E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.

Ich will auch alte Rechnungen revisionssicher speichern, dazu müssen sie aus Tomedo exportiert werden.

Verwaltung/PRIVAT BG/Privatrechnungen, Zeitraum Rechnungen anzeigen lassen,  links unten Pdfs generieres -> ausführen

Ich starte Tomedo nun zum fünften mal. Die PDF Konvertierung der Rechnungen stürzt ständig ab. PDF sollte Tomedo mal langsam auch ohne Libre erledigen können. Die Konvertierung hängt sich ohne Fehler auf oder produziert ein Fehlerfenster. So wird das nichts mit der Revisionssicherheit.

Sehr holprig.

Edit: jetzt hab ich ein kurzes Jahr hinbekommen nach Neustart von allem aber das muss wirklich stabiler gehen. Schon eine Anzeige des Fortschritt bei welchem File er gearde ist würde helfen. Ich glaube er hängt grad wieder? Oder nicht? Keine Ahnung weder in Temp noch in PrivatrechnungMassenDruck passiert was. PDF-Konvertierung mit LibreOffice popup von Tomedo  dreht aber. 

Edit 2: Müsste längst fertig sein mit der Aufgabe alles zu exportieren. Habe auch schon Libre downgegradet. Libre reagiert nicht. Zumindest konnte ich ein Jahr exportieren. Das ist echt eine Bastellösung mit Libre. Mann mann mann.

Edit 3: wenige Rechnungen funktioniert, ein ganzes Jahr, also mehrere hundert Rechnungen, lassen sich nicht exportieren, Libre blockiert. Will ich 10 Jahre in kleinen Stücken exportieren weil der pdf Export schlecht programmiert ist? Würde der Export richtig funktionieren sollte ich sogar  10 Jahre problemlos exportieren können. Wahrscheinlich wirft Tomedo alles auf einmal richtung Libre. 

 

Gefragt von (55.2k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

4 Antworten

So, mit Word funktioniert die Zollsoft pdf-Bastellösung. Finde ich es gut, dass ich mir für diesen Vorgang Word kaufen muss? Natürlich nicht. Tomedo braucht meiner Ansicht nach eine eigene PDF Engine. Die Übergabe an ein Textverarbeitungsprogramm ist viel zu fehleranfällig. OK bisher dachte jeder die Rechnungen dürfen einfach so in Tomedo liegen bleiben ohne sie revisionssicher zu exportieren. Wir wissen nun, dass das nicht so ist, wir haben Handlungsbedarf. Revisionsssicherheit und Vorgaben des Finanzsystems sind kein Scherz.
Beantwortet von (55.2k Punkte)
+1 Punkt

Sackgasse. Bei nicht gedruckten Rechnungen bietet der Massenexport an die Rechnung zu drucken, setzt aber dann das heutige Datum als Rechnungsnummer, obwohl das Karteidatum als Druckoption in den Tomedo Eisntellungen gewählt ist. Das ist auch nach Neustart von Tomedo so und anderen Clienten auch  Da werde ich Hilfe vom Support brauchen was man da machen kann ausser Rechnungen von drei Jahren manuell zu exportieren. Ich freu mich, läuft der Weg in die Revisionssicherheit.

Edit: Es handelt sich bei meinen Tests wohl um Rechnungen aus meinem alten PVS die importiert wurden.  Trotzdem sollte die Rechnung nicht das heutige sondern das Rechnungsdatum bekommen.

Rechnungsnummer und Datum ind er Kartei

 

und hier der Massendruck in privat/BG Privatrechnungen

 

Hier sieht man warum Rechnungsnummer und Datum fix zusammengehören. Warum der 6. März weiss ich nicht, da habe ich es scheinbar zum ersten mal probiert. Auf jeden Fall geht das so nicht.

Beantwortet von (55.2k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Welchen Platzhalter verwenden Sie denn in der Vorlage um das Datum einzufügen?
Ok ist also men Fehler da steht $[datum]$ wie es 2015 bei Einführung von Tomedo eingestellt wurde, dann wird natürlich immer das aktuelle Datum genommen. Das ist ja auch nicht aufgefallen weil wir ja Rechnungen immer am Tag drucken an dem wir sie erstellt haben. Welches Briefkommando setzt denn zwingend das Datum an dem die Rechnung erstellt wurde?

Wahrscheinlich $[pr_datum]$ ?
Ja funktioniert Herr Bürger, vielen Dank. Aber da muss was passieren, dass Rechnungen nicht so verändert werden können, nicht mal durch Benutzerfehler wie bei mir hier. Da muss wirklich sofort ein pdf generiert werden bei Rechnungsstellung um einen Fixpunkt zu haben. Um die Revisisionssicherheit kümmern wir uns schon selbst wenn aus dem Crowdfund nichts wird auch manuell wenn es sein muss.

Privatabrechnungsfenster: Bug beim eingeben von Datum manuell wenn man zu langsam ist bei der Jahreszahl geben sie 9 ein und dann schnell die Jahreszahl produziert recht reproduzierbarAusnahmefenster.
Genau, $[pr_datum]$ fügt das Datum ein, das im Auswahlfenster eingestellt wurde. Das Erstelldatum geht mit
$[&pr.erstelltAm]$
Interessant sind vielleicht auch
$[pr_datum_ersteLeistung]$
und
$[pr_datum_letzteLeistung]$
da ja auch lange nach Anlegen der Rechnung noch Leistungen hinzugefügt worden sein können, solange sie nicht gedruckt ist.

da ja auch lange nach Anlegen der Rechnung noch Leistungen hinzugefügt worden sein können, solange sie nicht gedruckt ist.

Ja das ist so eine Sache die mir in Tomedo nicht passt. Sowas soll man nicht mit einer Rechnung machen. Das kann man mit einem Kostenvoranschlag, oder wie auch immer man das nennen mag, in einem anderen rechnungskreis machen. Die Rechnung soll man am Ende eines Falles, also gerne mehrere Besuche, erstellen, zum Beispiel aus dem Kostenvoranschlag, festsetzen mit drucken oder was auch immer und in die Revisionssicherheit exportieren, raus aus Tomedo. In Sicherheit könnte man sagen. Eine Rechnung ist ein Schnitt, kein laufender Vorgang.

Ich denke, es gibt hier einen unterschiedlichen Workflow. Wenn ich das richtig verstanden habe, legen Sie die Rechnung am Ende an und tragen die Ziffern nachträglich ein. Wir haben eine Arbeitsweise, die der von Herrn Bürger geschilderten entspricht. Die Rechnung wird beim ersten Besuch angelegt und tagesaktuell die Ziffern nach den Besuchen eingetragen, bis der Fall abgeschlossen ist, oder das Quartal zu Ende ist, d.h. die Rechnug wird bis zum Druck fortlaufend geführt. Es erscheint uns plausibler, die Ziffern aktuell einzutragen, zumal wir so gut wie keine Kostenvoranschläge haben. Abschließend wird die Rechnung mit dem aktuellen Datum gedruckt. Ich denke, beide Wege sind machbar, ja nach Arbeitsweise.
Machbar schon. Sie könnten wie gesagt genau so einen Kostenvoranschlag aufmachen, das ist nichts anderes wie eine Rechnung, heisst nur anders, eigener Rechnungskreis, kann auch Mickey Maus heissen und den befüllen sie wie sie beschreiben. Dann am Ende übernehmen in Rechnung. Das ist das Gleiche aber sie generieren am Ende einen Schnitt und haben keine offene Rechnung die es per se so nicht geben sollte denn dann bekommen wir das Problem mit: was ist denn das Rechnungsdatum, Anfang, Ende, Druckdatum? Warum ist da eine Rechnung ohne Rechnungsnummer?

Was ich eigentlich forcieren möchte ist, jedem seinen Ablauf zu lassen, so wie ihnen,  aber ich hätte gerne die Möglichkeit, eine pdf Rechnung mit festem Rechnungsdatum und fester Rechnungsnummer und Inhalt, genau bei der Vergabe der Rechnungsnummer zu generieren, die ich in Sicherheit bringen kann, am liebsten automatisch über Schnittstelle (siehe Crowdfund). Dann ist alles OK. Danach Kann Tomedo mit den Rechnungen veranstallten was es will.
OK funktioniert doch mit $[pr_datum]$
Beantwortet von (55.2k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Ich hatte ja gestern den Support bei mir auf dem Rechner Herr Bürger und wir haben ein Remake der pdf eines Jahres nach Löschung aller pdf mit aktuellem Datum statt dem Erstellungsdatum gesehen obwohl die Vorlage und die Einstellungen ja sagen das Erstellungsdatum verwenden. Ich habe das auf einen Bedienfehler von mir geschoben, sehe aber nun in den folgenden Jahren die ich als pdf exportiere, dass es immer so ist und zwar beim ersten Export. Lösche ich nochmals alle Druckversionen passt es dann. Woran es liegt kann nich nicht sagen.
Beantwortet von (55.2k Punkte)
0 Punkte
15,955 Beiträge
23,702 Antworten
41,602 Kommentare
11,378 Nutzer