E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
BugFix für Microsoft OAuth 2.0 Email Problem
Alle Hinweise und Informationen Sie unter folgendem Link.
Wir nutzen einen Brother QL 600 für den Druck von Etiketten. Er ist über USB an unserem Haupt-Empfangsrechner installiert und wurde bislang nur dort genutzt. Nun soll auch ein zweiter Rechner Zugriff auf diesen Drucker bekommen. In tomedo ist die Verknüpfung zum Drucker hinterlegt. Und natürlich ist in den Systemeinstellungen des Haupt-Empfangsrechners die Druckfreigabe aktiviert und der Drucker im Netzwerk freigegeben.

Wenn ich von dem neuen Rechner einen Druckauftrag starte, kann ich den Auftrag in der sich öffnenden Warteschlange sehen. Allerdings wird er nicht "abgearbeitet", trotz der Meldung "Druckauftrag auf dem Server ausgeführt".

Was ist da falsch? Wer kann mir helfen, den Drucker von beiden Rechnern zu nutzen?
Gefragt in Frage von (160 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Hallo,

haben Sie den QL-600 auf dem neuen Rechner nochmal installiert ? Der muss auf dem Rechner , von dem aus Sie drucken wollen auch installiert sein, beim Hinzufügen / der Suche nach neuen Druckern sollte der freigegebene QL-600 zu finden sein.

Da müssen Sie m.E. an diesem Arbeitsplatz den Drucker in den Einstellungen physisch neu zuweisen, und schauen, ob die Formulare/Etiketten (Admin->Formulare) an diesem neuen Rechner das richtige Druckprofil/den richtigen Drucker zugewiesen sind. Dann würde ich probehalter den Haken  bei "direkt drucken ohne Anzeige" weglassen, wenn alles funktioniert , dann wieder rein.

Hoffe es hilft, VG
Beantwortet von (470 Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Münzenberg, danke für Ihre Tipps. Der Drucker ist am "entfernten" Mac in den Drucker-Systemeinstellungen angelegt (über die Freigabe) und in Tomedo sowohl in den praxisweiten Druckereinstellungen (zum zweiten Mal) angelegt als auch in den rechnerspezifischen Druckeinstellungen aufgelistet. Da sind auch die beiden Formulare aktiviert, für die er benutzt werden soll.
In der Formularverwaltung sind die beiden Formulare korrekt mit dem Druckprofil verbunden und die erstellten Custom-Formulare sind korrekt eingestellt (Platzierung der Textfelder, Abstände usw.).
Wenn ich eines der beiden Formulare drucken will (und wie empfohlen den Haken bei "direkt drucken ohne Anzeige" wegnehme), erscheint die Voransicht und die sieht ebenfalls gut aus. Klicke ich auf "Drucken", öffnet sich die Warteschlange, wird aber nicht abgearbeitet. Es erscheint der Hinweis "Druckauftrag auf dem Server durchgeführt", aber der Auftrag bleibt in der Warteschlange mit dem Hinweis "Auf dem Server drucken - sending data to Printer", es passiert aber nix.
Das scheint mir eigentlich eher darauf hin zu deuten, daß das Problem auf System-Ebene liegt, nicht auf tomedo-Ebene, oder?
Können Sie mir dazu noch irgendwelche Hinweise geben?
Mit anderen im Netzwerk freigegebenen USB-Druckern klappt das Drucken ohne Probleme.
Hallo Herr Frieauff,

Sie könnten höchstens mal im CUPS schauen, ob die gleichen Treiber auf beiden Rechnern verwendet werden, ich glaube die BR3-Script-Treiber sind besser als AirPrint.

Dazu im Browser :    localhost:631 eintippen, im Terminal cupsctl WebInterface=yes eintippen, dann im Browser unter Printers den QL-600 suchen und auswählen, Administration->modify Printer->Nutzername und Passwort des angemeldeten Mac-Users eingeben, bis auf die 3. Seite weiterklicken, dann steht dann der verwendete Treiber und man kann einen anderen auswählen.

Ich hatte bis kürzlich eine QL-700 auch über USB ins Netzwerk freigegeben, hatte so funktioniert.

Manchmal zicken die QL`s rum und drucken nicht, wenn das falsche Papierformat ausgewählt ist (falsche Rollenbreite), dann kann der Druckjob nicht abgearbeitet werden.

Selten liegt es auch mal an Berechtigungen welcher Benutzer drucken darf (im CUPS) - das sollte über die Freigabe im Netzwerk aber eigentlich nicht so sein.

Mehr fällt mir erstmal nicht ein - good luck!
16,010 Beiträge
23,773 Antworten
41,826 Kommentare
11,522 Nutzer