Hallo,

die Diskussion ist vor ein paar Jahren schon mal geführt worden. Es geht um die Bestimmung der Wartezeiten bei Patienten, die einen Termin haben (bei uns die überwiegende Anzahl.

Wie bekomme ich die Wartezeiten bis zur ersten Untersuchung (z. B. EKG - als Todo hinterlegt) und zum ersten Arztkontakt (todo AG) heraus?

Die aktuelle Wartezeit hat für uns in den meisten Fällen keinen Sinn (wenn ein Pat 30 min vor dem Termin kommt und pünktlich zum Termin das EKG bekommt ist das keine Wartezeit, die wir als Praxis zu verantworten haben,. , , )

Gut wäre eine einstellbare Wartezeitberechnung in der Tagesliste (Zeit bis todo_x_mfa), damit die MFA "ihre" Wartezeiten sehen und wir als Ärzte "unsere" Wartezeiten  (also von Termin bis zur  einem von todo_x_Arzt, wenn keine Untersuchung von den MFA druchgeführt wird) bzw von todo_x_mfa bis todo_x_arzt (wenn die MFA vorher was macht, z. B. ein EKG).

Aktuell ist die Wartezeitenanzeige für uns in der Tagesliste in der absoluten Mehrheit der Fälle komplett nutzlos.

 

Gruß
 

-js
Gefragt in Wunsch von (1.1k Punkte)
+3 Punkte
Von mir +1

Die Liste ist nicht ganz nutzlos könnte aber verbessert werden.

Weil wir teilweise 3 verschiedene ToDo´s an einem Termin abarbeiten, würde es Sinn machen, neben der Wartezeit bis zum ersten ToDo als auch die Gesamtzeit in der Praxis zu erfassen. Die Wartezeit für jedes einzelne ToDo würde die ganze Sache unübersichtlich machen.

Dabei sollte nicht das Erscheinen des Patienten sondern die vereinbarte Zeit maßgeblich sein. Denn zu früh ist auch unpünktlich. Mitunter ergeben sich daraus negative Wartezeiten wenn jemand zu früh erscheint und vor der geplanten Zeit auch dran kommt.

3 Antworten

Hallo,

>>Aktuell ist die Wartezeitenanzeige für uns in der Tagesliste in der absoluten Mehrheit der Fälle komplett nutzlos. <<

Da stimme iich 100% zu. Wir wollen unsere Abläufe verbessern und brauchen dafür die Zeit, die der Patient ab Beginn seines Termins noch warten musste. 

Grüße, Eghart Bredow

Beantwortet von (470 Punkte)
+1 Punkt
Lieber Herr Smid,

es dürfte Sie freuen, zu lesen, dass wir in den Endzügen der Implementierung einer "Intelligenten Warteliste" sind. Dabei wird die geschätzte Wartezeit aus den geplanten Todos ermittelt, die vor einem Patienten noch (bei den Patienten die vorher dran sind) durchgeführt werden müssen (plus die Verzögerung, die schon eingetreten ist). Angezeigt wird die geschätzte Wartezeit dann in der Tagesliste.

In unseren Tests hat das Modell (ein neuronales Netzwerk) die Wartezeiten anhand der Todo-Daten aus 5 Testpraxen auf wenige Minuten genau geschätzt. Als Nächstes werden wir das Modell im Live-Betrieb mit weiteren Testpraxen validieren. Wenn Sie Interesse haben, daran mitzuwirken, lassen Sie uns das gerne wissen.

Viele Grüße

Christian Honey

-

Produktmanager & Entwickler für tomedo® MacOS
Beantwortet von (4.4k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Honey,

 

cool :-) Probiere ich gerne aus. . . Sie erreichen mich am besten per Mail oder Handy - die Nummer hat Tomedo :)

 

-js
Wieso wird an etwas gebaut, dass nun wirklich für die meisten nicht sehr sinnvol list, andere für den täglichen Einsatz wichtigere Dinge nicht bzw nicht zeitnah angepackt? Im Moment habe ich das Gefühl, dass am Bedarf der meisten Praxen vorbeigeplant wird...
Lieber Herr Stößel,

Die Reaktionen in diesem Thread zeigen, dass zumindest einige Kollegen solchen Neurungen gegenüber aufgeschlossen sind. Innovation gehört ja genauso zu unserer Aufgabe wie die Verbesserung und der Ausbau der bestehenden Funktionalität. Und tatsächlich werden und wurden permanent Wünsche umgesetzt, die viele Kunden hier oder im direkten Gespräch vermehrt äußern. Dabei müssen wir natürlich auch priorisieren und so dauert es bei manchen dieser Anforderungen länger als bei anderen.

Viele Grüße

Christian Honey
Guten Abend Herr Honey,

gerne würden wir dieses neue Feature auch testen. Die erreichen mich unter der Ihnen bekannten Mailadresse oder Mobilnummer.
Hierzu nur eine kurze Frage:

Die aktuell Wartezeit wurde ja bei einem der letzten Updates angepasst, so dass, wenn der Patient 1h zu früh kommt er mit -60min startet. Das klappt doch seit dem sehr gut. Das ist vom Prinzip ja einfach ein Timer ab Termin.

Oder geht es hier jetzt um eine geschätze Wartezeit ab Ankunft anhand der bereits vorhanden anderen Patienten und ToDos? So dass die Damen am Empfang sagen können, wahrscheinlich warten sie heute 55min. Das wäre ja super. Wenn ja, wo finde ich diese Prognose denn?

Viele Grüße
Beantwortet von (980 Punkte)
0 Punkte
Genau das, die Prognose der Wartezeit ab Ankunft anhand der noch anstehenden Todos, ist die Idee. Wir sind da aktuell noch in der Testphase und suchen dafür Test-Praxen. Wenn Sie Interesse haben, gerne Bescheid geben.

Viele Grüße

Christian Honey
10,148 Beiträge
16,383 Antworten
25,895 Kommentare
4,792 Nutzer