Kein neuer Wunsch. Das löschen einer Leeren Seite muss möglich sein. Man kommt bei Änderungen eines Formulars in unagenehme Situationen. Es muss auch möglich sein die gespeicherten Hintergründe wieder auf das Desktop zu ziehen. Hat man den Hintergrund nicht mehr zur Hand kann man das Formular nicht ändern weil man die Position auf den Seiten nicht anpassen kann.

Grössere Änderungen und Anpassungen ohne diese zwei features sind sonst in Formularen einfach nicht möglich. Copy/paste ist ja schon mal eine Hilfe aber ohne die Hintergründe und Seite löschen steht man doof da und da nutzt auch kein copy/paste etwas.

Ich drucke heute schon den ganzen Tag sinnlose Seiten aus weil ich das Formular nicht auf die schnelle anpassen kann. Ich kann die leeren seiten nicht entfernen. Ich kann auch keine Seiten verschieben.
Gefragt in Wunsch von (52.6k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

Der Fehler-Workflow ist folgendermassen:

Ein sechseitiges Formular mit Word/Libre/Pages generierten Hintergründen, weil dies optisch besser aussieht und deutlich einfacher zu generieren ist, als mit dem rudimentären Editor im Customfomular, wird selten benutzt oder nach längerer Zeit wieder. Das Formular muss geändert werden. 

Nun kommt der Fall bei dem der Admin, der es nach Zollsoftansicht nicht komfortabel braucht, ein Formular im vollen Praxisbetrieb ändern muss. Analog "immer geht das verdammte Gas beim grillen aus", " ehh ja wann denn sonst?", findet man Fehler mitten im Praxisbetrieb und oft kann man sie nach Ladenschluss ändern, aber eben nicht immer. Auch analog: Bugs, Nagscreens und schlechte Workflows die Zollsoft erst im Betrieb beim Kunden erfährt müssen sie sofort geändert werden weil die Praxis sonst beim Kunden still steht entsteht bei Zollsoft massiv Stress.

In meinem Fall mussten nur die ersten zwei Seiten eines Formulars gelöscht werden da sie nicht mehr gebraucht werden und ein Word/pdf Hintergrund musste geändert werden. Eigentlich kein grosses Problem würde man denken. 

Der korrekte workflow wäre die Seiten mit einem Klick auf ein Minus und einer Bestätigung zu löschen und die restlichen Seiten rücken nach. So sollte man auch Seiten einfügen können mit einem Plus an dieser Stelle. Die zu ändernde Seite sollte mit Doppelklick auf das Hintergrundsymbol das Word docx öffnen und ändern lassen und nach speichern wieder ein pdf erstellen. Mit anderen Worten es sollten auch docx gespeichert werden können. Tomedo hat keine Probleme damit docx zu pdf umzuwandeln. 

Aktuell ist es aber so, dass die seiten leer bleiben und nicht aufgerückt werden können ud so mehrere Seiten per copy paste verschoben werden müssten. Im Praxisbetrieb nicht möglich Die Hintergründe kann man nicht herausziehen oder verschieben sie sind weg wenn die Seite die Position wechselt. Man hat sie natürlich nicht zur Hand, hoffentlich hat man sie überhaupt irgendwo gespeichert damit man sie ändern, zum pdf drucken und einsetzen kann. Im Praxibetrieb nicht möglich. Dieser Workflow ist schlecht, zeitintensiv, fehleranfällig und eher ein Workaround. 

Zusammengefasst für Zollsoft:

  • "+" Seite hinzufügen innerhalb laufender seiten
  • Anzahl der Seiten als Auswahl sinnlos, so viel Seiten wie Inhalt haben
  • "-" Seite löschen und aufrücken der restlichen Seiten wenn nicht am Ende
  • Hereinziehen von docx in das Hintergrundfenster ermöglichen und Bearbeitung von diesem nach Doppelklick
  • Anzeige ob Hintergrund ein docx oder pdf
  • Auch öffnen und speichern eines PDF auch das kann mit einem Editor geändert werden.
  • Export des Hintergrundes

Das Copy paste hat schon eine massive Zeitersparnis beim CF gebracht (im oberen Fall kein Workaround). Zuvor glich jede Änderung einem Neuschreiben. Die oberen Punkte sind aber bitter nötig um im Praxisbetrieb reagieren zu können in denen man höchstens 10 maximal 15  Minuten hat um etwas gerade zu rücken. 

 

1 Antwort

Wichtig ist, dass man Seiten in CF verschieben oder nachträglich ersetzen kann. Das geht leider momentan nicht so einfach.

Ich habe aus meinen Fehlern gelernt und mir alle docx sowie die entsprechenden pdf in einem separaten Ordner gespeichert, damit ich  Änderungen mit relativ geringen Aufwand vornehmen kann. Der Export des Hintergrundes aus dem CF wäre aber schon sehr wichtig, dann bräuchte man keinen separaten Ordner denn ich möchte nach Möglichkeit die Hinbtergründe nur einmal erstellen oder bei Bedarf ändern können.

Für CustomFrmulare, die der Patient am iPAD unterschreibt habe ich folgenden Workaround. Das Dokument hat der Patient bereits als Mail erhalten z.B. die Impfaufklärung, am iPAD ist die letzte Seite im Formular an erster Stelle und kann nach dem Aufruf sofort unterschrieben werden, ohne 6 mal zu wischen um auf die letzte Seite zu gelangen.
Beantwortet von (13.7k Punkte)
0 Punkte
An Christian einem unserer erfahrensten Kollegen in Sachen Aktionsketten- und Formularbau sieht man welche Workarounds er benutzt um klar zu kommen.

Ein Workaround ist zwar immer eine Lösung aber auch immer schlecht oder nie gut.

Es ist selbsterklärend, dass man nicht auf der ersten Seite unterschreiben sollte. Mein juristisches Amateurwissen sagt mir, dass alles was nach der Unterschrift kommt entwertet wird. Nicht umsonst findet man Unterschriften immer am Ende von Verträgen.
9,088 Beiträge
14,918 Antworten
22,485 Kommentare
4,014 Nutzer