KEINE Freigabe der macOS-Version Sonoma für tomedo®

Apple hat die neue macOS-Version Sonoma freigegeben. Bitte spielen Sie dieses Update noch nicht ein! Wir informieren Sie, sobald es eine tomedo®-Freigabe gibt. Weitere Informationen finden Sie hier.
Sollten Sie dennoch das macOS-Update durchgeführt haben, können Sie bereits bekannte Probleme sowie passende Workarounds/Handlungsempfehlungen hier einsehen. Bitte prüfen Sie diese Seite, bevor Sie sich bei unserem Support melden.

Ich bekomme in den letzten Tagen immer wieder mal bei einzelnen Patienten (nicht bei allen) die Frage, ob ich mir bei der EBM-Ziffer 03220 (und 03221) sicher bin.

Ein exemplarisches Bildschirmfoto anbei: zu sehen ist, dass die Quartalspauschale 3x abgerechnet wurde und eine chronische lebensverändernde Diagnose besteht. Wie ist diese Fehlermeldung zu verstehen? Hab ich irgendwo was falsch konfiguriert oder ist die Abfrage buggy?

 

Gefragt in Bug von (770 Punkte)
0 Punkte
Die Frage ist immer noch aktuell - es nervt, bei ganz vielen Patienten gefragt zu werden, wenn man sich eigentluch sicher ist. Natürlich kann man von Fall zu Fall auf ignorieren klicken, aber da steckt ja ein grundsätzliches Problem dahinter, das ich gern verstehen würde. Ideen?
Aus dem Screenshot lässt sich leider nicht erkennen, welche Daten fehlen bzw. dazu führen, dass der Patient nicht als Chroniker erkannt wird. So könnte es beispielsweise sein, dass weder in Q3-22 noch in Q2-22 ein Patientenkontakt (Schein) stattgefunden hat, oder auf den Scheinen für diese Quartale ist keine auslösende Diagnose enthalten.
Im Screenshot ist zu sehen, dass die Quartalspauschale in den Quartalen Q1 Q4 und Q2 abgerechnet wurde, und ebenfalls kann man sehen, dass eine Anzahl von Dauerdiagnosen (DDI) gesetzt sind - die natürlich in den Vorquartalen auch gesetzt waren. Q2 ist allerdings noch von einem anderen PVS abgerechnet worden und außerdem gab es damals noch nicht die Verpfichtung, "normale" Dauerdiagnosen von "behandlungsrelevanten" Dauerdiagnosen zu unterscheiden. Könnte das Problem darin begründet sein?
Könnten Sie bitte einen Screenshot der kompletten Diagnosen auf den Scheinen Q1-23, Q4-22 und Q2-22 zur Verfügung stellen?
Tatsächlich lag bei den Diagnosen des Q2 das Problem begraben. Diese sind seinerzeit  noch mit dem Vorgänger-PVS (Turbomed) dokumentiert worden, und seinerzeit wurde noch nicht zwischen aktiven und normalen Dauerdiagnosen unterschieden. In Q2 sind daher nur Akut-Diagnosen hinterlegt, die Dauerdiagnosen schlummern irgendwo in den Untiefen des Systems und sind diesem Schein nicht konkret zugeordnet (sondern nur ganz allgemein als Dauerdiagnose hinterlegt).

Wieso allerdings der Fehler erst jetzt und nicht schon in Q3 oder Q4 aufgefallen ist, weiss ich nicht. Ist an der Abfrage seitens tomedo was geändert worden?

Ich muss mit dem Fehler also dieses Quartal leben, ab nächstem Quartal ist es ja vorbei (ab Q3 sind die DDI ja ordentlich hinterlegt).
Hallo ich würde auch gerne fragen, warum mich die Chronikerprüfung bei vielen Patienten fragt ob diese Chroniker sind, wenn gar keine Dauerdiagnosen eingegeben sind, sondern diese nur regelmäßig da waren?

 

Ich wünsche mir in der Chronikerprüfung ein Antwortfeld, bei dem ich auch angeben kann, "ja, ich bin mir sicher, dass dieser Patient kein Chroniker ist", dass ich diese nicht als ignorierten Meldungen in der Abrechnungsliste habe.

 

Viele Grüße
Guten Tag Frau Englberger,

wenn im aktuellen Quartal keine Dauerdiagnose eingegeben ist sollte der Patient eigentlich auch nicht als Chroniker vorgeschlagen werden. Wir werden das prüfen und ggf. korrigieren.

Viele Grüsse,

Björn Wellegehausen

1 Antwort

Mit meinem letzten Kommentar ist die Frage auch beantwortet.
Beantwortet von (770 Punkte)
0 Punkte
Unserer Chronikerprüfung ist es eigentlich egal, ob die Diagnose als Akut- oder Dauerdiagnose dokumentiert wurde. Die Diagnosen müssen aber gesichert sein. Wurden die Aktudiagnosen aus Q2-22 eventuell ohne Diagnosesicherheit konvertiert?
Wie sie in dem ursprünglichen Screenshot sehen können, sind die Dauerdiagnosen teilweise schon seit 10 (und teilweise mehr) Jahren dokuimentiert - und "gesichert" sind sie natürlich auch, dies ist seit etwa 20 Jahren Vorschrift. Aber dem Schein vom Q2 sind sie gar nicht zugeordnet (wie ich bereits oben schrieb), dem Schein von Q2 sind nur die jetzt irrelevanten Akut-Diagnosen wie Schnupfen, Imfungen usw. zugeordnet.

Wie gesagt, ich verbuche das als Umstiegsproblem und gehe davon aus, dass im nächsten Quartal dann alle gut wird

Ich wundere mich nur, wieso das nicht schon im letzten Quartal aufgefallen ist....
Hallo Herr Berg,

das finde ich / wir sehr unpraktisch, die Diagnosen sind ja meistens gesichert, ich habe einige junge Patienten, die wenigstens einmal im Quartal wegen Magen-Darm oder Grippalem Infekt kommen, bei diesen liegt aber keine Chronische KRankheit vor.

Wir bitten Sie das zu ändern.

 

hier mal ein Beispiel 

ich möchte mich hier auch anschließen, es werden ja auch auf Vertretungsscheinen die Vorschläge unterbreitet - und dann eben auch bei der KV-Chronikerprüfung fälschlicherweise als fehlend angegeben.

Siehe https://forum.tomedo.de/index.php/68465/chronikerstatistik-fur-vertreterscheine

Hallo Frau Englberger und Frau Kraus,

ich arbeite an folgenden Ergänzungen zur Chroniker-Prüfung:

1) die Möglichkeit bestimmte Diagnosen generell von der Chronikerprüfung auszuschließen und/ oder eine Positiv-Liste anzulegen, bei der die ICDs angegeben werden, die immer geprüft werden sollen (bisher war das über eine Liste im Server hinterlegt, siehe: https://forum.tomedo.de/index.php/51439/chroniker-statistik-welche-icds-sind-die-hinterlegten-diagnosen?show=51439#q51439). Diese Regeln werden auch bei der Erstellung der Vorschläge in der Kartei beachtet.

2) die Möglichkeit Scheingruppe 42 (Vertreterscheine) von der Chronikerprüfung auszuschließen.

3) die Möglichkeit die Chronikerprüfung für bestimmte Altersgruppen zu deaktivieren.

Ich hoffe damit habe ich die Themen, die Ihnen hinsichtlich der Chronikerprüfung wichtig sind, richtig verstanden. Bitte zögern Sie nicht, mir weitere Hinweise und Wünsche mitzuteilen!

Sonnige Grüße aus Jena

Friedrich Wanierke

Lieber Herr Wanierke,

das klingt super, vielen Dank für Ihr Engagement!
14,558 Beiträge
21,984 Antworten
37,698 Kommentare
9,209 Nutzer