Update: da wir aktuell noch einige Probleme im Zusammenhang mit dem Big Sur update festgestellt haben, möchten wir Sie bitten, dieses Update aktuell noch nicht durchzuführen. Wir geben Bescheid, sobald wir die Probleme gelöst haben.

 

Hallo zusammen,

kurzes Update zum heutigen Launch der neuen macOS Version "Big Sur".

Big Sur wurde bei uns bereits mit frühen Beta Versionen getestet und wir haben inzwischen die notwendigen Anpassungen innerhalb des tomedo Clients vorgenommen. Big Sur ist auch bereits (in der bisherigen Beta Version) in unseren Testpraxen in Betrieb und der tomedo Client läuft darauf stabil.

Grundsätzlich empfiehlt es sich unserer Erfahrung nach ein Betriebssystemupdate nicht sofort nach dem Launch durchzuführen sondern eher noch ein wenig zu warten, damit Apple mögliche Kinderkrankheiten beheben kann. Wie immer sollten Sie vor einem Update auf jeden Fall überprüfen ob weitere Software, die Sie auf Ihrem Rechner betreiben (z.B. zur Geräteanbindung etc.), ebenfalls bereits unter dem neuen Betriebssystem lauffähig ist.

Serverseitig empfehlen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf Big Sur zu upgraden. Hier fehlen uns aktuell noch die notwendigen Erfahrungswerte bzgl. Funktionsfähigkeit und Stabilität. Sobald wir den tomedo Server ebenfalls für Big Sur freigeben können, werde ich hierzu ein Update im Forum posten.

Noch ein Wort zu den neuen, ARM-basierten Macs die gestern announcet wurden. Auch hier planen wir eine ausführliche Testphase um sicherstellen zu können, daß tomedo (Client und Server) auf diesen neuen Geräten stabil und performant läuft und werden im Forum bekannt geben, wenn wir hier genügend Erfahrungwerte gesammelt haben. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir einen Betrieb mit diesen Rechnern noch nicht empfehlen.

Viele Grüße,
 Klaus Wissmann
Gefragt von (7k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt

2 Antworten

Läuft tomedo auf den ARM-Macs dann unter Rosetta II oder nativ?
Beantwortet von (1.4k Punkte)
0 Punkte

Der aktuelle Client natürlich unter Rosetta II. Alle notwendig integrierten KBV-Module sowieso. Nativ wäre wohl eher die iOS-Codebasis lauffähig, das will aber keiner, die wird nie die Abrechnung lernen. Wichtiger als die Auseinandersetzug mit Apple-Technologie-Quirks ist die mit den halbgaren Gematik-Technologie-"Offensiven"!.

Grüße aus dem Harz

Update: da wir aktuell noch einige Probleme im Zusammenhang mit dem Big Sur update festgestellt haben, möchten wir Sie bitten, dieses Update aktuell noch nicht durchzuführen. Wir geben Bescheid, sobald wir die Probleme gelöst haben.

Gruß,
 Klaus Wissman
Beantwortet von (7k Punkte)
+1 Punkt
6,781 Beiträge
11,401 Antworten
15,455 Kommentare
2,634 Nutzer