Sehr geehrte Tomedo-Nutzer,

 

wir haben immer noch das Problem, daß bei der Ziffer 01740 der Computer keine Meldung gibt, wenn diese mehrmals abgerechnet wurde (einmal im Leben möglich) Im Forum wurde das Problem  im April 2016 thematisiert. Kann es über ein Jahr dauern, bis das Problem behoben ist. ??

Oder haben wir was verpasst. ??

 

M. Hofbauer

Praxis Dr. Spann
Gefragt von (860 Punkte)
+1 Punkt
-

6 Antworten

Diese Frage schiebe ich nach einem Jahr nochmals hoch. Gibt es inzwischen eine automatische Meldung?

Damaris Schneider
Beantwortet von (1.7k Punkte)
+1 Punkt
ich möchte jetzt eigentlich nicht noch mal ein Jahr warten, bis sich hier zollsoft äußert ;-) Neue Funktionen sind nett gemeint, aber erstmal sollten die bestehenden perfektioniert werden! Das Früherkennungsmodul könnte so hilfreich sein... Das Ausblenden nicht mehr anstehender Untersuchungen klappt auch nicht richtig, z.B. der 2-jährliche iFOBT ab 55, der nur dann stattfinden soll, wenn keine Kolo gemacht wurde...
Beantwortet von (3.1k Punkte)
+1 Punkt

Darf ich mich gleich mit der Bitte um Überprüfung der 01741 anschließen devil?

Die darf zwischen 55 und 75 maximal 2x pro Leben im Abstand von 10 jahren abgerechnet werden...

Beantwortet von (1k Punkte)
0 Punkte
Insgesamt scheint die Weiterentwicklung des Früherkennungmoduls keine Priorität zu haben. Dabei würde dies zumindest in der Allgemeinmedizinischen Praxis sehr hilfreich sein - wenn es denn wirklich "intelligent" und nutzerfreundlich wäre (im EBM stehen Jahre, nicht Tage!), Ein- und Ausschlußkriterien beachten würde, Untersuchungen individuell deaktivierbar wären (Patient lehnt Vorsorge xy nach entsprechender Aufklärung ab --> macht den Button nicht mehr rot) usw.
Beantwortet von (3.1k Punkte)
0 Punkte
Hallo zusammen,

wir würden uns auch über eine Weiterentwicklung freuen. Momentan wirkt es noch wie eine gut gemeinte Idee. Wir hoffen, dass die o.g. Punkte evtl. in den nächsten Updates berücksichtigt werden.

Viele Grüße

da schließe wir uns gleich mal an, Vorsorgeuntersuchungen in allen Variationen, die oben genannt werden, sind unsere täglich Arbeit.surprise...und die sollte uns doch schon erleichtert werden und um spezielle features kann man sich ja immer noch kümmern

über ein Feedback von Zollsoft würde ich mich sehr freuen... smiley

 

Beantwortet von (1.7k Punkte)
+1 Punkt
Wir haben unser Regelwerk mit dem kommenden Quartalsupdate (Q4/18) angepasst, so dass diverse KV-Regeln der Form "nur soundsoviel mal innerhalb von soundsoviel Jahren" jetzt korrekt ausgewertet werden. Vorraussetzung ist, dass die Regeln auch im digitalen EBM-Katalog definiert sind.

Für die hier angesprochene 01740 habe ich das mal in den meisten KV-Bereichen durchprobiert und es funktioniert - auch wenn jede KV ihre eigene Art hat, diese Regel zum Ausdruck zu bringen. So steht z.B. im Katalog der KV-Bayern, dass die 01740 ein mal pro 124 Jahre abrechenbar ist... scheinbar dürfen Sie also bei seeehr alten Menschen auch einen zweiten Früherkennungscheck machen.

Für die von Dr. von Keller erwähnte 01741 gibt es aber z.B. im Bayern-Katalog keine Regel, während Thüringen hier "ein mal pro 10 Kalenderjahre" ansetzt.
Beantwortet von (7.5k Punkte)
0 Punkte
zum Vorsorgemodul gehören in meinen Augen auch Hinweise auf ausstehende DMP´s. Es müßte ich irgendwo blinken, wenn eine DMP ansteht.

Mit freundlichen Grüßen

Max Hahn

Gemeinschaftspraxis Tengen
Bitte nicht vermischen, die DMP Funktionalität mag auch noch suboptimal sein, aber ein DMP ist keine präventive Leistung.
Aber man muß im täglichen Betrieb darauf achten, dass man dies nicht vergißt. Daher ist die Aktion für die Praxis ähnlich, ob ich darauf achte präventive Leistungen regelmäßig zu machen oder DMP-Untersuchungen nicht zu vergessen.

Gruß Max Hahn, Gemeinschaftspraxis Tengen
6,098 Beiträge
10,478 Antworten
13,865 Kommentare
2,503 Nutzer