Hallo,

seitdem ich nun seit ein paar Wochen fleißig KIM-Briefe versende ("E-Mail erfolgreich versandt"), häufen sich die Meldungen der Zuweiser, dass keine Briefe ankommen. Ich selbst habe bisher nur KIM-Briefe einer anderen Tomdeo-Praxis erhalten. Woan kann das liegen? Ich bekomme auch keine Fehlermeldung.

 

Gruß

A. Kosowski
Gefragt in Frage von (770 Punkte)
+1 Punkt

3 Antworten

Sehr geehrter Herr Kosowski,

das ist an sich ein schwieriges Problem. Hier müssten wir wissen was die Empänger-Praxis für ein PVS-Anbieter hat und evtl auch mit der Empänger-Praxis reden. Evtl ist es genau ein Hersteller der evtl mit dem eArztbrief Probleme hat. Können Sie so eine Praxis mal bitten das die Ihnen einen eArztbrief schickt und der ankommt?
Beantwortet von (60.8k Punkte)
0 Punkte
Das kann ich nicht ganz bestätigen. Bei mir häufen sich zwar auch die Anfragen. Einige Praxsen sind trotz KIM Adresse nicht erreichbar und da vermute ich, dass diese Praxen KIM nicht richtig haben installieren lassen. Tomedo ist bei meinen Zuweisern nicht vorhanden, dennoch kommen die meisten Briefe an.  

Selbst erhalte ich praktisch kein KIM Briefe. Habe jetzt einen erhalten allerdings nur das Protokoll. Anrufe in der Praxis um den Grund herauszubekommen, gestalten sich schwierig, weil die nur eine Stunde pro Tag telefonisch erreichbar sind, den Bericht habe ich aber auch parallel auf anderem Wege erhalten, die haben möglicherweise auch Anlaufprobleme.

Allerdings finde ich es merkwürdig dass hier etwas ausgerollt wird, das erst noch erprobt werden muss und wo sich Zollsoft kümmern muss, dass es läuft.

Das ein Armuszeugnis, wenn man die langjährige und teure Entwicklung berücksichtigt.

Man durfte erwarten dass so etwas auf Anhieb und ohne Probleme funktioniert. So habe ich das Gefühl eines ständigen Blindflugs. Eine Arbeitserleichterung habe ich unterm Strich damit noch nicht gehabt.
Beantwortet von (17.5k Punkte)
+1 Punkt

Sehr geehrter Herr Klaproth,

ich bin gelinde gesagt etwas irritiert. Zollsoft kümmert sich darum. Ich habe explizit nach weiteren Informationen gefragt und wir wollen das verbessern. Aber es liegt ja scheinbar an der Kommunikation mit einem anderen PVS. Wir haben mehrfach schon Probleme mit anderen PVS-Herstellen behoben.

Sich nur generisch über TI-Themen aufregen ist nicht wirklich zielführend bei der Problemlösung.

Ich lese Herrn Klaproths Kommentar eher als Hieb in Richtung der gematik und nicht so sehr Richtung Zollsoft ("wo sich Zollsoft kümmern muss, dass es läuft.").

Aber die gematik liest es hier natürlich nicht.
Ok, so kann man den satz auch lesen. In dem Fall muss ich mich entschuldigen.
Das war kein Hieb gegen Zollsoft - im Gegenteil. Ich erwarte eigentlich, dass Zollsoft sich nicht um irgendwelche Probleme der Gematik kümmern muss.
Gleiches Problem hier,

die spezielle KIM-Erreichbarkeit der tomedo-Praxen ist aus meiner Sicht das Ergebnis folgender Situation:

1. Technik-affine, progressive Praxis hat tomedo

2. Technik-affine, progressive Praxis hat KIM komplett installieren lassen

3. Technik-affine, progressive Praxis nutzt KIM real

und der Nicht-tomedo-Rest hat eben deutlich weniger 2&3
 

Es klappt schon auch bei wenigen anderen Praxen, dass KIM-Briefe ankommen.

Ich habe aber inzwischen so viele verwunderte bis erboste Nachfragen wegen Befunden von Praxen (die eine KIM-Adresse haben!) bekommen, dass ich wieder auf die gute alte Post umgestiegen bin, aber erzieherisch parallel KIM-Briefe schicke.
Offenbar KIM bei vielen Praxen nicht eingerichtet, wie ja auch Herr Klaproth schreibt.

Die haben dann aber immer, wenn es eine Adresse im Verzeichnis gibt, auch einen Siegel-artigen Stempel von 4cm DM auf dem Brief  "Vorab per Kim-Mail" - ein paar wenige motiviert es tatsächlich, sich selbst zu kümmern.
Beantwortet von (1.4k Punkte)
0 Punkte
10,191 Beiträge
16,449 Antworten
26,018 Kommentare
4,798 Nutzer