Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.

In unserer Praxis können die Labordaten nur durch eine Windows-App des Labordienstleisters abgerufen werden. Wir nutzen dazu Parallels auf Basis von Mac OS 10.9 Maverick. Dies ist umständlich und auch fehleranfällig. Zusätzlich schickt uns Parallels-Inc. die Aufforderung auf Parallels 10 zu migrieren.

Gibt es dazu Erfahrungen oder andere Wege die Labordaten ohne Parallels abzurufen ?

Wie läuft Parallels 9 unter Yosemite ? 

Gefragt von (390 Punkte)
0 Punkte

4 Antworten

Beste Antwort

Wir haben mittlerweile recht viele Lösungen mit den verschiedenen Laboranbietern umsetzen können. Nachfolgend ein kleiner Einblick in die unterschiedlichsten Möglichkeiten:

  1. FTP oder SFTP Abruf (mit oder ohne Verschlüsselung der Daten + mit oder ohne Transfer über einen gesicherten VPN-Tunnel) --> das ganze kann relativ einfach über ein Applescript oder Shellscript umgesetzt werden
  2. Labor stellt eigene App zur Verfügung (wenn Java-basiert auch unter MacOS nutzbar, ansonsten nur über Windowsumgebung)
  3. spezielle Order Entry basierte "Programme" (ähnlich Punkt 2 allerdings mit größerem Leistungsumfang; hier sind wir bereits tätig und werden bis Ende des Jahres den einen oder anderen Anbieter unterstützen können)
  4. Abruf über eine Webseite
  5. antiquierte Technik der DFÜ mittels Modem und Z-Term

Manche Labore sind sehr entgegenkommend und können schnell eine Sonderlösung anbieten. Leider scheinen nicht alle gewillt zu sein oder haben das ganze Outgesourced, so dass Sie keinen Einfluss mehr haben. Hier sind Sie als Ärzte gefragt, denn wo kein Einsender da auch kein Umsatz. Es sind Ihre Dienstleister und bei manchen hat schon der ausgesprochene Gedanke zu wechseln geholfen um den Stein ins Rollen zu bringen.

Wenn Sie möchten können wir auch in Ihrem Namen dort einmal anrufen und mögliche alternative Wege diskutieren.

Beantwortet von (790 Punkte)
ausgewählt von
+1 Punkt
Vielen Dank für die Hinweise. Ich habe Kontakt mit unserer Labor-IT aufgenommen.
Lieber Herr Kollege Beckers,

die Arbeit mit einer virtuellen Maschine ist immer umständlich, und man sollte sie wenn möglich vermeiden. Parallels läuft zwar in allen halbwegs aktuellen Kombinationen mit MacOSX recht zuverlässig, man braucht aber nach meinen  Erfahrungen mindestens 8 GByte Hauptspeicher. Grund ist der große Speicherhunger von Windows, der in der virtuellen Maschine genauso groß wie in einer nativen Installation ist.

Haben Sie schon mal einen Wechsel des Labors erwogen?

Wir sind an ein Labor der deutschlandweit vertretenen amedes-Gruppe angeschlossen. Die stellen zur Datenübertragung u.a. den amelis-Client zur Verfügung, eine Java-App, die auch nativ unter MacOSX läuft. Funktioniert zuverlässig. Manchmal gibt es noch kleinen Anpassungsbedarf, weil das Labor die Daten nicht immer ganz so liefert, wie tomedo das gerne möchte. Im Wesentlichen aber alles unproblematisch.

Im Prinzip müssen Sie ja nur die Labordaten als LDT-Dateien vom Server Ihres Labors downloaden und in ein definiertes Verzeichnis auf Ihrem Mac ablegen, wo tomedo sie dann aufpickt. Einige Labors stellen für diesen Download meines Wissens auch ein Web-Interface zur Verfügung. Das wird über den Browser angewählt und ist dann natürlich von vornherein unabhängig vom Betriebssystem.

Vielleicht kann auch jemand von zollsoft sein Wissen beitragen, was für Erfahrungen andere Tomedianer mit welchen Labors haben.

Viele Grüße,

Mike Prater
Beantwortet von (7.8k Punkte)
0 Punkte
Hallo Kollege Beckers,

für unser Labor (Schottdorf=Synlab) hat Zollsoft ein MiniProgramm für den Datenabruf eingerichtet. Läuft einwandfrei. Einziges Problem: identische Befunde werden oft 2 oder 3x gesendet. Die Daten können dann intern in Tomedo abgerufen und verarbeitet werden.

kollegiale Grüße

wkrause
Beantwortet von (10.5k Punkte)
+1 Punkt
Wir betreiben seit Jahren mit dem Labor Schubach, Passau, ein App  AB+M Connect mit OS X von AB+M GmbH (www.abm.de) problemlos, zur Sicherheit hatten wir auch das Windows-App mit Parallels anfangs ohne Probleme in Betrieb.
Beantwortet von (600 Punkte)
+1 Punkt
5,551 Beiträge
9,771 Antworten
12,570 Kommentare
2,280 Nutzer