffer,..). Jetzt: alle Prüfungen sind bei uns direkt an die Behandlung gekoppelt, Ausnahmen sind nur die größeren Operationen.

Nun: arbeiten wir gut, schnell und vergessen keine Ziffern? Oder macht es jemand besser oder einfacher oder schneller?

Aus diesem Grund stelle ich unsere Grundzüge der Abrechnung rein.

Voraussetzungen sind Makros in der Textverarbeitung. Für Verbände / Gipse / Wundkontrolle / Tape / Operationen, Auswertungen von MRT (mit und ohne Telefonat mit den Radiologen für die Konsultationsziffer) müssen Makros benutzt werden, nur so können wir sicherstellen, dass bestimmte Worte gesucht oder ausgeschlossen werden können.

Auswertungen sind für GKV und BG unterschiedlich. Für BG benutzen wir vordefinierte Tagesstatistiken (suche 1 Woche rückwärts), die wir tgl kontrollieren. Zuerst Besuche ohne Leistungsdokumentation, danach Tagesstatistiken. Hier suchen wir nach den vergessenen Ziffern, die laut Dokumentation da sein sollten. Für Ausnahmen (es wird ein Fehler gezeigt, der keiner ist, wird tagesgleich unter N das Wort (Fehlerdarfignoriertwerden) als Autotext eingetragen. 

So sieht das bei uns beispielhaft aus:

 

 

 

Und in dieser Form geht es weiter.

Rückmeldungen sehr gerne erwünscht.

Gefragt von (8.4k Punkte)
+1 Punkt

1 Antwort

Interessiert uns auch. Gibt es Anwender mit Erfahrungen in diesem Bereich?
Beantwortet von (3k Punkte)
0 Punkte
15,467 Beiträge
23,099 Antworten
40,197 Kommentare
10,296 Nutzer