Wie sind denn die Erfahrungen im Forum mit der Spracherkennung? Ich kann aktuell trotz empfohlenem Mikro kaum korrekt diktieren. Stellenweise entsteht einfach Wortsalat. Gibt es Tips, wie man das zeitbah verbessert kann. Tageweise Probediktieren ist leider zeitlich aktuell nicht drin. Mt der aktuellen Performance ist das Tooll leider wenig hilfreich.
Gefragt in Frage von (460 Punkte)
0 Punkte
... das geht mir leider ebenso. Ich hatte eigentlich auf ein Tool ähnlich der Diktierfunktion meines iphone, Siri, für andere Programme (email o.Ä.) gehofft. Hier ist anbhängig vom Eingabe-Device alles korrekt.

 

mfg

 

B. Ziegler
Moin! Ich benutze die Spracherkennung nun seit 1 Woche. Bin auch noch nicht zufrieden. Gut finde ich die Anlernfunktion, insbesondere auch bzgl. eigener Abkürzungen. Auch finde ich gut, dass es bei phonetisch ähnlich klingenden Worten eine Art "Drop-Down-Liste" gibt, aus der man das passende Wort heraussuchen kann, das funktioniert schnell und das passende Wort ist auch fast immer dabei. Was mich stört ist die Tatsache, dass beim Diktieren längerer Texte die Spracherkennung mittendrin einfach aufhört. Das grüne Mikrophon als Hinweis auf die aktivierte Diktierfunktion ist zwar weiterhin an, aber "es kommt nichts mehr an". Wenn man dann das Diktat durch Doppelklick auf alt beendet, werden noch 2 Worte, die die Spracherkennung wohl noch gespeichert hat, ausgeschrieben, aber die stimmen meist nicht.  Dann muss ich die Diktierfunktion erneut aktivieren. Manchmal passiert das in einem Text bis zu 6 mal, was schon nervt. Die Spracherkennung läuft auf dem Server, weil es laut Support wohl nicht anders ging.
Hallo Herr Dr. Hochhausen,

ist der Text noch grau markiert, wenn es zu diesem (vermeintlichen) Stoppen der Spracherkennung kommt? Sollte dies der Fall sein, benötigt die Nachverarbeitung im Hintergrund noch etwas Zeit. Bei langen Textabschnitten, die ohne Pause diktiert werden, kann dies zu einer gewissen Verzögerung führen. Abhilfe kann hier das regelmäßige manuelle Erneuern des Kontexts (beispielsweise am Ende eines Satzes) schaffen. Wenn Sie ein Spracherkennungsmikrofon nutzen, können Sie den Befehl "Kontext erneuern" auf eine der Tasten legen. Wenn Sie nur die Tastatur zur Verfügung haben, empfiehlt es sich, sich in der Systemsteuerung unter "Tastatur"->"Kurzbefehle"->App-Tastaturkurzbefehle" einen Kurzbefehl anzulegen (der Menübefehl lautet "Kontext erneuern", einzugeben ohne Anführungszeichen).

Sollte dies das Problem noch nicht lösen, melden Sie sich gerne (mit Verweis auf mich) beim Support.

3 Antworten

Pauschal kann man leider nicht sagen, wie man das zeitnah verbessern kann. Wir müssen uns die Situation live anschauen. Wortsalat kommt meistens durch einen überlasteten Rechner. Ich habe gesehen, dass in Ihrem Fall auf einem i3 installiert wurde. Sollte das stimmen, ist das womöglich schon der Grund. Melden Sie sich einfach mal im Support und verweisen auf mich, dann schaue ich gern mal mit Ihnen, was wir tun können!
Beantwortet von (1.5k Punkte)
+1 Punkt
Hallo Herr Dr. Stoll,

wir haben jetzt ein paar Installationen gemacht und von den Kunden keine negativen Rückmeldungen erhalten, ganz im Gegenteil.
Verglichen zu der alten Dragon / Parallels / Windows Installation, ist das Tool ein guter Schritt nach vorn.

Jedoch wurden alle Installationen auf aktuellen Rechnern (i5 mit SSD von 2018 bis M1 16 GB und SSD) durchgeführt.

Mit bestem Gruß

Axel Tubbesing
tubbeTEC GmbH / tubbeTEC Süd GmbH
Beantwortet von (8.1k Punkte)
0 Punkte
Hallo liebes Zollsoft-Team!

Ich würde den Thread auch gerne noch mal hochschieben wollen. Ich verwende die Spracherkennung aktuell auf einem M1-iMac mit 16 GB RAM, auf dem keine weiteren Programme laufen. Ich denke also, dass der Rechner schnell genug ist und nicht überlastet sein sollte.

Nach wie vor habe ich ziemliche Probleme mit der Spracherkennung. Die Situation hat sich verbessert, ich sehe die Fortschritte durchaus -- im Vergleich zur früheren Lösung mit Dragon unter Windows/Parallels kostet es mich aber nach wie vor viel Produktivität, weil ich eigentlich permanent mit der Spracherkennung kämpfe. Ich sehe auch irgendwie keine Möglichkeit, das durch Training zu beheben, weil die Fehler recht erratisch wirken. In der Praxis tippe ich nun wieder viel mehr als früher, was aber auch keine Dauerlösung sein kann... Wie lösen denn andere Nutzer das Problem?

Viele Grüße

A. Gschwendtner
Beantwortet von (830 Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Dr. Gschwendtner,

vielen Dank für Ihr Feedback. Es tut mir sehr leid, dass Sie mit unserer Spracherkennung noch nicht ganz zufrieden sind.

Fehlende Rechenleistung halte ich ebenfalls für Unwahrscheinlich.
Ich würde mir Ihre Probleme gerne persönlich angucken. Dafür werde ich Ihnen eine E-Mail zwecks Terminvereinbarung senden.

Viele Grüße
Jan-Ole Finkeisen
10,499 Beiträge
16,899 Antworten
27,183 Kommentare
5,019 Nutzer