Mit einem If-Kommando lassen sich beliebige Texte erzeugen aber auch Textmakros aufrufen.

Beispiel:

$[if "$[Variablename1]$" "Text1" Anzeigetext_1 "Text2" Anzeigetext_2 "Textmakro1" ∆Frage1<zsMacroAnswerDivider>Text1<zsMacroAnswerDivider>Text2∆-∆Frage2<zsMacroAnswerDivider>Text3<zsMacroAnswerDivider>Text4<zsMacroAnswerDivider>Text5<zsMacroAnswerDivider>Text6<zsMacroAnswerDivider>Text7∆-∆Frage3<zsMacroAnswerDivider>Tect8<zsMacroAnswerDivider>Text9<zsMacroAnswerDivider>Text10∆ ]$

Leider funktioniert das nur, solange man anschließend keine weiteren Eingaben mehr in dem CustomKarteieintrag macht. Auch der Aufruf eines zweiten If-Kommandos mit vergleichbarer Funktion klappt dann leider nicht mehr.

Läßt sich hierdran etwas verbessern?

Die schlechtere und umständlicxhe Alternative wäre, einen neuen Karteieintrag zu erzeigen und den über eine Aktionskettenbedingung zu definieren, der dann an gewünschter Stelle übernommen wird.
Gefragt von (18.4k Punkte)
Bearbeitet von
+3 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Klaproth,

die Verschachtelung von If-Brief-Kommando und Makro-Frage-Antworten sind so nicht möglich. Wenn es gehen sollte dann nur per Zufall.
Beantwortet von (62.1k Punkte)
+1 Punkt
Es funktioniert leider instabil und das ist sehr schade, weil das nicht gewollt ist. Läßt sich das denn noch verbessern?

Diese Option würde sehr sinnvolle Möglichkeiten eröffnen.

Ich könnte Ihnen das gern einmal per teamviewer demonstrieren.

 

Grüße aus Husum
Das sieht aus technischer sicht schlecht aus. Diese Funktionalität war auch nicht angedacht ...
Es wäre sehr schön wenn sich das irgendwie umsetzen ließe, denn im Prinzip funktioniert es ja.

Ich bin, was die CustomKarteieinträge angeht sehr begeistert und vermisse diese Option sehr.
10,471 Beiträge
16,853 Antworten
27,067 Kommentare
4,993 Nutzer