macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Ich möchte noch einmal für eine Stapelversendung von KIM-Briefen plädieren. Ähnlich wie bei den eAUs. Da wir bisher nicht an jedem Arbeitsplatz ein Kartenlesegerät haben, ist mit den neuen Servertolls die Versendung von KIM-Briefen mit mehreren Ärzten gleichzeitig nicht möglich. Auch eine Versendung von zu Hause aus ist nicht möglich, da zu Hause kein Kartenlesegerät steht und kein TI-Zugang ist. Es wäre von Vorteil, wenn die KIM-Briefe zunächst vorbereitet werden könnten und dann am Tagesende die noch nicht verschickten Briefe geladen werden könnten um diese dann im Stapel zu verschicken.
Gefragt in Wunsch von (1.2k Punkte)
+1 Punkt
Bisher ist die Stapelversendung leider nicht vorgesehen. Man muss jede Mail einzeln versenden und das dauert jedes Mal.

Ist mit Sicherheit nicht von Praktikern entwickelt worden.

Grundsätzlich würde ich das auch sehr begrüßen. KIM ist bisher die einzige brauchbare Anwendung der TI. Bezeichnend ist aber das weder Krankenkassen noch MdK darüber erreichbar sind.

@ David Stenger

Theoretisch funktioniert das

 bei uns müssen wir die Stapelversendung immer wieder neu aktivieren. Wenn man an einem anderen Arbeitsplatz sitzt muss man leider immer mal wieder die Komfortsignatur dort aktivieren, wo die Karte steckt.

1 Antwort

Sie benötigen nicht an jedem Arbeitsplatz ein Lesegerät. Sie müssen nur die Arbeitsplätzte entsprechend konfiguriert haben. Auch ist das Versenden von zu Hause ohne Lesegerät möglich, wenn zuvor die Komfortsignatur aktiviert wurde.
Beantwortet von (25.5k Punkte)
0 Punkte
16,843 Beiträge
24,764 Antworten
43,826 Kommentare
14,428 Nutzer