Guten Morgen,

ich bin diese Woche aus dem Urlaub zurückgekehrt und habe das aktuelle Update eingespielt. Leider werden die Ultraschallbilder weiterhin nicht zuverlässig übertragen.

Von den ca. 30 Sonographien am Tag ergibt sich schätzungsweise folgende Verteilung:

- Ca. 15 Untersuchungen werden problemlos übertragen

- Ca. 10 Untersuchungen: das erste Bild mit den Patientendaten wird nicht übertragen, ich muss den Patienten neu in der Worklist anmelden, danach funktioniert es.

- bei ca. 10 Patienten vergesse ich die (erneute) Prüfung  vor der Untersuchung, und die Bilder sind verloren.

Es geht wohl um eine fehlende Patienten-ID, das kann ich aber nicht nachvollziehen. Eine Patienten-ID wird immer angegeben. Es kann einfach nicht sein, dass eine so teure Praxissoftware so fehleranfällig ist. Sollte die KV Ultraschallbilder anfordern, stehe ich dumm da. Selbst wenn es nicht möglich ist, die DICOM-Anbindung fehlerfrei zu programmieren, dann könnte man ja wenigstens einen Kontrollmechanismus einbauen, der eine Fehlermeldung ausgibt, bevor mit der Untersuchung begonnen wird.

Gruß aus Heidelberg

A. Kosowski
Gefragt in Bug von (1.2k Punkte)
0 Punkte
Hab früher auch Sonobilder aufm Rechner gespeichert. Nice to have! Mache ich überhaupt nicht mehr. Kostet nur Zeit. Wir machen als Urologen soviel Ultraschall. Das lohnt den Aufwand nicht. Durch das Speichern nur aufm Sonogerät lässt sich richtig Zeit sparen. Patienten ID reicht zur Dokumentation aus. Mache eine externe Datensicherung des Ultraschallgerätes.

Bei Bedarf macht sich der Patient auch mal einen schnellen Screenshot vom Sonomonitor mit seinem Telefon.

3 Antworten

Hallo,

bei uns funktioniert die Zuordnung, wenn man den Patient über die Worklist aufruft problemlos.

Wenn tomedo die Bilder nicht zuordnen kann, finden Sie die Bilder in dem DICOM Ordner auf Ihrem Server.
Beantwortet von (24.9k Punkte)
+1 Punkt
...was natürlich keine Dauerlösung ist
Ich wollte damit auch nur sagen, dass für den Notfall, wenn die KV die Bilder sehen möchte, diese doch normalerweise da sind.
Hallo Herr Kosowski,

mir ist heute ein Fall zu Ohren gekommen, bei dem das von Ihnen beschriebene Problem (fehlende Patienten-ID in den Metadaten des zurückgelieferten Bildes) auftrat. Es stellte sich heraus, dass unbedingt in der Worklist in tomedo eine Untersuchungsregion eingetragen sein musste, und diese am Sonographiegerät (ein Siemens Acuson Juniper) "ausgewählt" werden musste, damit das Gerät die Patientendaten (inklusive ID) in die Metadaten der generierten Datei lädt. Auf solcherlei Besonderheiten im Verhalten unterschiedlicher Geräte haben wir programmatisch in tomedo leider wenig bis gar keine Einflussmöglichkeiten.

Es ist sicherlich einen Versuch wert, mit etwas Geduld an den Einstellungen Ihres Sono zu experimentieren, vielleicht finden Sie ja eine ähnliche Lösung? Auf welchem(/n) Sono-Modell(en) haben Sie das Problem denn?
Beantwortet von (650 Punkte)
0 Punkte
das erklärt aber nicht, warum der Fehler nur bei einem Teil der Untersuchungen auftritt.

Das Ultraschallgerät ist ein NX3 von Siemens.
Bei mir ist es auch. 6 Bilder erstellt, nur 2 übertragen. Sonogerät: Samsung HS40. Klingt eher nach tomedo-Problem. Was tun?
Ich schließe auch nicht aus, dass irgendein Fehler auf unserer Seite vorliegt, aber bisher sehe ich keine konkreten Hinweise was das sein könnte, deshalb scheint es nur vernünftig, gleichzeitig auch der Möglichkeit nachzugehen, dass hier irgendein Bedienungs- oder Konfigurationsfehler am Sono-Gerät vorliegt. Dass das Problem nur bei einem Teil der Untersuchungen auftritt ist in der Tat merkwürdig, spricht aber weder eindeutig für einen Programmfehler noch für einen Bedienungsfehler.

Für das NX3 von Siemens gibt es in der offiziellen Dokumentation (https://marketing.webassets.siemens-healthineers.com/1800000005228462/56a3d8ee3161/acuson_nx3_vb20_dcs-05228462_1800000005228462.pdf) auf Seite 19 einen Absatz in dem es heißt, dass die in einer gefundenen Worklist enthaltenen Patienteninformationen (inklusive ID) erst für den Patienten geladen werden, wenn Sie einen Procedure Step auswählen. In den (Scheduled) Procedure Steps schicken wir in der Worklist die in tomedo eingegebenen, zu untersuchenden Körperregionen mit. Sehen Sie bei der Auswahl einer Worklist am Sono diese Liste der Körperregionen und wählen Sie eine davon aus, ehe Sie eine Aufnahme beginnen?
ich treffe auf dem Ultraschallgerät keine Voreinstellungen. Als Untersuchung sind immer "Abdomen" und "Urologie" eingestellt. Ich rufe nur den Patienten aus der Liste auf.
Sehr geehrter Herr Kosowski,

ich habe vergleichbare Probleme und noch keine Lösung gefunden. Unverständlich für mich ist, dass diese Probleme nicht von Anfang an bestanden.

Ich würde mich über eine Problemlösung freuen.

Lieben Gruß

Mario Koopmann

P.S. es kann auch nicht sein, dass ich jetzt bei jedem Ultraschall die Patienten-ID händisch eingeben muss. Wofür gibt es denn eine Geräteanbindung?
Beantwortet von (870 Punkte)
0 Punkte
bei mir bestehen die Probleme erst seit dem Wechsel von MOWOLI auf die neue DICOM-Anbindung
16,250 Beiträge
24,082 Antworten
42,490 Kommentare
12,284 Nutzer