Hallo,

Ich würde gerne einen Text ausgeben über das If-Kommando, wenn ein Kontrollkästchen aktiviert ist. Das Kontrollkästchen hat in dem Moment ja den Wert "1". Ich habe über den Baukasten versucht das  Kommando zu erstellen, aber weder bei "Test auf Gleichheit" noch bei "enthält" bekomme ich ein Ergebnis.  

 

Hat jemand Ideen?

 

Off-Topic: Kann man bei einer Mehrfachauswahl im Text ggf. eine Aufzählung mit "und" beenden? also z.B. Patient kommt mit "Variable" (Husten, Schnupfen UND Heiserkeit)?

 

Vorab herzlichen Dank!
Gefragt in Frage von (830 Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Hallo Herr Mai,

 

ist es ein normales Kontrollkästchen oder eines mit Text?

Posten Sie gerne noch einen kurzen Screenshot vom CKE mit Ihrer bisherigen Syntax, dann kann man noch zielgerichteter helfen.

 

Viele Grüße

Andreas Tenzer
Beantwortet von (12.7k Punkte)
0 Punkte

Hier noch der Screenshot. danke vorab

Habe noch mal geknobelt und daran gebastelt.

Beim Kontrollkästchen hängt es davon ab, ob Sie ein den Text des Anzeigenamens im zusammengesetzten Textfeld verwenden wollen oder nicht.  Den Wert 1 oder 0 aus dem Kontrollkästchen, kann man nur in Scores verwenden, nicht im zusammengestzten Textfeld.

 

Den beschreibenden Text des Kontrollkästchens (Anzeigenamen) können Sie folgendermaßen im zusammengesetzten Textfeld übernehmen. 


$($[Kontrollkästchen]$,KOMMA_BEGIN"Danach kommt der Inhalt des Kontrollkästchens mit Text"_ENDE"Satzzeichen")$

Wollen Sie stattdessen einen anderen Text im zusammengesetzten Textfeld verwenden gehen Sie folgendermaßen vor.

$ [if$[Kontrollkästchen]$ zs_equals 'Anzeigename' 'Hier gewünschten Text für Wert 1' 'Hier gewünschten Text für Wert 0']$

 

Die zweite Problemstellung wird folgendermaßen gelöst.
 

Dabei gibt der MODUS die Separierung der Elemente an: KOMMA, KOMMAUND, KOMMAODER, LEERZEICHEN, BINDESTRICH, LEERSTRICHLEER, UNTERSTRICH, NEWLINE. Zeichenketten, die leer sind, werden nicht mit im Karteieintragstext angezeigt. Man kann auch Texte davor und danach schreiben lassen, wenn es Ergebnisse gibt. Das geht mittels

KOMMA_BEGIN"beginntext"_ENDE "stoptext"


$($[Husten]$,$[Schnupfen]$,$[Heiserkeit]$,KOMMAUND_BEGIN"Der Patient klagt über "_ENDE". ")$

Wenn Sie der Patient mit Herr bzw. Frau und  vollem Namen ersetzen wollen, dann stellen sie $[pherr]$ $[pvoll]$ vor die Befehlszeile. 

$[pherr]$ $[pvoll]$$($[Husten]$,$[Schnupfen]$,$[Heiserkeit]$,KOMMAUND_BEGIN" klagt über "_ENDE". ")$

und wenn sie auch Jugendliche haben (stammt aus https://forum.tomedo.de/index.php/58681/anrede-unterscheidung-zwischen-kind-frau-mann-wie-iffrau-in-textbausteinen) können sie diesen Befehl nehmen.

$[if_then palter zs_less_then 18 pv]$$[if_then palter zs_less_then 18 _]$$[pherr]$ $[if_then palter zs_greater_then 17 pn]$$($[Husten]$,$[Schnupfen]$,$[Heiserkeit]$,KOMMAUND_BEGIN" klagt über "_ENDE". ")$

Beantwortet von (20.6k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

Hier noch eine kurze Korrektur:

$ [if$[Kontrollkästchen]$ zs_equals 'Anzeigename' 'Hier gewünschten Text für Wert 1' 'Hier gewünschten Text für Wert 0']$

mit korrigierten blanks:

$[if $[Kontrollkästchen]$ zs_equals 'Anzeigename' 'Hier gewünschten Text für Wert 1' 'Hier gewünschten Text für Wert 0']$

Stimmt da war wieder einer.
Hallo,

 

vielen Dank, so hat es funktioniert!

 

Wann muss denn beim if-Kommando die Variable in Anführungszeichen und wann nicht? also $[if '$[v1]' ......]$

Sowohl Wert und Alternativwert gehören immer in Anführungszeichen. Den Anzeigewert können Sie in Anführungszeichen setzen oder auch nicht. 

$[if '$[v1]' ......]$.  Ist falsch.  v1 ist der Anzeigename selbst

So wäre es richtig $[if $[Variablename]$ 'Anzeigename' 'dann' 'sonst']$   (Korrigierte Fassung nach Kommentar von Andreas Tenzer)

Das ganze funktioniert auch mit Auswahlfeldern und Mehrfachauswahlfeldern.

Angenommen sie haben im Auswahlfeld die Optionen 1,2,3 

dann erzeugt  $[if '$[Auswahlfeld]$ 1 'Text1' 2 'Text2' 3 'Text3' 'keinText']$

1: Text 1

2: Text 2

3: Text 3

ansonsten in allen anderen Fällen: keintext

Ganz wichtig: Sie dürfen keine Fehler in der Syntax machen; so wie ich oben in dem einen Beispiel. Da stört schon ein Blank. Andreas Tenzer hat´s sofort gesehen.

hier noch eine kleine Korrektur:

So wäre es richtig $[if '$[Variablename]$ 'Anzeigename' 'dann' 'sonst']$

das erste Hochkomma muss weg,

also $[if $[Variablename]$ 'Anzeigename' 'dann' 'sonst']$ passt

Danke

Hatte die Anführungszeichen nur dahinter weggenommen und den anderen übersehen
11,353 Beiträge
18,031 Antworten
29,626 Kommentare
5,912 Nutzer