Hallo, ist es wirklich so, dass man bei den neuen Server-Tools das update nicht zu einem späteren Zeitpunkt starten lassen kann? Ich finde die sehr wichtige und bei den alten Servertools vorhandene Funktion nicht.
Gefragt in Frage von (6.8k Punkte)
+1 Punkt

2 Antworten

Man muss es doch auch bei den "neuen" Servertools immer manuell starten, oder?
Beantwortet von (1.3k Punkte)
0 Punkte
Ja, aber man konnte bei den alten ServerTools eine Zeit vorgeben, zB heute Nacht um 1 Uhr. Das finde ich bei den neuen ServerTools nicht mehr.
Danke für die Info, das kannte ich (bei den alten - und bei den neuen) gar nicht. Sehr interessantes Feature, welches ich auch ab und an brauchen könnte!
Sehr geehrter Herr Wasen,

ja, dem ist leider so, das Feature gibt es im Moment noch nicht in den neuen Server-Tools.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Pamperin
Beantwortet von (520 Punkte)
0 Punkte
habe hier zufällig gelesen dass es "neue " servertools gibt

wurde das bereits kommuniziert? oder ist das vll eine beta version?

wie kommt man zu den neuen servertools, welche Vorteile bringen sie? bekommen das nur ausgewählte Praxen? nach welchem kriterium sollte man die neuen servertools aufspielen?
Beta ist das nicht. Man kann schon upgraden muss aber nicht. Ist so wie bei OSX. Neuerungen eher für den Support hilfreich. Erwarten sie keine tollen neuen Features für uns. Support anrufen Termin vereinbaren und die Supportkosten zahlen 30-60 Minuten.
Sehr geehrter Herr Marks,

die tollen neuen Features sind im Wesentlichen die Plattformunabhängigkeit, sprich konkret, die neuen Server-Tools können auf Linux laufen und die Multiserverfähigkeit, wodurch gerade weit verstreute und große Praxen oder Praxisgemeinschaften profitieren und Sie durch Linux nicht mehr gezwungen sind, einen Mac für den Server zu kaufen.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Pamperin
8,784 Beiträge
14,491 Antworten
21,498 Kommentare
3,805 Nutzer