E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
Aktuelle TI Störung
Störung TSP X.509 QES D-Trust Link.
Wir tun uns uns aktuell immer noch etwas schwer in der Prozessoptimierung der Pat. Steuerung. Ein Punkt dabei ist die Situation, dass der Patient aus dem Behandlungszimmer raus ist und der nächste Pat. kommen könnte.

Hat hier jemand eine gute / smarte Lösung in Tomedo? Wie machen andere Praxen dies?

Wir machen es nun manchmal mit der internen Nachrichtenfunktion - finde ich aber auch nicht optimal, da es ja eher was für die Tagesliste wäre?

Bei uns ist ja manchmal so, dass ich noch Doku mache und eben nicht gleich der nächste Pat. kommen kann....
Gefragt in Frage von (3.5k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

6 Antworten

Eigentlich banal.
Wir lösen das über die für uns ausreichende und übersichtliche Tagesliste. Da sehen wir was in welchem Raum passiert. Wenn die Reihenfolge der Untersuchungen allen klar ist, dürfte das keine Schwierigkeit sein. Manche haben auch ein automatisches Aufrufsystem das beim Verschieben des ToDo´s den patienten im Wartezimmer aufruft.

Beantwortet von (30.6k Punkte)
0 Punkte

Ist bei mir ähnlich gelöst. ToDo´s je nach aktuellem Status. Ich habe mehrere virtuelle Wartezimmer weil zur Pupillenerweiterung der Zähler mitläuft.

In der Raumübersicht ist immer zu sehen welchen Patient gerade wo ist. Das Panel Raumübersicht ist immer oben rechts platziert.

Und woher weiss der Arzt wo er als nächtes hin muss ?
Das kann doch der Arzt bestimmen in welchem Raum er als nächstes möchte. Er sollte aber schon der Reihenfolge nach arbeiten.

In meinem Beispiel oben laufen 2 Voruntersuchungen, in Raum 5 und Raum 3. Es steht eine Sonographie an. Die kann entweder der Arzt oder die Helferin auf Aktuell ziehen und den Raum auswählen. Ich mache das immer selbst, denn ich sehe welche ToDo ´s von mir zu erledigen sind und welche vorher durch die Helferin erledigt werden.
wir ahben dafür das Todo WARTEN. Das Todo Warten wird auch dem jeweiligen WARTE oder manchmal Behandlungszimmer zugewiesen. So wissen wir immer wo der PAtient auf das nächste Todo wartet.

Wunsch an Tomedo wäre dem ToDo Warten einen Sonderstatus zu geben. Mein Vorschlag wäre, ToDo warten per Button anzulegen, hier sollte das Todo Warten sofot auf aktuell als nächstes Todo angelegt werden und nicht hinetr den anderen Todos.

Die Lösung über Räumepanel ist auch in Ordnung, aber wir haben viele Panels die "zerstreut" sind: Onlinepanel, Telefonpanel, Räumepanel. Wir träumen von dem Tag, wo alles in einem Fenster dargestellt wird :)
Beantwortet von (14.2k Punkte)
0 Punkte
Warten ist bei uns der Raum WZ. Ein extra ToDo Warten wäre deshalb redundant und liefert uns keine Mehrinformation. Wir haben spezifische Untersuchungs- und Behandlungs- und Besprechungsräume. Die Diagnostikschritte stehen fest, deshalb ist die Tagesliste in der jetzigen Funktion ideal, und nicht zu überladen.

Wenn gerade kein ToDo aktiv ist, aber noch ToDo´s unerledigt sind, befindet sich der Patient automatisch im WZ. Anders wäre das, wenn man verschiedene Wartebereiche hat.

Man könnte auch mit dem Anlegen des Falls automatisch ein ToDo Warten anlegen. Das ist m.E. aber nur dann sinnvoll, wenn man mehrere Wartebereiche hat und man deshalb Gefahr läuft,  den Überblick über die Wartebereiche zu verlieren.
Ich habe es auch so gelöst, dass über die ToDos ersichtlich ist, was passieren soll. Es gibt ein ToDo "Warten", wenn die Patienten aufgerufen werden, hole ich sie ins Arzt ToDo, dann sehen meine Helferinen, dass der nächste Patient bei mir vom Wartezimmer in den Flur vor das Sprechzimmer gesetzt werden kann. (man kann ja auch einen virtuellen Flur anlegen)

Wenn das System gepflegt wird, kann so jederzeit gesehen werden, wenn der Patient bei mir fertig ist.

Man könnte aber auch mit diesem System ein ToDo generieren welches z.B. Pat "schicken" heisst dann kann man auch mit einem Klick sichtbar machen, wer wohin soll. Und mit Aktionsketten geht es immer nach Schema:

WARTEN, Schicken, Arzt, Diagnostik, Arzt, Praxis verlassen

Viele Grüße
Beantwortet von (1.6k Punkte)
0 Punkte
Danke für die Informationen. Wer legt dann das TODO Warten wann an? Welchen Status bekommt es dann?

Viele Grüße!
Angelegt werden können die TODOs individuell von den MFAs über die Patientendetails bei Aufnahme:

z.B. Warten, Arzt, EKG, Arzt.

Deutlich eleganter wird es dann natürlich wenn man es über die Aktionsketten läufen lässt: mit entsprechenden Karteieinträgen, und Codierung, sowie ICDs. Auch für kleine Dinge lohnen Aktionsketten, wenn z.b. ein ungeplanter Hörtest dazukommt, melde ich nicht ein ToDo an und geben die entsprechenden Codes ein, sondern starte die Aktionskette "AUDIO", die macht das dann alles der Reihe nach. So vergisst man bei den Leistungen auch nicht die entsprechenden Diagnosen. Die Ketten kann man sich auch schön in die Symbolleiste legen, so ist es wirklich nur ein Klick. Hier muss man einfach viel für sich und die Praxis ausprobieren. Herr Klaproth ist ein wahres Genie was man hier alles machen kann (die berühmte Klaproth-Kette, ist ja schon ein Eigenname;). Aber gerade bei einfachen Schema-F Sachen reicht so wirklich ein einziger Klick und alles ist dokumentiert und abgerechnet.

Viele Grüße
Danke für den tollen Beitrag - aber wie kann ich Aktionsketten auf Buttons legen?

Die Aktionskette Start bekommt ein passendes Icon (png Datei). Das kann man per Drag and Drop in das Feld ziehen.

Wenn das Häkchen gesetzt ist Ansicht in der kartei kann man die Aktionskette in die Menuzeile legen.

Wir nutzen dazu auch einfach die Tagesliste und Raumpanel. Sobald ein Patient ein Zimmer verlässt, wird der nächste Patient, der für das Zimmer und Arzt möglich ist über unseren Wartezimmermonitor (https://forum.tomedo.de/index.php/34915/wartezimmer-monitor-mit-automatischen-patientenaufruf-mittels-raspberry-pi) aufgerufen. 

Beantwortet von (23.8k Punkte)
0 Punkte
Wir nutzen bei uns Hitpanel und steuern den Patientenaufruf via ToDos. Funktioniert sehr gut und man spürt durch HitPanel eine deutliche Entlastung der Anmeldung.
Beantwortet von (21.7k Punkte)
0 Punkte
Ganz andere Lösungsmöglichkeit:

Bei uns (Gastroenterologie) haben wir den Alarmbutton genutzt und je Arzt zwei weitere angelegt:

- "Endoskopie fertig" - wird geklickt, wenn die MFA aus dem Aufwachraum den Patienten aus der Endoskopie holen kann.

- "Abschlussgespräch" geht arztbezogen an den endoskopierenden Arzt, egal wo der gerade ist und er weiß, dass er sich an definierter Stelle die Unterlagen für die Entlassung schnappen kann und die Entlassung machen kann.

Auslösung per in der Symbolleiste Buttons genau dann, wenn ich es will.

Das Ganze  mit anderer Farbe und anderer Tonspur als der natürlich weiterhin existierende "´richtige" Praxisalarm.
Beantwortet von (2.4k Punkte)
0 Punkte
Das ist eine prima Idee. Hätte aber  gedacht, dass der Alarm nervt, weil er nur am auslösenden Arbeitsplatz wieder gestoppt werden kann, oder irre ich da?

Befinden  Sich an jedem Arbeitsplatz 4 zusätzliche Alarmicons (2 je Arzt) in der Menuzeile?

Ist die Alarmmeldung so eingestellt, dass nur der jeweilige Nutzer (Arzt) den Alarm am Arbeitsplatz erhält?
In der Tat ein wichtiger Punkt:

Bei dem "Endoskopie-fertig"-Button klicke ich ihn an und wenn die MFA reinkommt (ich erstelle gerade noch den Brief), dann stelle ich ihn wieder aus. An dem Arbeitsplatz gibt es einen Button je Arzt.

Beim Entlassen ist es so, dass das Auslösen und  Wegklicken an einem Arbeitsplatz (Tresen) erfolgt, an dem die MA sehen, ob ich entlassen habe. An dem Platz gibt es wiederum nur 1 Button pro Arzt.

Alarme sind immer Arzt-bezogen, daher werden andere Arbeitsplätze/ Kollegen nicht belästigt.

Zwei Einschränkungen:

Wenn eine Meldung aktiviert ist, scheint sie (aber nur manchmal) weitere Eingaben zu verhindern.

Und wenn ich an meinem Arbeitsplatz ausgelöst habe, dann muss ich bei Eingaben in tomedo jeweils einmal mehr klicken, da der "Alarm" immer im Vordergrund gesetzt ist und ich erst in das tomedo-Fenster gehen muss. Das ist bei einem CF für einen Befund vermutlich wenig prolematisch, bei uns mit (noch) Textbausteinen etwas lästig.

Insgesamt also eher aushaltbare als sehr gute Performance, für uns - bei exteensiver Nutzung der internen Nachrichten - aber funktionierend, weil gut abgrenzbar von anderen Infos.
15,950 Beiträge
23,691 Antworten
41,584 Kommentare
11,336 Nutzer