Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Ich habe leider noch was aufwändiges. Die Foto Funktion hat weder Blitz noch irgendwelche Einstellungen die die Bilder besser machen können. Ich habe Schwirigkieten in manchen Situation überhaupt ein anständiges Bild hinzubekommen. Ich  habe meine Spiegelreflex mit Makro und Ringblitz gerne gegen weniger Arbeit beim Importieren eingetauscht aber die Bilder werden teilweise grottenschlecht. Tomedo Iphone nur fürs Foto, wie wir es benutzen, ist dann recht teuer wenn es so rudimentär ist. Wenn das so bleibt werden wir Tomedo von zwei von drei Iphones löschen.
Gefragt von (38.8k Punkte)
0 Punkte
Hi, ich habe den Eintrag leider erst jetzt bemerkt, da er schon beantwortet war. Ich verstehe das Problem noch nicht genau. Geht es darum, Fotos in schlecht ausgeleuchteten Räumen zu machen (und dafür den Blitz zu verwenden)? Oder ist die generelle Bildqualität schlecht, d.h. verschwommen? Es wird ein Update der Kamerafunktion geben, daher würde mich interessieren, worauf es ankommt :) Gruß
Hallo Daniel,

meinerseits ist das Thema Iphone zum Fotos machen erledigt. Die Bilder werden so schlecht, dass top operative Ergebnisse schlecht aussehen. Wir haben auf eine Ixus mit den Eyefi Karten umgestellt das ganze kostet 150 Euro einmalig pro Kamera und Eyefi Karte und nicht 71,40 € Euro pro Jahr pro Iphone. Ein Iphone/ Ipad muss man ja auch anschaffen, das kostet dann auch mehr als die Ixus + die Eyefi Karte.

Die Ixus macht erstaunlich gute Photos bei mittelmässig ausgeleuchteten Räumen.
Mit der Ixus+Eyefi Karte hat man die Bilder auch direkt im Patienten über den Lauschordner, man muss ihn genauso aufrufen wie am Iphone.
Ich würde keine einzige Zeile Code für das fotografieren mit dem Iphone verschwenden, das Gerät ist meiner Meinung nach dazu ungeeignet.
Du würdest also sagen, daß selbst z.B. die Procamera App immer noch qualitativ nicht an Deine Ixus ran kommt? Letztendlich geht es ja wie so oft um die Größe ;) Je mehr Licht, desto besser - und da haben die kleinen iPhone Kameras natürlich ihre Grenzen.
Das stimmt so nicht ganz es geht um die Ausleuchtung nicht um einfach nur mehr Licht, sonst könnte man mit der OP Leuchte ja top Bilder ermöglichen. Die muss man aber wegstellen um gute Bilder machen zu können. Die Bilder des Iphone kommen auch nicht ansatzweise an die Bilder der Ixus heran und das wird auch mit Procamera so sein.
Ich verstehe, dass ihr die Iphone App vermieten wollt. Solange ihr aber nicht Tomedo als vollwertiges Programm auf mobilen Geräten haben wollt würde ich persönlich die mobile App in eurer Roadmap ganz weit nach hinten verlegen, ihr habt da wichtigere Baustellen in Tomedo wie zum Beispiel die Beta-Privatabrechnung. Das ist aber sicher mehr als du hier hören willst.

2 Antworten

Um ein gutes Programm zu benutzen wie die Iphone App Procamera, damit entfallen auch die lässtigen Clicks bei mehreren Bildern, müsste ich airdrop benutzen. Funktioniert gut aber dann habe ich wieder die Zordnung zum Patienten und das akzeptieren der Verbindung (aus downloads auf Patientenakte ziehen). Bei der Tomedolösung und der Airdrop Lösung einige Klicks zu viel. Airdrop nur umsonst.
Beantwortet von (38.8k Punkte)
0 Punkte
Guten morgen aus dem Süden,
ich kenne das Problem ebenfalls, ich nutze bei speziellen Aufnahmen die App Camera pro im HDR-Modus, die Bilder werden dann zunächst durch die App im Foto-Ablum abgelegt. von dort kann ich sie via Tomedo-App gezielt in die Patientenakte importieren. Ist manchmal etwas aufwendiger, aber die Qualität der Bilder ist dafür dann recht gut.
Grüße,

B. Brebeck
Dann braucht die Tomedo ein Serienbild import Teil, Zugriff auf Bilder, Markieren und importieren und genau wie bei den Tomedo-eigenen Bildern das Anlegen der Fotos auf dem Server. Dann spart sich Zollsoft das schreiben einer brauchbaren Foto App. Ist ja auch nicht trivial.
Einfache Lösung:
Wir benutzen für gelegentliche Aufnahmen (auch im makro modus für Hautbefunde) ein smart phone ohne tomedo app, verschicken dann das Bild per e-mail an die Praxisadresse, aus dem mail Programm kann dann das Bild direkt in die Patientenakte gezogen werden.

Jochen Starke
Beantwortet von (390 Punkte)
0 Punkte
Na ist ein mal direktes fotografieren in die Akte möglich worauf man immer gewartet hat, nur leider in schlechter Qualität und man muss sich nach Alternativen umsehen.
5,848 Beiträge
10,159 Antworten
13,315 Kommentare
2,396 Nutzer