Wir haben seitens eines tomedo-Technikers die Dicom Schnittstelle auf unserem tomedo-Server eingerichtet bekommen, allerdings funktionierte die Übertragung der Bilder von unserem Samsung HS40 nicht. Wir bekamen den Rat, einen Sono-Techniker kommen zu lassen. Der wiederum sagt, wenn Mowoli funktioniert habe, müsse Dicom auch gehen. - Also das immer gleiche Problem, jede Firma schiebt es auf die andere. - Im Forum lese ich nun von etlichen Problemen mit Dicom, und in keinem Beitrag finde ich eine abschließende Notiz, dass es nun funktioniere.

Deshalb meine Frage: Sind die Probleme seitens tomedo inzwischen aus der Welt, und soll ich unseren Sono-Techniker bestellen, oder werde ich dann doch wieder einräumen müssen, dass bei tomedo noch was nicht funktioniert?
Gefragt in Frage von (1.3k Punkte)
+1 Punkt
danke für die Frage, ich würde gerne mit einem Samsung HS50 auch anstatt Mowoli über den Server gehen. bislang scheue ich den Umstieg, da ich keine klare Aussage "funktioniert" gefunden habe.

Insgesamt ist es unerfreulich, dass es neue Funktionen/Möglichkeiten gibt, diese jedoch nicht zum Einsatz kommen (können), da sie nicht so richtig funktionieren. Wie in anderen Beiträgen auch schon geschildert, sind wir als Kunden darauf angewiesen, dass Dinge funktionieren. ohne Einschränkung. ohne Bastelei. ohne Umweg. ohne Wenn und Aber.

4 Antworten

Beste Antwort
Hallo Herr Fischer,

wir stellen aktuell viele Sono Geräte um, die Erfolgsrate liegt inzwischen bei 95 %, ein paar wenige Sono Geräte haben wir wieder zurückgedreht, weil wir es auch nicht hin bekommen haben. Das neue Modul möchte ich hier grundsätzlich als positiv bewerten, weil (wie das auch Herr Dr. Hahn schreibt) es eben auch den Anschluss an andere DICOM Geräte erlaubt und den Rückschrieb für einzelne Karteieinträge trennen kann.

Aber ganz allgemein zur Technik:

Mowoli ist nur für den Teil der Worklist verantwortlich, hat also mit dem Rückschrieb der Bilder nichts zu tun.
Wenn Mowoli geklappt hat und danach auch das DICOM-WORKLIST Modul vom tomedo Server funktioniert, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Problem der Einstellungen, wenn das DICOM-STORRAGE Modul nicht klappt

Das Speichern der Bilder hat ein Dienst mit dem Namen Mirth übernommen. Dieser Baustein hat einen aktiven Dienst, der die Bilder vom Sono abgeholt und unter sono_import gespeichert hat. Damit die Einrichtung des neuen Moduls für Storrage klappt, muss Mirth komplett deinstalliert sein, damit die Dienste auch weg sind. Zollsoft hatte dem Mith Dienst den Port 11110 und des AE Title TOMEDO mitgegeben. Wenn das nun anders im Modul eingestellt wäre, dann klappt der Rückschrieb der Bilder nicht.

Auch bei Nutzung der neuen Module muss noch ein Lauscher für die Bilder eingerichtet werden. Auch hier gibt es noch ein paar kleinere Klinken, die man beachten muss, vor allem läuft das System erst, nachdem die Server-Tools einmal komplett neu gestartet wurden.

An jedem Sono kann man prüfen, ob das Gerät die gewünschten Dienste erreichen kann, das hilft bei der Fehlersuche auch noch einmal ungemein. Wir sind in solchen Sachen etwas altmodisch, die Umstellung erfolgt immer mit einem Techniker vor Ort.

Herzlich Axel Tubbesing
tubbeTEC GmbH / tubbeTEC Süd GmbH
Beantwortet von (7.9k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Herzlichen Dank für den ausführlichen Kommentar! - Die Einrichtung seitens tomedo fand durch einen tomedo-Techniker per Fernwartung statt, ich gehe davon aus, dass da alles richtig ist.

Ich werde dann mal jemandem vom Sono-Support bitten, dort nach den Einstellungen zu sehen.
Hallo,

ich bin erst mit dem tomedo DICOM tools eingestiegen, da unser altes Sono noch nicht in der Lage war DICOM-Dateien über Netzwerk zu sichern. Die neuen DICOM Tools funktionieren bei uns inzwischen tadellos. Allerdings gab es einige Hürden, die per Try&Error beseitigt werden mussten. Wir haben ein Vinno6.

Los ging es mit dem Bildformat, über das das Sono die Bilder speichert. Hier mussten wir Bitmap als Basis für die DICOM Files auswählen.

Wie weit kommen Sie? Können Sie in Ihrem Sono die Verbindung zur Sono Worklist bzw. dem DICOM Import testen? Haben Sie zusätzlich den Dateiimport aktiviert (war auch ein Fehler unsererseits)?
Beantwortet von (8.2k Punkte)
0 Punkte
Hallo,

wir haben vor etwa 4 Wochen problemlos unser Samsung HS 40 von MOWOLI auf Tomedo  umgestellt. Zeitgleich auch DICOM vom C-Bogen....alles völlig problemlos. Es funktioniert einwandfrei !
Beantwortet von (910 Punkte)
0 Punkte
Danke, das macht Mut!
Mein Eindruck aus Entwicklerperspektive ist, dass die Probleme der ersten paar Monate nach Release (zum Jahreswechsel) zumindest größtenteils überwunden sind. Aktuell sind mir keine offenen bugs oder überhaupt Fälle, bei denen eine Einrichtung unmöglich wäre, bekannt. Zuletzt wurde noch im letzten Quartalsupdate ein meines Wissens nicht sehr häufig aufgetretener bug beim Import von mit iso-2022-Zeichensätzen annotierten Dateien behoben, sowie die Möglichkeit zum Import von dicom-Dateien mit enkapsuliert enthaltenen mp4-Videos hinzugefügt.

Problemberichte und Verbesserungsvorschläge sind natürlich gern gesehen, da sie es oft erst möglich machen, das Modul weiter zu verbessern.
Beantwortet von (360 Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Jung,

ich war auf einer Reise durch die schwäbische Alb und den Schwarzwald beim Herrn Fischer vor Ort und habe die Einstellungen im tomedo und am Sono so eingestellt, dass es jetzt funktioniert.

Was mir nicht klar ist: Wo kann ich weitere Untersuchungsregionen einstellen (SD, AD, Hüfte oder so), die dann zur Auswahl angezeit werden?

Axel Tubbesing

tubbeTEC GmbH / tubbeTEC Süd GmbH

Hallo Herr Tubbesing,

bei uns habe ich das über einen Testpatienten in der Worklist und dann klick auf die 3 Punkte neben "Untersuchungsregion" eingestellt (falls es das ist, was sie suchen)

Hallo Herr Dr. Stenger,

da hätte ich das nie gefunden, habe immer bei den Grundeinstellungen oder beim Anlegen der Worklist gesucht.

Vielen Dank!

Axel Tubbesing
10,154 Beiträge
16,390 Antworten
25,908 Kommentare
4,792 Nutzer