Wir versuchen gerade auf das eRezept um zu steigen. Wir beliefern diverse Apotheken/Heime mit Rezepten (und erhalten von diesen die Rezeptwünsche als Listen). Die MFAs bereiten die Rezepte vor - ich kann sie im Block frei geben - das klappt gut.

Ein Teil der Apotheken ist an KIM angeschlossen, so dass wir die eRezepte nach dem sginieren in einem Ordner "SPEICHERN" können um sie dann Via KIM an die Apotheke zu senden. Ein Teil der Apotheken braucht die Ausdrucke.

Es wäre schön, wenn es in der eRezepte-Verwahltung nun eine Möglichkeit gäbe in den signierten Rezepten die heraus zu filtern, die noch nicht gedruckt oder gespeichert wurden, also nicht direkt in der Sprechstunde dem Patienten mitgegeben wurden, um diese noch an die anfordernden Heime / Apotheken weiter zu leiten. Vielleicht wäre es auch möglich einen "Bestimmungsort" (HEIM-A, Heim-B, Apotheke-A, Apotheke-B) mit dem Rezept zu speichern.

Ich denke, dass in vielen Praxen es vom Ablauf her schwer sein wird, jedes geschriebene und vorbereitete Rezept direkt von einem Arzt frei geben zu lassen.
Gefragt in Wunsch von (190 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Das wollte ich auch heute ansprechen. Gut wäre eine Einstellung, vielleicht sogar patientenspezifisch permanent zu hinterlegen, wohin das Rezept gehen soll. Dann noch eine Unterteilung in der Rezepteverwaltung und direkt daraus versenden.
Beantwortet von (11.3k Punkte)
0 Punkte
10,837 Beiträge
17,352 Antworten
28,215 Kommentare
5,364 Nutzer