1 Aufruf
Hallo.

Aufgrund der Erhöhung der Portokosten habe ich mir Gedanken gemacht, wo wir Portokosten sparen können.

Und da ist mir der Einfall gekommen, dass wir die Privatabrechnungen, die wir selber drucken doch per Mail versenden können.

Allerdings habe ich nur einen sehr umständlichen Weg gefunden und es damit getestet.

Rechnung "drucken" und anstatt einen Drucker auswählen, dann unten links auf PDF als Mail versenden drücken.

Das finde ich aber irgendwie zu kompliziert und für mehrere Rechnungen doch sehr umständlich....Und ich denke, das geht bestimmt auch einfacher- nur habe ich den Weg noch nicht entdeckt. ;-)

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie es einfacher geht? Sodass wir evtl auch einen Suchlauf starten können und dann als Aktion die Rechnung erstellen lassen können?

Vielen Dank schon mal im Voraus.
Gefragt von (630 Punkte) | 1 Aufruf
+3 Punkte

3 Antworten

Das finde ich eine super Idee! :-)

Aber im Zeitalter der DSGV frage ich mich, ob das überhaupt erlaubt ist???
Beantwortet von (380 Punkte)
+1 Punkt
Hallo Monika,

die Idee hatte ich schon länger, aber ohne Verschlüsselung ist das Versenden wegen der

DGSVO riskant . Es geht immerhin um persönliche Daten und Diagnosen.

Gruß

Andrea Krahl
Beantwortet von (140 Punkte)
0 Punkte
Könnte man das eigentlich in die Gesundakte integrieren? Die App sollte meiner Meinung nach sowieso bald für Android kommen, da sie sonst bei ca. 85% der Patienten nicht nutzbar ist.
Beantwortet von (420 Punkte)
0 Punkte
Per Email geht nach DSGVO nur verschlüsselt und ich wüsste nicht wie ich meinen Zuweisern erklären soll, dass sie Gesundakte benutzen und irgendwie selbst den Arztbrief vom Handy in ihren Rechner bringen sollen. Ich glaube der Arztbrief bleibt was für die Post oder man gibt den Brief dem Patienten für den Überweiser mit.
Aber es geht hier doch explizit um Privatrechnungen, oder?
Achso, sorry,  die DSGVO gilt aber für alle Papiere mit Patentendaten. Kann man mit der App versuchen aber die meisten Patienten über 70 werden das nicht mitmachen. Die App kann doch bereits files schicken?
Es geht hier ja um das Verschicken von Rechnungen per Email...ob da die Zielgruppe 70+ gemeint ist?
Kann jeder machen wie er will, bei jedem Alter, bei jedem Dokument mit Patientendaten: Post, App oder Abrechnungsfirma aber am besten DSGVO-konform.
4,321 Beiträge
7,725 Antworten
9,674 Kommentare
1,852 Nutzer