120 Aufrufe
In der Hausarztpraxis wechseln die Patienten-Nachnamen im Laufe der Jahre durch Heirat/Scheidung etc. Tomedo überschreibt dann die alten Namen in den Stammdaten beim Einlesen der Chipkarte und es man findet den "alten" Namen nicht mehr...(es ist gibt meines Wissens kein "geborene/r Mülller" o.ä. im Stammdatenblatt).

Peinlich ist der umgekehrte Fall: Frau/Herr Maier geb. Müller kommt in die Praxis, will schnell mal was fragen/etwas kurz nachfragen: der "alte" Name zwar sofort präsent, aber nicht der neue..

oder: bei Frau/Herrn Maier geb. Müller muss noch eine Untersuchung gemacht werden: der "alte" Name zwar sofort präsent, aber nicht der neue...

Wie kann uns da unser schlauer Mac helfen?? Wenn man nochmal die Chipkarte verlangen kann ist man aus dem Schneider, aber was machen wir, wenn Frau/Herrn Maier geb. Müller nicht anwesend ist?
Gefragt von (9.9k Punkte) | 120 Aufrufe
+1 Punkt

2 Antworten

Sie könnten - so Sie die Felder noch nicht anderweitig nutzen - ein Custom-Patientenfeld für den Geburtsnamen nutzen.

(Einstellbar unter tomedo/Einstellungen/Praxis/Tagesliste -> untere box)
Beantwortet von (34.7k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Thierfelder, vielen Dank für den Vorschlag. Dies wäre möglich für zukünftige Fälle  (wir nutzen die normale Info-Box teilweise auch schon für solche Einträge). Könnte man dieses Feld auch für Suchanfragen nutzen?
Allerdings hätte ich gerne auch eine Lösung für "Altfälle".
Oder sollte man ein entsprechende Feld bei den "Details" einbauen ?? Gibts da einen Bedarf bei anderen Praxen?? Wie sehen das andere Tomedianer?
Nein, das geht nicht. Wo wollen Sie alles suchen?

Altfälle sind aber ohnehin schwierig... man kann halt höchstens den aktuellen (evtl falschen) Namen draufkopieren

Wir überlegen intern mal, ob sich ein extra Patienten "Geburtsname" möglich ist.
Das müßte kein extra Patient "Geburtsname" sein, sondern ein Feld in den Stammdaten.
Idee: als Item bei "Familie" in den Details (?).
Ja, genau das meinte ich, hatte das Wortteil "Feld" vergessen
Wir nehmen auf und es reiht sich in die lange Liste der Wünsche ein.
Den alten Namen findet man wahrscheinlich am ehesten in alten Scheinen/Rechnungen/Formularen.

Für KV-Patienten könnte folgender umständlicher Umweg zur Ermittlung des aktuellen Namens bei bekannten altem Namen genutzt werden.

-Statistik->EBM->Kartendaten.

-Suchkriterium einschränken (in welchem Quartal wurde die Karte mit altem Namen zuletzt gesteckt)

-in der Ergebnisliste nach dem alten Namen suchen

-> Doppellklick zeigt den aktuellen Namen an.

Ob auch in der Formular- und Rechnungsstatistik nach dem alten Namen gesucht werden kann, habe ich jetzt nicht überprüft.

Mir ist bewusst, dass das kein gangbarer Weg für die Anmeldung ist. Dort wäre eine reine Anzeige des alten Namens im Patinfo-Fenster  aber auch nicht hilfreich. Wenn, dann müsste der alte Name in der Patientensuche suchbar sein. Oder?
Beantwortet von (30.7k Punkte)
0 Punkte
@Herrn Berg: vielen Dank für Ihre Antwort. Der beschriebene Pfad funktioniert, ist allerdings langwierig (bis alle Kartendaten geladen sind, dauert gefühlt lange- objektiv wenige Sekunden; das Suchkriterium Quartal greift nicht, da man in der Regel nicht exakt weiß, wann Pat. zuletzt mit altem Namen da war; also Suchkriterium "Nachnamen": bei seltenen Namen kein Problem, bei Mayer/Müller/Schneider etc immer noch relativ große Datenmenge.
Also: der alte Name muß direkt in der Patientensuche suchbar sein.
4,644 Beiträge
8,240 Antworten
10,397 Kommentare
1,917 Nutzer