Hallo zusammen,

ich würde gerne mal wissen, ob ich hier alleine stehe mit meinen Eindrücken. Ich war immer großer Tomedo Fan und nutze es schon seit über drei Jahren. Leider warte ich genauso lange auf einen zeitgemässen Onlineterminkalender mit Doctolib Anbindung. Angeblich kommt er Ende März ....mal sehen was er kann.

Ich habe mir vor einigen Wochen die Spracherkennung installieren lassen- auch diese funktioniert leider gar nicht gut. Die Hardware sei laut Tomedo aber ausreichend dimensioniert. Die Nachfrage bei Installation, welches Mikrofon am besten ist oder ob auch zB ein ipod oder ear pods funktioneren , konnte vom support nicht beantwortet werden. Ja, auf der Homepage gibt es eine hardware Empfehlung, aber ich gehe davon aus, dass die Mtarbeiter wohl eigene Erfahrungen haben sollten?!

Kleinere Dinge, welche die Anwendung jeden Tag erleichtern würde, wie zB die Rechungserstellung/ Druck insbesondere von Igel Leistungen werden vernachlässigt, obwohl mehrfach im Forum/Support angesprochen. Insbesondere der Ausdruck ist umständlich, seitdem das Programm aus irgendwelchen Gründen vor 2 Jahren umgestellt wurde. Vorher ging es deutlich besser....

Aus meiner Sicht wächst tomedo zu schnell, hat zu viele Baustellen und selbst Mitarbeiter im Support kennen das Programm manchmal schlechter als ein langjähriger Anwender.

Mich würde interessieren, welche Erfahrungen andere Anwender gemacht haben. Inseboésondere auf die angesprochenen Dinge. Vielen Dank
Gefragt in Frage von (910 Punkte)
+2 Punkte
Ich teile diese Einschätzung, finde TOMEDO immer noch sehr gut, aber vermutlich das rasche Wachstum hat zu vielen Baustellen geführt. und zu einem Ticket-Friedhof...

Ich bin optimistisch, dass es besser wird, das arbeiten mit Tomedo macht mir immer noch mehr Freude als Sorgen.
Bin bei Kruegerruda. Ich habe heute die Newsletter gelesen und mich holt da gar nichts ab. Sogar bei der verbesserten Email Verschlüsselung steht Karteieinträge Anhängen. Wenn das so ist hat man nicht verstanden wie man das Userfreundlich umsetzt und hat auch nicht nachgefragt. Ich hoffe das ist falsch formuliert. Was ich mitgenommen habe ist, dass Onlinetermine für uns teurer werden.

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Dr. Hahn,

danke für Ihre Nachricht. An dieser Stelle kann ich mich im Bezug auf die Spracherkennung äußern. Es tut mir leid, dass die Spracherkennung bei Ihnen noch nicht optimal funktioniert. Im unserer internen Dokumentation kann ich sehen, dass Sie unseren Support Ende Januar kontaktiert haben und nach kleinen Anpassungen in den Einstellungen war die Performance besser. Falls die Performance Ihrer Meinung nach nicht optimal ist, kontaktieren Sie bitte unseren Support wieder. Unsere Kollegen werden für Sie eine optimale Lösung finden.

 

Im Bezug auf die Hardware-Empfehlung für Mikrofone ist unsere Politik, eine kleine Auswahl von Geräten zu machen und kommunizieren, sodass unsere Kunden die Freiheit haben andere Geräte zu benutzen, die zu dem eigenen Arbeitsablauf am besten passen. Im One-Pager, den Sie während des Vertriebsprozess bekommen haben, steht trotzdem eine konkrete Empfehlung von Mikrofonen. Während der Installation testen und konfigurieren unsere Kollegen zusammen mit Ihnen andere Mikrofone, wie Ear Pods z.B., wenn Sie das wünschen. Dazu finden Sie im Online-Handbuch der Spracherkennung (https://hilfe.tomedo.de/handbuch/spracherkennung/) unter dem Punkt "1.4. Externe Diktiergeräte" spezifische Anweisungen für die Nutzung anderer Geräte, insbesondere: "[...] Andere Modelle dieser Marken sowie Mikrofone von anderen Herstellern können ebenfalls verwendet werden, sofern das Betriebssystem sie erkennt. [...]"

 

Wir geben uns allerdings Mühe diese Empfehlungen zu erweitern. Deswegen bitten wir unsere Kunden über viele unserer Kommunikationskanäle regelmäßig um Feedback. Überprüfen Sie bitte in Ihrem Posteingang meine Email vom 02.03.2022. Unter dem Punkt "2. Frage - Mikrofone" steht: 

"Immer mehr Kunden fragen nach Empfehlungen für externe Mikrofone. Unter anderen empfehlen wir die Modelle “Olympus RecMic II ‑ RM‑4010P” und “Philips SpeechMike LFH 3500”, aber wir würden gerne andere Alternativen für besondere Workflows anbieten.

Haben Sie bisher Headsets oder Handfree-Mikrofone mit der Spracherkennung für tomedo® verwendet? Wie ist Ihre Erfahrung mit diesen Geräten?

Erzählen Sie uns bitte kurz, welche Modelle Sie verwendet haben und, ob die Nutzung der Spracherkennung sich damit verbessert / verschlimmert hat."

 

Dank des Feedbacks unserer Kunden haben wir ein paar zusätzliche Geräte erworben, die wir intern testen, um unsere Empfehlungen zu erweitern.

 

Ich hoffe, dass diese Antwort Ihnen hilft. Sie Können uns gerne jederzeit kontaktieren. Wir freuen uns um Ihr Feedback.

 

Viele Grüße

Camilo Toloza

Beantwortet von (1.8k Punkte)
+1 Punkt
Ich habe die Spracherkennung gekündigt und diktiere wieder ohne Probleme über Siri. Das funktioniert sehr gut.
11,310 Beiträge
17,981 Antworten
29,539 Kommentare
5,883 Nutzer