Problem:

Die Windowssoftware medizinischer Diagnostikgeräte startet nicht automatisch nachdem man die Patientendaten per GDT/BDT Schnittstelle übermittelt hat.

Lösung:

Schritt 1:

In Parallels gibt es unter Virtuelle Maschine --> Konfigurieren --> Optionen --> Programme und dort den Punkt "Programme aus Windows mit Mac teilen". Hier bitte durch Häckchen setzen aktivieren.

Schritt 2:

Script-Editor (Yosemite) bzw. Apple-Script Editor (Mavericks) öffnen --> folgendes eingeben: tell application "xxx" to activate und ausführen klicken (Play Zeichen) nun sollte sich das "Programm auswählen" Fenster öffnen --> Auswahl des zu startenden Programmes - wenn nicht zu finden, dann unter "Suchen..." User-Ordner auswählen und dann unter Applications (Parallels) das zu startende Programm auswählen --> nun die Zeile kopieren

Schritt 3:

Als admin in tomedo einloggen, dann unter  tomedo --> Einstellungen --> Arbeitsplatz --> Scripte --> ein neues Script anlegen und aktivieren, einen Namen vergeben, Häckchen setzten bei "Button zur Auswahl in Kartei und/oder in Tagesliste" --> Quellcode hier die Zeile aus dem Editor-Fenster einfügen

Schritt 4:

unter Admin --> Geräteeinstellungen - GDT --> hier sollte wahrscheinlich schon ein custo, schiller, boso... Eintrag vorhanden sein (das gewünschte auswählen) --> ganz unten gibt es den Punkt "nachfolgend Script ausführen" dort Auswahl des in Schritt 2 erstellten Scriptes mit einem Delay von 1

enlightened nun wird direkt nach dem Auslösen des Patientendaten - verschickens das Script ausgeführt und es öffnet sich das gewählte Programm in Windows mit den geladenen Patientendaten

Gefragt von (790 Punkte)
Bearbeitet
+1 Punkt

1 Antwort

.
Beantwortet von (15.8k Punkte)
0 Punkte
11,362 Beiträge
18,043 Antworten
29,653 Kommentare
5,918 Nutzer