Liebe Ärzte:innen,
in naher Zukunft möchten wir unseren Online-Terminkalender gerne um die Funktion "Terminanfrage" erweitern.
Um dieses Feature so perfekt wie möglich zu gestalten, bin ich auf der Suche nach 3-4 Praxen, die an der Entwicklung mitwirken möchten.
Sollten Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, kommentieren Sie gerne diesen Eintrag. 
Ich werde Sie anschließend kontaktieren.

Beste Grüße
Madita Poslovsky
Produktmanagement 

Gefragt in Frage von (1.1k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Poslovsky,

 

was verstehen Sie denn genau unter der "Terminanfrage"?

Die Frage eines Neupatienten nach einem allerersten Termin? Die Frage eines Bestandspatienten nach einem Vorsorgetermin im Zeitraum X (= in 2-12 Wochen)? ...

 

Schönen Gruß,

Thomas Streckert
Aktuell buchen sich Patienten "verbindlich" einen Termin über unseren OTK2. Zukünftig sollen Termine auch anfragbar sein (benötigen eine Rückbestätigung durch die Praxis). Der Patient durchläuft hierbei den normalen Prozess, jedoch erfolgt zum Schluss in tomedo keine Buchung, sondern nur eine Anfrage.
...das wäre zB bei Terminen interessant, die gewisse Voraussetzungen erfüllen müssen, zB Checkup (Gesundheitsuntersuchung) oder Hautkrebsscreening... bei fehlender Anspruchsvoraussetzung kann dann der Termin abgelehnt werden, richtig?
ich könnte es mir für Akuttermine vorstellen. Aktuell sind diese bei uns nur für den aktuellen Tag sichtbar. Wir bitten die Patienten den Termin nur bei wirklich akuten Schmerzen zu buchen. Natürlich wird dies öfters missbraucht. Hier könnte ich mir vorstellen, dass ich im OTK2 Formular ein Feld mit Schmerzlokalisation, Schmerzdauer sowie Anklickfeld Unfall definiere und dann bei den eingegangenen Anfrage triagiere.

Das wäre eine tolle Funktion.
Auch in solchen Fällen soll die Terminanfrage in Zukunft Abhilfe leisten.
Für uns ist vor allem Interessant, wie sich der Termin in tomedo verhalten soll.
Dieses und ein paar andere Themen möchten wir gerne mit den freiwilligen Praxen besprechen.
Das ist eine interessante Frage. Aktuell haben wir 10 Minuten Slots bei 1 Stunde Ressourcen-Länge für die Akutsprechstunde. Es müsste dann - zumindest für unseren Fall - nach erster Überlegung so sein, dass eine Anzahl x (Länge Ressource/Terminartlänge x einstellbaren Faktor) für die Stunde angefragt werden kann. Danach würden wir triagieren und die Termine zuweisen. "Problem" wäre wenn man einfach für jeden Slot z.B. 2 Termine als Anfrage zu lassen würde und beide Patienten schon lange Zeit Schmerzen hätten, müsste ich beide abweisen. Dann wäre der Slot ungenutzt. Oder ich muss einen Termin eines anderen Slots verschieben können. Dann bekäme der Patient aber einen anderen Termin als angefragt.

Also auf den ersten Blick viele Fragen, aber wie gesagt, sehr interessant.
Hallo, ich hätte Interesse zu dieser Entwicklung mitzuhelfen. Ich habe über ein änliches Thema auch ein Beitrag erstellt (Die Begrenzung der Terminarten pro Resource und die Verbindung mit dem Arztdirekt)

Über eine Rückemeldung würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Adrian Angelescu
Bin gerne dabei, da der Großteil der Termine bei mir online gebucht wird - eine Verbesserung des OTK ist sehr willkommen, um notwendige manuelle "Nacharbeiten" an den Terminen zu reduzieren.
Wir wären auch dabei wenn noch gewünscht
Wir wären, wenn noch Bedarf, auch interessiert.
Das hört sich extrem sinnvoll an... wenn noch benötigt wäre ich dabei

7 Antworten

Richtig Herr Mai. So erhalten Sie noch mehr Kontrolle über Ihre Online-Termine.
Beantwortet von (1.1k Punkte)
0 Punkte
Auch unsere Praxis hätte Interesse an der Mitentwicklung ! Wir haben wie Kollege Stenger auch das Problem des "Missbrauchs" trotz viel zu langer Erklärungen und es wäre gerade für Kurztermine sehr nützlich. Auch die "Akut"-Funktion könnte Entlastung bringen. Das Beanworten von Anfragemails hätte dann ein Ende.
Beantwortet von (490 Punkte)
0 Punkte
Hallo,

 

was für uns interessante wäre, die Neuvorstellungen, die Anfragen, terminlich zu priorisieren, so dass bestimme Verdachtsdiagnosen/Diagnose oder Symptome eine höher Priorität bekommen und damit schneller einen Termin zugeteilt bekommen.

Am besten wäre es, wenn diese Anfragen in einer Art Warteliste stehen, die dann bei freiwerdenden Terminen automatisch abgearbeitet wird.

Wenn also ein Pat einen Temrin absagt, bekommt der nächste auf der Warteliste den Termin automatisch zugeteilt, er bekommt eine Email/Brief/SMS und kann den Termin dann bestätigen. Das wäre eine echte Arbeitserleichterung.

-j
Beantwortet von (1.4k Punkte)
0 Punkte
Bin gerne mit dabei - als Funktin sicherlich sehr interessannt!
Beantwortet von (520 Punkte)
0 Punkte
Falls noch Bedarf besteht wären wir auch gern dabei, extrem wichtiges Thema bei uns, bei 9-12 Monaten Wartezeit für Neupatienten. Da brauchen wir einen Filter, um eilige Anfragen herauszufinden.
Beantwortet von (4.5k Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
Für den ersten Durchlauf sind wir nun komplett.
Sollten wir noch eine zweite Runde starten, würde ich nochmal auf Sie zukommen.

Beste Grüße
Madita Poslovsky
Beantwortet von (1.1k Punkte)
0 Punkte

Hallo Frau Poslovsky, in unserem anregenden Gedankenaustausch während des gestrigen Telefonat haben Sie über Ihre Pläne bei der Weiterentwicklung von arzt-direkt in Verbindung mit den neuen Funktionen des tomedo Kalenders berichtet und ich sehe hierin ein echtes Wachstumspotential, das ich über die vergangenen Jahre bereits im Zshg. mit der online-Termivergabe, die allein zu echter Entlastung in der one-man-Praxis beigetragen hat, nutzen konnte. - Zitat: "Um dieses Feature so perfekt wie möglich zu gestalten, bin ich auf der Suche nach 3-4 Praxen, die an der Entwicklung mitwirken möchten." - Ja, gerne bin ich dabei, dieses Feature weiter zu entwickeln. Gruss Michael Wagner

Beantwortet von (1.1k Punkte)
0 Punkte
11,936 Beiträge
18,751 Antworten
31,230 Kommentare
6,338 Nutzer