Hallo zusammen,

ich brauche endlich eine funktionierende Faxlösung mit der ich aus Tomedo faxen kann.

Problem: Auerswald unterstützt bis dato keine Mac faxdrucker, Faxbot funktioniert nicht. Fritz bietet selber nix an. Was tun?

Kann ich ein Faxmodem per usb an meine Mac Mini Server anschliessen und diese dann an die Fritzbox. Kann ich dann über die Druckerfreigabe von jedem Client faxen. Gibt es da eine elegante Lösung? Mir ist schon klar das das ein Auslaufmodell ist, aber wir werden gefühlt bis 2030 noch auf die TI warten müssen bis sie funktioniert.

mfg

Carsten Wach
Gefragt in Frage von (1.4k Punkte)
0 Punkte
Seien Sie doch einfach konsequent, wenn Sie wissen, dass Fax eigentlich überhaupt nicht mehr akzeptabel ist. Können Sie die Einhaltung der DSGVO beim Faxen sicherstellen?

Ich habe kein Fax mehr, und das geht auch. Am Anfang etwas Gemecker, und dann ist's gut.
Sehr geehrter Dr. Wach,

Wir hben schon sehr viel ausprobiert. Die Einzge (aufwandsarme und deshalb wirtschaftlichste) Lösung die sich bewährt hat, ist mittels einer Starface TK und Starface Connect sich eine Rufnummer zu "Abonieren" (bestehnde können auch verwendet werden, sind aber nur zum Empfangen zu empfehelen, da sonst fehleranfällig). Besehende Faxnummern werden mit der neuen SF C. Nr. zum Empfang eingerichtet und verschlüsselt auf eine (oder mehrere) Mail(s) ihrer Wahl weitergeletet. Es kommen also alle Faxe ohne weiteren Aufwand wie gehabt bei ihnen an. <br>

Nur die neue Nr. von SF C. wird zum versenden verwendet. Alle Computer, die über den Starface Client an der Starface TK angemeldet sind, können Faxe verschicken. Da der Starface Client nach einmaliger Einrichtung automatisch im Drucker_Menü auftaucht.

4 Antworten

Hallo Herr Dr. Wach,

am einfachsten wäre dann die Lösung über einen MFC, so wie den Brother MFC-L5750DW, der druckt Klasse und bietet für jeden Platz einen Faxdrucker an.

Lg

Axel Tubbesing

tubbeTEC GmbH
Beantwortet von (7.9k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Tubbesing,

ja würde ich auch machen, aber ich habe eine brother MFC 9332CDW den ich ungern auf den Müll schmeissen würde. Der geht nicht?

mfg

Carsten Wach
Hallo Herr Dr. Wach,

dann muss der an das Lan und der Faxport mit der Fritzbox verbunden werden.

Und dann per Airdrop im Apple als neuen Drucker einrichten, wenn sich dann auch der Faxtreiber installiert, dann geht es.

LG Tubbesing

tubbeTEC GmbH
Moin,

nein, die MFC-Reihe funktioniert leider nicht.

Mir wurde das auch versprochen von Tomedo bei der Umstellung, aber es funktioniert eben nicht (MFC8950DW)

Beste Grüße, O.H.

Mit der FritzBox und Faxbot funktioniert es. In Tomedo beim Ausdrucken den Druckdialog öffnen lassen. Dann "Faxbot" auswählen. Dann öffnet sich Faxbot und die Seite ist automatisch geladen und zum Faxen bereit.

Damit Faxbot im Druckdialog erscheint, muss man einmal zuvor das Plugin für Faxbot laden: Faxbot öffnen > Einstellungen > System > Herunterladen > Die Webseite öffnet sich. Dort das Plugin laden und installieren.

Beantwortet von (240 Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Wach,

wir faxen über lifetime aus tomedo heraus, funktioniert gut, kostet aber 10 Cent pro fax, aber das können Sie ja abrechnen, zumindest jetzt noch, mit Ziffer 40111. Wenn Sie Zuweiser bewegen können, auch kostenloses lifetime zu installieren, kostet es nichts.

Freundliche Grüße

Josef Ettinger, München
Beantwortet von (840 Punkte)
0 Punkte
Man kann mit LifeTime auch eine Flatrate vereinbaren! Wir nutzen Lifetime auch nur für den Faxausgang.

Für den Fax-Eingang (und nur dafür)  nutzen wir Simple-Fax. Über eine eigene Faxnummer kommen die empfangenen Faxe per Mail in die Praxis.

Klappt super.
Faxbot funktioniert einwandfrei (wie unten beschrieben)

VG, O.H.
Beantwortet von (1.5k Punkte)
0 Punkte
Faxbot funktioniert wieder? Habe längere Zeit faxbot genutzt und geschätzt bis im Sommer es plötzlich den Geist aufgab. ich musste eine Faxleitung auswählen, wobei unter Einstellungen das Auswahlmenü zur Faxleitung (faxbot-Einstellungen-Fax-Faxleitung) leer blieb. AVM / FritzBox konnten mir nicht weiterhelfen, der Faxbot support antwortet bis heute nicht.

Hat jemand hier einen Tipp, wie faxbot wieder zum laufen zu bekommen ist?

Faxe empfangen geht dank FritzBox und Empfang des Faxes als Mail sehr bequem, den Versand habe ich Dank Herr Heinen als aktuelle kostengünstige Lösung via peoplefon.
Lösung ist ganz einfach.

Mit dem Update hat Faxbot gefordert, dass künftig die Anmeldung an der Fritzbox immer mit Benutzname und Passwort erfolgen muss. Ich hatte bis dato auch nur ein Passwort, wenn ich mich über den Browser bei der Fritzbox angemeldet hatte.

Also, in der Fritzbos zusätzlich dafür einen Benutznamen vergeben und danach in Faxbot-Einstellungen auf jedem Rechner auch Benutzername und Passwort eingegeben. Voilá, alles wieder schick :)

VG, Oliver Hanemann
10,146 Beiträge
16,383 Antworten
25,884 Kommentare
4,791 Nutzer