Termine wie OP und Ultraschall binden die gleiche Ressource Arzt, benötigen jeweils andere Räumlichkeiten und beanspruchen unterschiedliche zeitliche Ressourcen.

Lange OP Termine planen wir zu bestimmten Sprechstundenzeiten. Werden die aber nicht besetzt, sollen die Lücken mit regulären Terminen beispielsweise für Sonographien kurzfristig gefüllt werden können. Wenn aber in diesem Zeitfenster ein viel kürzerer Ultraschalltermin bereits vergeben ist kann zum gleichen Zeitpunkt keine OP mehr vergeben werden.

Wir vermeiden dass, indem wir Termine durch die Terminkettensuche vergeben. Wenn aber jemand eine scheinbar freie Lücke mit einem kurzfristigen Termin vergibt, steht ein langer Termin nicht mehr zur Verfügung.

Wie kann man das Problem lösen, damit die frei gehaltenen Ressourcen für langdauernde Termine erst 1 Woche im Voraus mit anderen kürzeren Terminen gefüllt werden dürfen?
Gefragt in Frage von (17.4k Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Hallo,

Sie können unter Admin-Terminsuche-Favoriten den Zeitraum der Suche eingrenzen. Z.b. dann für Sono 0 Tage bis 1 Woche.
Beantwortet von (8.2k Punkte)
0 Punkte
Geht es Ihnen eher darum wie Sie die kurzen Termine nur kurzfristig in den Slots für die langen Termine suchen, oder wie Sie sicher stellen, dass auch händisch kurze Terminen nicht in einem Zeitslot für einen langen Termin landen können (außer wenige Tage in der Zukunft)?

Ersteres ginge bereits mit Subterminsuchen zu realisieren (das kann ich gerne einmal beispielhaft erklären), letzteres aktuell gar nicht (händisch hat der berechtigte Nutzer das letzte Wort).
Beantwortet von (2k Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank

es geht um letzteres. Da hatte ich gehofft das irgendwie anders lösen zu können.
10,153 Beiträge
16,388 Antworten
25,907 Kommentare
4,792 Nutzer