Liebe ZollsoftlerInnen,

nach wie vor läßt sich der pdf Datei Anhang (ldt3) eines Laboreintrages nicht per KIM versenden. Eigentlich ein Bug, oder?

Bitte beheben! Und falls ich nicht der Einzige bin dem das wichtig wäre bitte Punkte vergeben, liebe KollegInnen.

Herzliche Grüße,

Alexander Dagge.

Gefragt in Wunsch von (1.8k Punkte)
Bearbeitet von
+3 Punkte
Sehr geehrter Herr Kollege Dagge, sehr geehrte Herren Hesse und Thierfelder,

so wie ich die o.g. Aktion verstehe, müßte man das Labor-PDF öffnen und per "drag and drop" in die email ziehen, oder?

Wenn ich jedoch einen Brief mit dem PDF des dazugehörigen Laborbefundes (zB OP-Brief mit dem PDF der Histologie) erstellen und versenden möchte...

... wie stelle ich das am Besten und Einfachsten an?

Gibt es ein Briefkommando zum Anhängen eines Labor-PDFs?

(Es gibt Briefkommandos zum Anhängen des "grausam" formatierten Labortextes, den man über ein Makro im Prinzip wieder aufbereiten könnte... Das PDF des Laborbefundes wäre schöner)

Herzliche Grüße aus Tübingen

Matthias Möhrle
Sehr geehrter Herr Möhrle,

hier hat sich etwas getan. Die gesamte Antwort beruht aber auf gewissen Grundlagen die Praxis/Laborspezifisch sind. Für die Laborbefunde gibt mehrer Optionen je nachdem was Ihr Labor zur Verfügung stellt. Immer sollte eine LDT Datei kommen mit den Rohdaten der Befunde die in tomedo tabellarisch angezeigt werden. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit eines PDFs das mit übertragen wird und in tomedo parallel im Hintergrund an den Befund angehangen wird (je nachdem wie das gelöst wird). Wenn das PDF dabei ist (was m.E. die beste Option ist) dann haben sie ein sehr schön formatiertes Dokument was man weiterreichen kann ohne das tomedo erst aus den Rohdaten etwas mehr oder weniger hübsches bastelt. In diesem Fall können SIe einfach den Labor-Karteieintrag in die KIM email per Drag&Drop (in die Anhangstabelle rechte Seite) schieben und dann erscheint das das pdf. Hier muss man nicht mehr den Karteieintrag erst öffnen etc.

Sie können aber wie in der Frage von Herr Dagge den Karteieintrag auch per Kontextmenü in eine neue KIM email einfügen. Das hat den Nachteil das da kein eArztbrief herauskommen kann (Erinnerung: der eArztbrief wird extra vergütet, eine normale KIM email nicht).

Sie können aber auch per Briefkommandos entweder eine Laborbefund-Tabelle in das DOCX einfügen/befüllen lassen, oder auch PDFs mit an den Brief hängen. Das ist etwas komplizierter wäre aber ein Automatismus für den eArztbrief.

Es gibt aber auch im Laborbefund popover email-Optionen. Aber das ist denke ich nicht was Sie wollen.

=> viele Optionen. Evtl ist ein Gespräch mit dem Support zielführende
Hallo,

ich bin gerade dabei, mich als Hausarzt mit dem Verfassen von eArztbriefen zu beschäftigen. Ich möchte diese Möglichkeit nutzen, um damit statt dem Notfallvertretungsschein einen eigenen Brief, einen "Vertretungsbericht" zu erstellen, da es mich nervt, neben meiner eigenen Dokumentation dann immer auch noch einen Notfallvertretungsschein auszufüllen, zumal der Platz bei komplizierten Sachverhalten häufig nicht ausreicht. Ich habe mir nun einen Brief gebastelt, hier nochmal ein herzliches Dankeschön für die tollen Möglichkeiten der Briefkommandos! Das einzige, was mich jetzt noch stört ist die Tatsache, dass die DOK-Karteieinträge (Laborbefunde, Röntgenbefunde, andere Arztbrief) entweder aus der Akte per Drag and Drop noch angehängt werden müssen oder aber bei Anwählen aus der Kartei dann in den Brief selber übernommen werden, was nicht so praktisch ist. Wäre es möglich, dass beim Anwählen von ANA, BEF, DIA etc diese in den Brief übernommen werden, beim Anwählen von DOK-Einträgen diese aber direkt als Anhang an den Arztbrief angehängt werden?

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Dagge,

der von Ihnen genannte Wunsch ist in Arbeit.
Beantwortet von (9.2k Punkte)
+1 Punkt
Korrektur: der Bug ist in der nächsten Version behoben.
16,285 Beiträge
24,132 Antworten
42,582 Kommentare
12,396 Nutzer