Ich habe gerade die Recalls eingerichtet und merke wieder wie störend der sich verschiebende Statistikmonat ist. Störend eigentlich nur, weil es die einzige Möglichkeit ist, einen Zeitraum für die Abfrage festzusetzen. Natürlich ganz zu schweigen, dass ohne Erklärung niemand drauf kommt, dass die von-bis Zeiten dynamisch sind.

Am Beispiel Recall zeigt sich, dass im Gegensatz zum festen Zeitraum "in der ersten Woche des nächsten Monats" oder "im nächsten Monat",  "im nächsten Quartal", "im nächsten Jahr", der Termin der Statistikabfrage durch Arzt oder Helferin bei dynamischer Abfrage nicht egal ist. Wird zu früh abgefragt fehlen Termine am Ende, wird zu spät abgefragt fehlen sie am Anfang. Wird der dynamik bereich auf einen Sicherheitsabstand um x Tage Vergrößert hat man unnötige Termine und riskiert Doppelrecalls und genervte Anrufe, dass man ja schlimmer sei als die Telekom.

Ich finde, da die Statistik als Ergebnis ein besonders genaues Ergebnis liefern soll, mit klaren Grenzen der einzelnen Abfragen zueinander (die Abfrage des letzten Monats soll sich mit der Abfrage des aktuellen Monats nicht überdecken) brauchen wir auch statische abfragen. Dann ist es egal ob der Folgemonat am 1. oder am 25. des laufenden Monats in der Statistik abgefragt wird.

Die Zeit nur dynamisch festzulegen halte ich für sehr gewagt, ungenau und nicht sehr angenehm in der Benutzung. Toll, dass es dynamisch geht aber statisch hätte zuerst da sein sollen. Die Entscheidung zur Dynamik alleine finde ich krass.
Gefragt von (35.9k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Nach Erklärung des Ablaufs heute früh für alle Praxismitarbeiter steht eigentlich fest, dass es ohne Akteneinsicht, also direkt aus der Statistik, nicht möglich ist doppelbenachichtigungen zu verhindern wenn nicht eine Helferin an exakt dem richtigen Tag die Statistik laufen lässt und wenn es ein Sonntag ist. 

Was mit noch auffällt, die Statistikoption Nur Karteieinträge einbeziehen, deren Karteieintragstyp (Kürzel) hat "enthält"," enthält nicht", "beginnt mit" und "endet mit". Was fehlt ist ein "ist genau"

Ich habe jetzt glück, dass derzeit nichts mit REC endet aber beginnt mit passt schon nicht weil es mit RECHNUNG kollidiert.

 

Nur damit keiner sagt es wäre kein Standard, hier das intelligente Postfach von Mail als eines von vielen anderen Programmen:

 

Beantwortet von (35.9k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
5,012 Beiträge
8,865 Antworten
11,267 Kommentare
1,980 Nutzer