Liebes Community und Supportteam,

Es gibt viele Beiträge über die Umsetzung des eRezeptes und über die optimale Nutzung im Alltag.

  • Wäre es möglich eine Statistik zu definieren um zu sehen bei welchen Patieten ein eRezept erstellt wurde aber noch keine GK eingelessen wurde (Alle Patienten mit eRP und Ersatzverfahren)?
  • Oder eine Statistik - Alle Patienten mit eRP und ohne Schein in dem akutellen Quartal?. z.B. für Telefonische Bestellungen - in diesem Fall wird nur das eRP erstellt und der Schein wird angelegt wenn die Person. die GK bringt.

Diese Statistiken würde ich sehr hilfreich finden. Man konnte z.B. jeder Freitag schauen wo die GK fehlt.

Es sind aktuell viele Diskusionen im Forum über das eRezept mit Ersatzverfahren aber ich verstehe manche Bedenken nicht. 

Wir wollen doch den Alltag mit der Einführung des eRezeptes erleichtern.

Ich werde weiterhin in meiner Praxis (Allgemeinmedizin) eRezepte mit Erasatzverfahren für meine Patieten erstellen und das aus mehreren Grunden und mit folgenden Beispiele:

1. der/die Patient/in hat keine Medikamente und er/sie hat den Termin in der Sprechstunde erst in 4 Wochen. Dann soll er/sie das eRp bekommen und die GK erst in 4 Wochen bringen. Ich finde das vollig in Ordnung. Die Person hat keine Interesse uns über die Versicherungsstatus zu belügen, sonst kann die Person das eRp nicht einlößen.

2. Wenn wir verlangen, dass wir zuerst die GK haben, es ist genauso wie jetzt wenn die Patieten in die Praxis kommen müssen um ein RP abzuholen. (ein sinnloser Weg)

3. Ein anderes Beispiel : Schlechtes Wetter, Angehörige die wegen Arbeit  wenig Zeit haben. In diesen Situationen und viele anderen soll die Person ein eRp bekommen können und erst bei Gelegenheit in der Praxis die GK bringen.

4. Das eRP mit Ersatzverfahren wird auch das bekannte Chaos am Anfang jedes Quartals reduzieren. 

Es gibt aktuell in dem Gesdunaheitssytem so viele sinnlose Wege für die Patiteten die einfach ein Papier von A nach B bringen.

Tomedo ist super , die Ideen der Digitalisierung sind gut aber nur das ganze Quartalsystem ist ein bisschen krank.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende.

Adrian Angelescu

 

 

 

 

Gefragt in Wunsch von (1.1k Punkte)
+1 Punkt

1 Antwort

Lieber Kollege!

Sie haben völlig Recht! Was fehlt ist ein Online-Nachweis des Versichungsstatus und eine Loslösung von diesem völlig überholten Quartals-Korsett.

Das werde ich aber vermutlich nicht mehr erleben ...
Beantwortet von (34.1k Punkte)
0 Punkte
Da ich leider schon mehr als einmal auf die Nase gefallen bin mit dem ERsatzverfahren (Pat. war dann doch nicht versichert oder bei anderer Versicherung), werden meine Patientinnen immer den WEg zu mir in die Praxis finden müssen, wenn sie in dem Quartal noch nicht da waren. (Alternativ dachte ich schon an Terminbuchung über OTK2, bei dem die Patientin dann versichert, einen Versicherungsnachweis bis Ende des Quartals vorzulegen, ansonsten folgt Privatrechnung. Selbstverstänldich mit einem Formular (vergessene Versichertenkarte etc. inkl. Privatbehandlungsvertrag), das vorliegen muss, bevor ein E-Rezept ausgestellt wird.)

Außerdem bietet es sich an, bei einem Vor-Ort-Besuch - und so sind meine Mitarbeiter geschult - gleich zu überprüfen, ob schon eine Krebsfrüherkennungsuntersuchung im kalenderjahr erfolgte oder ob noch ein Chlamydienset abzugeben ist. Es gibt allzu viele Frauen, die die KFU schleifen lassen.
16,330 Beiträge
24,181 Antworten
42,650 Kommentare
12,498 Nutzer