Für den OTK2 haben wir Terminbuchungen für die Akut-Termine und Terminanfragen für die Vorsorgen konfiguriert.

Parallel dazu haben wir eine Terminerinnerung in tomedo konfiguriert. Diese schickt 365 Tage vor dem Termin die erste Erinnerung = verschickt den Termin, sobald er ausgemacht wurde.

Letzeres funktioniert in der Praxis sehr gut und spart Terminzettel.

 

Wenn nun eine Terminanfrage über den OTK2 eingeht, erkennt tomedo den Termin aber einfach nur als Termin und unterscheidet nicht zwischen fester Buchung und Anfrage. Damit wird eine Terminerinnerung verschickt, bevor der Termin bestätigt wird :-( Das führt mindestens zu Verwirrungen, sicher aber - nach Ablehnungen und Buchung des Zeitslots durch einen anderen Patienten - auch zu Konflikten!

 

Wie soll dieses Problem gelöst werden?!

Die Erinnerung "arzt-direkt (OTK2)" bezieht sich nur auf die App und löst dieses Problem nicht, oder?

 

Danke und schönen Gruß, 

Thomas Streckert

 

Gefragt in Frage von (1.7k Punkte)
wieder getaggt von
0 Punkte

1 Antwort

Guten Tag Herr Streckert,

dieser Fehler sollte ab der tomedo-Version 121 behoben sein - soweit ich sehe verwenden Sie noch die Version 120.

Für diesen konkreten Verwendungszweck (Anlagebestätigung) möchte ich Sie nebenbei darauf hinweisen, dass dafür in neueren Versionen auch eine gesonderte Funktion unter Admin->Kalender->Terminänderungsbenachrichtigungen existiert.

Mit freundlichen Grüßen,

Toni Ringling
Beantwortet von (15.9k Punkte)
0 Punkte
16,346 Beiträge
24,203 Antworten
42,689 Kommentare
12,563 Nutzer