macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Liebes Tomedo,

seit der wirklich sehr guten Vidierlösung kommen bei uns alle Faxe/Kims/Mails auf einen Arbeitsplatz und werden von ner MFA inklusiver der direkt eingescannten Befunde/Briefe etc. in der Praxis zum vidieren verteilt (natürlich größenteils Tomedoautomatisiert).

Papierfrei wir kommen!

... lediglich die ganzen Staatpapiere (Rentenantrag, behindertenantrag etc.)  landen als Papier noch bei den Ärzten. 

Hier würde es den Workflow deutlich vereinfachen wenn fast alle medizinschen Verantwortlichen für einen Pat. in den Patientendetails/KIM/MAIL/FAXAUSWAHL hinterlegt werden könnten, um ihn unkompliziert auszuwählen.

Aktuell müssen wir gerade bei den Faxnummern immer suchen (das schmälert etwas den freudigen Workflow).

 

Gefragt in Wunsch von (4.9k Punkte)
wieder getaggt von
+8 Punkte

1 Antwort

Gute Idee...
Beantwortet von (12.8k Punkte)
+1 Punkt
Hat Tomedo hier ne bessere Lösung? Oder steht das schon auf der To-DO-Liste?
Bisher habe ich hier nix von Tomedo gehört...

Wir haben wie vermutlich viel andere Praxis sehr sehr viele Patienten mit anderen Partnern in gemeinsamer Betreuung.

Gerade Heime, Pflegedienste, Sanitätshäuser, Apotheke etc. aktuell muss hier immer in die Pat. info geschrieben werden und automatische Anrufe, Mail, Kims etc. sind Klickorgien...

Um die Prozesse tomedosmarter zu bekommen wäre die o.g. Idee für uns sehr sehr hilfreich...

Oder gibt es gewichtig Gründe dagegen? Geht es nicht anderen Praxen auch so?
Für die Empfänger-Auswahl beim Faxen haben wir die weiteren Ärzte jetzt mit eingebaut. Das kommt dann mit der Version 133.
Damit können wir Erstmal arbeiten :) dann sind alle Heime in naher Zukunft "weitere Ärzte"...

Hier nochmal den Wunsch intensivierend...

Das eRezept darf aus Zuweiserverbotsgründen ja nicht direkt an die Apotheke geKIMt werden.....

Vorgaben/Lösung der Gematik für eRezeptversorgung von Heimen: Medikamente sind alle--> Heim KIMt Mediwunsch an Hausarzt ---> Hausarzt stellt eRezepte aus und KIMt Token an Heim---> Heim schicke KIM weiter an Apotheke--> Apotheke beliefert Pat.

Aus diesen Ausführungen heraus wäre es wirklich super wenn die Kontaktdaten: Arzt, Folgearzt, Weitere Ärzte... nicht so Kollegenzentriert sondern Versorgungszentriert wie ich oben beschrieben habe angelegt sein könnten, vielleicht kann man ja die Namen selber ändern? dann könnte jede Praxis für sich selbst entscheiden welche Kontaktdaten Ihm dort wichtig wären?

Alternativ könnte man unter den Beziehungen (Firmen) ja die Heime,Sanitätshäuser und Apotheken hinterlegen.... aber die kann ich dann aus der Patientenakte auch nicht per KIM/FAX/MAIL ansteuern.....
Ab der Version 135 sind dann in der Fax-Empfänger-Auwahl auch die Familienrelationen mit drin. Diesen Wunsch hatte ich am Anfang überlesen ...
Erstmal Danke an Tomedo für die beg. Umsetztung einer Lösung.

Jetzt eine große Frage um unglaublich viel Doppelarbeit zu verhindern.

Aktuell haben wir die Apotheken, Heime, Pflegedienste, Sanitätshäuser unter der "Ärzteliste" angelegt.

Wenn wir hier diese Mitspieler eher unter "Firma" als "Familienrelation" laufen lassen sollten müsste wir das Alles umschreiben.

Aber ich kann dann bei den Apotheken keine KIM als Firma hinterlegen, Sanitätshäuser und Heime sollen auch noch KIM bekommen.

Aus meine Sicht ist hier die aktuell und zukünftige Zuordnung in Tomedo noch nicht glasklar geregelt und etwas unsauber. Eine Festlegung für die nächsten Jahre wohin es mit diesen "Firmen" im Datensatz hingehen soll wäre schön.
Hallo Herr Lipp,

wir haben dieses Thema und einer möglichen Zuordnung von Apotheken zu Patineten und deren Konfiguration im Hinterkopf. Tatsächlich ist es aktuell aber aktuell so, dass eine Zuweisung nur stark eingeschränkt zulässig ist und daher liegt dieses Thema in der Prio noch niedrig priorisert in unserem Backlog.

Viele Grüße,
Marc Kansy
Danke für die Info Herr Kansy,

ich habe heute mit Herrn Baumbach sprechen können und werde es Ihm seperat nochmal detailiert zeigen dürfen. Mir geht es hier erst im 3. Schritt um die Apotheken. Vielmehr sind wir aufgrund der super Vidierfuktion und Starface nahezu papierfrei. Jedoch gelingt uns keine "klickarmes" Rückantwort bei Heimen oder ein unkompliziertes Rückrufen von Pflegekräften/Sanihäusern.

Hier würe ein ganzheitliches Konzept mit zuordnung Ambulante Pflege (inklusiver zuständiger Pflegekraft), Heimen mit jeweiliger stationen, Sani-Mitarbeitern bei individuller Patientenzuordnung und auch andersherum sinnvoll. Die Apotheken sind da noch recht simpel abzubilden. Aus der KIM- Apotheken Idee (die wir aufgrund des Zuweiserverbotes akutell auch nicht durchführen)ist o.g. Idee entsprungen.

mfg
16,842 Beiträge
24,762 Antworten
43,821 Kommentare
14,397 Nutzer