Hallo,

angeregt durch die Beiträge von Herrn Müller und Herrn Brenner habe ich ebenfalls einen Wartezimmer-Monitor mit automatischen Patientenaufruf-System entwickelt. Da mir hierfür ein MacMini zu teuer und auch schad war, basiert mein System auf einem Raspberry Pi 4 mit 2Gb RAM (mit Zubehör wie Netzteil, microSD, Case) für knapp 70 Euro. Zusätzlich benötigt man natürlich noch ein TV.

Beim Setzen eines Todo in tomedo auf "aktuell" wird mittels Aktionskette der Patient auf dem Monitor aufgerufen (Anzeige des Namens und des Behandlungsraums). Zusätzlich wird ein Ton ausgegeben. Außerdem ist es möglich, dass für die Zeit, in der kein Patient angezeigt wird, eine Keynote-Präsentation (oder ähnlliches) als Video läuft. Diese wird bei einem weiteren Aufruf automatisch unterbrochen und nach Beendigung der Namensanzeige wieder fortgesetzt.

Die Anzeige ist eine Browser als Vollbild, sodass die Anpassung von Logo, Farben usw. problemlos über eine CSS-Datei möglich ist. Ebenso kann man über eine config-Datei, die Dauer der Anzeige der Namen bestimmen.

Wenn jemand daran interessiert ist, stelle ich gerne das Image für das Raspberry Pi und die dazugehörigen Scripte (Applescript und Python-Script für tomedo) zur Verfügung.

Ein Beispiel gibt es hier:


 

UPDATE:

Die Konfiguration erfolgt nun ebenfalls über den Browser.
Gefragt von (8.1k Punkte)
Bearbeitet von
+9 Punkte
klingt perfekt

5 Antworten

Hallo Herr Stenger,

klingt SEHR gut! Gratuliere! Wäre sehr daran interessiert. Wie läuft es technisch genau ab?
Beantwortet von (650 Punkte)
0 Punkte
Hallo,

über eine Aktionskette in tomedo wird beim Aktivieren eines Todos ein AppleScript gestartet, das wiederum ein Python Script ausführt welches den Patietennamen und Raum zu dem Pi schickt. Der Pi zeigt praktisch in Realtime dann den Patientennamen und Raum an. Das einzige was sie benötigen ist ein Pi und ein TV.
Wenn Sie "Browser als Vollbild sagen", dann muss irgendwo ein Webserver laufen. Läuft der auf dem Raspi oder lokalem Server oder wo?
Der läuft mit einer MySQLDatenbank auf dem Pi. Abruf erfolgt über long poll und aktualisieren mittels Ajax.
OK. Übersteigt wahrscheinlich meine Programmierkenntnisse :-) Wofür denn die Datenbank? Und die Video dazwischen liegt auch auf dem Raspi?

Sie meinten, sie würden aber das SD-Image teilen? Die Scripte auch? Wäre schon nett, damit mal zu experimentieren
Das Video liegt auch in dem Webverzeichnis des PIs. Klar teile ich auch das AppleScript und PythonScript.
So etwas suche ich, v.a. zu den zu erwartenden Kosten schon lange! Auch mir wäre dafür ein MacMini viel zu schade und zu teuer. Wir wären sehr an dem Paket interessiert!! Sehr gerne direkte Kontaktaufnahme?!

Mit besten Grüßen aus Brandenburg

Mario Zerbaum
Hallo Herr Stenger  

Das klingt toll, meinen Glückwunsch und eine dicken Punkt dafür.

Grundsätzlich hätte ich großes Interesse, zu erfahren wie Sie das hinbekommen haben den Rasperry mit Tomedozu verbinden und wie Sie das mit dem Skript hinbekommen haben. Das klingt nach Profi.

Habe leider weder diese Fähigkeiten noch einen so hohen Patientendurchsatz, dass sich der Aufwand dafür lohnen würde, außerdem auch nicht das passende Clientel und momentan andere Baustellen, die viel Zeit und Energie fressen.  Würde mich gern später mal melden um von Ihren Kenntnissen zu profitieren. Vielleicht kann man sich auch gegenseitig in anderen Punkten helfen.

Viele Grüße aus Husum

Christian Klaproth
Beantwortet von (17.4k Punkte)
0 Punkte

Super Herr Stenger,

da muss ich Ihnen zustimmen, wir wollten auch keinen miniMac oder sonstige Hardware nutzen, aus diesem Grund haben wir reine Software-Lösung ohne Hardware.

Wir benötigen keinen zusätzlichen Server oder Arbeitsplatz für unsere Anwendung. 

Das Ansteuern der Bildschirme funktioniert über das Netzwerk per Lan/Wlan. Sie können beliebig viele TV-Geräte oder Bildschirme ansteuern. Auf jedem TV-Gerät oder Bildschirm kann ein anderer Inhalt gezeigt werden.

PauL kann von jedem Client direkt aus tomdeo aufgerufen werden. Auch können in der Premiumversion TV-Geräte oder Bildschirme im Hochformat angesteuert werden. PowerPoint als Software ist nicht erforderlich.

Es gibt auch schon eine App die man vom iphone oder ipad nutzen kann.





 

Beantwortet von (390 Punkte)
0 Punkte
Wo kann man sich diesen PauL ansehen?
Hallo,

ich habe aus Datenschutzgründen den Wartezimmermonitor dahingehend erweitert, dass es möglich ist, dass lediglich die ID des Patienten angezeigt wird, wenn dieser nicht damit einverstanden ist, dass sein Name angezeigt wird.
Beantwortet von (8.1k Punkte)
0 Punkte
Ich benutze seit 4 Wochen das System von Kollegen Stenger und bin sehr zufrieden.

Man muss ein wenig "basteln", aber das Ergebnis lohnt sich (deutliche Zeitersparnis! und überschaubare Kosten).

Aufgrund der bei uns bestehenden räumlich begrenzten Möglichkeiten hat sein System auch Vorteile, da man den Rasperry einfach hinter den Monitor oder Fernseher montieren kann !

Ich möchte das System nicht mehr missen !!

 

Vielen Dank dafür !

T.Güldner
Beantwortet von (290 Punkte)
0 Punkte
10,136 Beiträge
16,371 Antworten
25,855 Kommentare
4,783 Nutzer