macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Fehler bei 1-Clickabrechnung via KIM - KV-Bereiche Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und Nordrhein
Seit der v1.144.0.0 wird in den KV-Bereichen Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und Nordrhein die 1-Click-Abrechnung via KIM versendet. Uns wurde von einigen Kunden (bisher aus Bayern und Baden-Württemberg) gemeldet, dass für die versendete Abrechnung keine technische/fachliche Rückmeldung von der KV eingegangen ist. Auf Nachfrage der Praxen bei der KV ist die Abrechnung aber erfolgreich eingegangen. Wir haben die KVen benachrichtigt, warten aber noch auf Antwort. Wenn auch Sie aus den genannten KV-Bereichen keine Rückmeldung auf Ihre versendete Abrechnung erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an Ihre KV.
Weitere Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Liebe Kollegen,

seit Erhalt meines HBA versuche ich KIM sinnvoll für Arztbriefe zu nutzen, aber verzweifele langsam (ehrlich gesagt, k.tze ich im Strahl...). Wir sind D-Ärzte, erhalten also vergleichweise viele DALE-UV-Nachrichten pro Tag. Entsprechend der Vorgabe, den HBA nicht ständig im Leser stecken zu lassen, stecken wir (bisher) nur zum Versand der eAU einmal pro Arbeitstag. Dementsprechend werden im Laufe des Tages eintreffende KIM-Nachrichten vermutlich nicht entschlüsselt. Wie finde ich denn nun im Haufen der Nachrichten insbesondere von DALE den einen wichtigen E-Arztbrief? Die FIlter funktionieren nicht, weil alle nicht-entschlüsselten Nachrichten als "Email" sortiert werden, d.h. nur nach Entschlüsselung wird DALE.UV, Arztbrief usw. erkannt.

Wie wird das in anderen Praxen gehandhabt? Karte immer stecken lassen? Gibt es eine Art Komfort-Entschlüsselung, also Freigabe des Schlüssels für die nächsten 500 eingehenden Nachrichten? Auch das nachträgliche entschlüsseln (Kontextklick auf die Nachricht und "Email erneut durch den Konnektor entschlüsseln lassen") möchte ich nicht für die 35-80 DALE-UV versendet-Nachrichten einzeln ausführen, nur um sie dann aussortieren zu können.

Danke für Tips und Gruß DS

 

Gefragt in Frage von (820 Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Hallo,

soweit ich weiß, man möge mich korrigieren, benötigt man zum Entschlüsseln keinen eHBA sondern die SMB-C. den eHBA benötigt man zum Signieren der eAU und KIM-Arztbriefe.
Beantwortet von (25.4k Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Schemmann,

wenn Emails nicht entschlüsselt sind, so können SIe nicht wissen um was für einen Typ es sich handelt. Diese Info ist verschlüsselt.

Wenn es wirklich so ist das die KIM-Adresse auf den eHBA ausgestellt worden ist dann ist das suboptimal. Zum entschlüsseln muss die Karte gesteckt sein. Das Herunterladen ist aber turnusmässig alle paar Minuten.

Lösungsvorschlag:

1. Evtl sollte die KIM-Adresse besser auf eine SMCB gepinnt sein.

2. Sie können in tomedo die KartenID in der Emailverwaltung hinterlegen. In dem Fall wird vor jedem Emailladen getestet ob die Karte steckt und verifiziert ist. Diese Funktion funktioniert leider nicht bei der KoCoBox.
Beantwortet von (85.3k Punkte)
0 Punkte
OK, danke für den Tip, im KIM-Konto war keine ID eingetragen. Habe das mal nachgeholt und die SMCB-ID eingetragen. Sollte dann jetzt funktionieren?

 

Wie finde ich denn raus, auf welche Karte die KIM "gepinnt" ist?
Im Nachgang wüsste ich das jetzt nicht. Evtl wenn Sie sich bei dem KIM Anbieter einloggen. Aber da die Einrichtung von uns war glaube ich nicht das wir es auf den eHBA gepinnt haben... Es sei denn Sie haben das mit fester Stimme gewollt.

-> Wenn Sie eine SMCB haben, dann wird es die schon sein.
16,786 Beiträge
24,704 Antworten
43,700 Kommentare
14,210 Nutzer