Hallo,

wir haben unseren Kunden statt der komplizierten Internetmarke den EPostmailer der Deutschen Post installiert.

https://www.deutschepost.de/de/e/epost/geschaeftskunden/epost-mailer-lp.html

Über den Sammelfunktion bei den Privatrechnungen werden die PDF Dokumente kreiert und einfach in einem Sammelordner an die Deutsche Post übergeben. Das funktioniert viel schneller, ist kostengünstiger und die Praxis muss weder drucken, eintüten, Briefmarken kleben und zum Briefkasten. Datenschutzkonform versteht sich. Das Post Rechenzentrum übernimmt mit der PDF Übergabe alle Vorgänge. Wirklich zu empfehlen.

Leider haben wir einen Fehler in tomedo oder ein Fehlkonfinguration unserseits festgestellt:

Die Adressierung an deutsche Adressen ist korrekt, entsprechend der Postvorschriften:

https://www.deutschepost.de/de/b/briefe-ins-ausland/brief-beschriften.html

Max Mustermann
Wohnstr. 1
12345 Wohnort

Wenn man aber z.B. eine BG-Rechnungsadresse oder eine Auslandsadresse nimmt, wird vor die Postleitzahl entweder
DE-12345 und für das Ausland das entsprechende Kennzeichen, z.B. Schweden S-123 45 vorangestellt.

Dies ist schon lange nicht mehr zulässig! Beim Auslandsversand ist das Zielland in der letzten Zeile vollständig anzugeben. Vorangestellte Länderkennungen sind nicht mehr erlaubt.

Wir finden nirgendwo eine Konfigurationsmöglichkeit - macht auch wenig Sinn, da die deutschen Privatadressen stimmen.
Auf jeden Fall weist die Deutsche Post diese Brief als nicht konform ab!

Lässt sich das bitte schnellstens korrigieren?

Danke
Gefragt in Bug von (330 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Mildner,

lieben Dank für ihre Meldung. Ich habe daraus ein Ticket erstellt!

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Pamperin
Beantwortet von (1.7k Punkte)
0 Punkte
10,191 Beiträge
16,448 Antworten
26,017 Kommentare
4,797 Nutzer