E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
Hallo zusammen,

 

wir nutzen seit gut einem Jahr Tomedo und beinahe genauso lange auch dessen Spracherkennung. Leider gibt es von jeher massive Probleme mit dieser und auch jeglicher Eingriff durch den Support hat keine Lösung von Dauer gebracht.

Langsam bekommen unsere Ärzte auch das Gefühl, als seien sie selbst Schuld an der Misere.

Wie sind die Erfahrungen anderer Anwender?

Danke für Ihre Eindrücke dazu.
Gefragt in Frage von (780 Punkte)
0 Punkte
Ich hab die Spracherkennung einige Monate ausprobiert aber leider ähnliche Erfahrung gemacht. Es ist sehr sehr schwer zu definieren wo das eigentliche Problem liegt, es flutscht eben nicht. Für mich Haupt Problem die Geschwindigkeit. Und vor allem an einem Computer klappt es an dem anderen hängt es wieder wenn ich von Zimmer zu Zimmer gehe ist das einfach nicht konstant. Da ist das Apple eigene Diktier Verhalten auch wenn es über Cupertino läuft einfach flüssiger und komfortabler. Man kann ja auch ohne übermäßig viel fachbegriffen diktieren.

 

Dr. Marks
Hallo Herr Dr. Marks,

ich kann mein Angebot nur wiederholen, mir Ihre Schwierigkeiten persönlich anzugucken.

Insbesondere eine Inkonsistenz von Zimmer zu Zimmer ist uns bisher nicht bekannt. Sie würden der Entwicklung der Spracherkennung sehr weiterhelfen, wenn wir das Problem bei Ihnen analysieren könnten.

Viele Grüße
Jan-Ole Finkeisen
Hallo Herr Finkeisen,

 

es ist immer noch so, dass beim gewollten Anlernen aus einem doppelt markierten Wort auf ein einzeln markiertes Wort geändert wird.

Z.B. das Wort Langzyklus wird als "lang Zyklus" erkannt. Wenn beide markierte werden, um es in "Langzyklus" zu ändern/anzulernen, wird automatisch beim Drücken der rechten Maustaste nur noch das Wort "lang" markiert und somit bearbeitbar gelassen.

Ein Training der Vokabel habe ich im Reiter Verwaltung nicht geschafft.

Viele Grüße

Hans Heyer

Hallo Herr Heyer, 

das Problem ist und bekannt und wir arbeiten aktuell an einer Lösung. 
Leider gibt es dabei technische Hürden, die bei unserem letzten Versuch zu Abstürzen von tomedo geführt haben. 

Eine Möglichkeit die Markierung zu umgehen wäre, das Wort mit cmd + c und cmd + v zu kopieren und einzufügen. Dann sollte die Markierung wieder richtig sein und Sie können "Schreibweise anpassen" auswählen. 

Tritt das gleiche Verhalten bei einem Wort auf, das Sie anlernen möchten, können Sie die Markierung ganz ignorieren. Dazu tragen Sie unter "Neues Wort" das von Ihnen gewünschte Wort ein. Im nächsten Schritt sprechen Sie das Wort einmal ein ("Neue Variante aufnehmen") und löschen das vorherige Phonem mit der Minus Taste auf der rechten Seite. 

Ich hoffe ich konnte Ihnen damit weiterhelfen. 
Bei Bedarf können wir das Vorgehen auch in einem persönlich Termin besprechen. 
Schreiben Sie mir dazu gerne eine E-Mail an jan-ole.finkeisen@zollsoft.de

Sie haben ja ein Tempo! Vielen Dank!!

Das hilft natürlich, um die Wörter in der Spracherkennung zu nutzen.

Trotzdem viel Erfolg bei der echten Lösung des Problems.

4 Antworten

Hallo,

 

Wir haben auch die Tomedo Spracherkennung.

Wir sind im September zu tomedo gewechselt und hatten vorher eine sehr komfortable Integration von Dragon.

Am Anfang fand ich tatsächlich die Spracherkennung schlecht. Mittlerweile hat entweder die KI dazu gelernt oder die Updates haben ihren Teil dazu beigetragen dass sie sehr passabel läuft.

Im Vergleich zu gut gebauten CKE ist jede Spracherkennung langsamer aber die Toledo Spracherkennung finde ich nicht schlecht.

Einzige Sache: am Anfang dauert es mir etwas zu lange bis man wirklich losdiktieren kann. Das geht zwar mit Philips deutlich besser als mit Olympus aber gerade der Anfang eines Diktats braucht wenn man ungeduldig ist oft noch Nachbearbeitung. Ich habe deshalb das Olympus Mikro auch verbannt....

Gut ist auch die neue "anlernen" Funktion. Das Video aus dem Newsletter erklärt diese jedoch leider nicht vollumfänglich. Hier war Herr Finkeisen aber so nett dies nochmal in einem Telefonat zu erläutern.

Gibt das eine Antwort auf die Frage?
Beantwortet von (3.5k Punkte)
0 Punkte
Wir haben zweimal getestet, zweimal uns dagegen entschieden, weil nicht performant und zuviele Fehler. Ich nutze weiter Dragon dictate für Langtexte wie Gutachten, im Sprechstunden-Alltag komme ich mit Customkarteieinträgen und Tomedo-Textbausteinen schneller und unkomlizierter zurecht.
Beantwortet von (770 Punkte)
+1 Punkt

Hallo!

Ich hänge mich mal an diesen Beitrag, da er der neueste zur Spracherkennung ist. Ich benutze die Spracherkennung jetzt einige Monate und binn mäßig zufrieden. Hauptproblem ist für mich, dass die Texte doch sehr oft nachkorrigiert werden müssen, weil die Spracherkennung die Sinnhaftigkeit eines Satzes nicht zu erkennen scheint. Beispiel:

Es fällt auf, dass die Spracherkennung schreibt: "Hier schlafen öfter mal die Hände ein". Sinnvoll wäre aber: Ihr schlafen öfter mal die Hände ein. Phonetisch sind beide ähnlich, aber "Ihr" ist sinnvoller. Klicke dann auf das "Hier" und die Wortauswahl ploppt auf:

Nun kann ich "ihr" auswählen. Allerdings wird es dann auch in Kleinschreibweise übernommen, obwohl es am Satzanfang steht:

Am Ende des Textes sieht man, dass wiederum "Hier" eingefügt wir, obwohl "ihr" sinnvoller wäre, außerdem wird Hier groß geschrieben, obwohl es mitten Satz steht. Auch ist "Einschlafen" groß geschrieben, was hier keinen Sinn ergibt. Wenn man nun einen Text hat, in dem häufig ihr, wir und hier vorkommen, braucht man sehr lange Zeit, um alles zu korrigieren. Das kann Siri in meinen Augen besser.

 

Beantwortet von (820 Punkte)
0 Punkte
Es sieht stark danach aus, dass sich in Ihrer Liste von Autokorrekturen das Wort "Hier" befindet, Sie es also irgendwann einmal angelernt haben. Entsprechend ersetzt die Spracherkennenung es immer. Das sollten Sie also löschen, danach wird das erste Problem behoben sein.

Bzgl. der Änderung solcher Vorschläge am Satzanfang und des Verlierens der korrekten Großschreibung: Wir haben ein Ticket aufgenommen. Ich denke, wir werden das in Kürze korrigieren.

Zum letzten Fehler: Das ist ein echter Fehler. Wir arbeiten ständig daran, solche Fehler zu beheben bzw. zu minimieren.
Hallo Herr Preuß,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Sie hatten Recht: Ich habe die Autokorrektur um das Wort "hier" bereinigt, jetzt funktioniert es ohne Probleme. Es ist toll, dass es für solche Dinge das Forum gibt! Wenn die anderen Probleme jetzt auch noch gelöst werden wäre ich sehr zufrieden!

Hallo zusammen,

 

ich beziehe mich auf die Antwort vom 01.02. von Herr Finkeisen:

Wir haben an unseren Standort auch die beschriebene Inkonsistenz zwischen den Zimmern. Aus mir nicht ersichtlichen Gründen funktioniert diese an drei Zimmern nicht. In einem haben wir es über ein externes Mikrophon probiert, ohne Erfolg. Dieses läuft in einem anderen Zimmer ohne Probleme.

Wir haben tomedo seit dem 23.01. und im Zuge dessen auch eine komplett neue Hardware angeschafft. Ich persönlich kann keinen Unterschied in der Bedienung oder an der Ausstattung erkennen. Sie können es sich aber gerne einmal bei uns anschauen, vielleicht fällt Ihnen etwas auf, was mir entgangen ist.

Sie können mich gerne kontaktieren: felix.grabolle@atos.de

 

Viele Grüße

Beantwortet von (200 Punkte)
0 Punkte
15,957 Beiträge
23,703 Antworten
41,603 Kommentare
11,384 Nutzer