Bei allen Patienten mit der Diagnose U07.1! bekomme ich oben genannte Fehlermeldung.

Kann das jemand nachvollziehen? Die KV besteht auf der Diagnose für Covid-Verdachtsfälle.
Gefragt von (210 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Das bisherige KBV-Prüfmodul für Q1/20 kennt die COVID-Diagnose noch nicht. Es gibt inzwischen ein aktuelles Prüfmodul, welches wir mit dem kommenden Quartalsupdate ausliefern, dieses zeigt den Fehler dann nicht mehr an.

Solange dieser Fehler der einzige ist, den das Prüfmodul anzeigt, ist die Abrechnungsdatei dennoch ok und Sie können diese auch trotz der Fehlermeldung abgeben.
Beantwortet von (7.5k Punkte)
0 Punkte
Wie ich bereits an anderer Stelle gefragt hatte und leider keine  Wirkliche Lösung angeboten bekommen habe, bekomme ich das Ausrufezeichen nicht hinter die ICD. Daher hier nochmal meine Anfrage wie ich die ICD auf dem Schein eintragen soll. Ohne Ausrufezeichen ist die ICD ja hinterlegt.
Bei dem Ausrufezeichen handelt es sich um ein sogenanntes "Notationskennzeichen", das eigentlich nur angibt, dass es sich um eine Sekundärdiagnose handelt und keinen direkten Einfluss auf die Abrechnung hat. Das könnte meines Wissens auch gar nicht in die Abrechnungsdatei übertragen werden (das ICD-Format sieht das nicht vor) und hat somit nur Auswirkungen auf eventuell Regelprüfungen innerhalb von tomedo (z.B. darf eine Diagnose mit ! nicht allein stehen, sondern braucht mindestens eine Primärdiagnose).

Mit dem aktuellen Update (v1.80.0.10) wird der ICD-Code aber automatisch im Katalog hinterlegt, damit sollte sich das erübrigt haben.
Vielen Dank!
Hallo,

 

ich habe inzwischen das Update 1.80.0.10 installiert.

Trotzdem wird die Abrechung mit dem Fehler U07.1 angezeigt - es heisst U07.1 ist gegenwärtig ohne Inhalt und deshalb für die Verschlüsselung nicht zugelassen

somit kann ich die Abrechung nicht exportieren .... was kann ich tun?
6,060 Beiträge
10,415 Antworten
13,800 Kommentare
2,487 Nutzer