Hi,

ich hätte da zwei BUGs bei HZV-Scheinen.

1. Bei der Eingabe von Diagnosen (über den "+"-Button rechts in der Kartei) kann ich häufig nicht mehr G (gesichert) anklicken. Über das anschließende Popup kann man zwar das G noch anwählen, das ist so aber bestimmt nicht im Sinne des Erfinders. Auch springt der Haken bei DDI sofort wieder raus wenn man vergelich versucht hat das G zu klicken.

2. Beim Versand der eAU über den HZV (AOK Baden-Würrtemberg) öffnet sich die Krankmeldung zusätzlich als PDF und bleibt auf dem Blidschirm. Das ist leider wieder ein sinnloser Klick nur um das Fenster wieder zu schließen. Bitte entfernen Sie die zusätzliche PDF.

3. Ich wollte mal Fragen ob man diese lästige Passworteingabe beim Versand JEDER eAU über den HZV endlich mal als "Komfortsignatur" gestalten könnte. Das wäre sehr fein. Es gab da Mal Gespräche mit dem Rechenzentrum der HZV, es hat sich dann aber nichts weiter getan. Vielleicht könnte man da ja nochmal nachhaken.

VG

JM
Gefragt in Bug von (17.3k Punkte)
+1 Punkt
zu 1: wir haben das gleiche Problem bei Diagnoseeingabe. Auch wenn man den "." in der Kommandozeile benutzt.
Tritt das Problem mit der Diagnoseeingabe bei Ihnen auch nur sporadisch auf?

Ist das Problem (wenn es einmal auftritt) dann dauerhaft vorhanden oder funktioniert bei der nächsten Diagnose dann wieder normal?

Ist das Problem eventuell beim gleichen Patienten mit der gleichen Diagnose reproduzierbar?
Hallo Herr Berg:

ja, es tritt nur sporadisch auf (heute ist es mir z.B. gar nicht aufgefallen). Ich hatte gestern den Eindruck, dass es teilweise bei der nächsten Diagnose wieder normal ist. Zur Reprodzierbarkeit kann ich noch nichts sagen. Melde mich einfach wieder wenn es weiterbesteht und mehr Informationen gesammelt sind.
Vielen Dank Herr Müller auf den Hinweis mit R05 weiter unten. Damit lässt sich das Diagnosesicherheit-Problem bei uns jetzt reproduzieren und wir werden es schnellstmöglich beheben.
Eventuell hilft diese Beobachtung auch weiter: Es trat in den letzten Tagen meiner Meinung nach nur bei HzV-Scheinen und Diagnosen auf, welche nicht endgradig 4-stellig (Buchstabe + 4 Ziffern) verschlüsselt sind.
Das Problem sollte in der aktuellen Version v1.104.0.9 bereits behoben sein.

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Müller,

1. das Verhalten beim Dokumentieren einer gesicherten Diagnose kann ich lokal (MacOS 10.15) nicht nachstellen. Evtl. hängt das vom Betriebssystem ab. Wir werden das Problem in Betracht ziehen und analysieren.

2. das Erzeugen und/oder Anzeigen eines PDF-Dokumentes (Exemplar für die Krankenkasse) kann man unter tomedo -> Einstellungen -> Paxis -> HZV -> IT-Arztvernetzung abstellen.

3. eine Komfortsignatur-Funktion kann man bei der Passwort-Eingabe aktivieren, indem man die Checkbox "Kennwort nur einmal pro Sitzung abfragen" anhakt.

Beantwortet von (8.8k Punkte)
+1 Punkt
Hi,

das mit der "Sitzung" ist leider so eine Sache. Wir haben mehrere Behandlungszimmer...die Helferinnen und Ärzte wechseln oft die Zimmer und melden sich natürlich immer an und ab... da geht die "Sitzung" ständig flöten.

Besser wäre es einmal morgens das Passwort für den Benutzer einzugeben und die "Sitzung" würde über sämtliche tomedo-Clients hinweg erhalten bleiben.
Hi,

das mit den gesicherten Diagnosen kommt nicht nur sporadisch vor, sondern immer nur bei bestimmten Diagnosen. Ich bin mir nicht sicher ob es nur die Diagnosen sind die in den Favoriten sind. Ich kann ihnen das hier über TV gerne demonstrieren. Es ist an allen Rechnern da und sowohl auf Catalina als auf Big Sur - also Betriebssystemunabhängig. Und bei bestimmten Diagnosen (z.B. R05 - Reizhusten) bei uns ganz klar jedes Mal reproduzierbar.

VG

JM

Eine "praxisübergreifende" Komfortsignatur können wie leider nicht anbieten, da uns die Hände gebunden sind.

"Die Vertragssoftware muss sicherstellen, dass dieses Kennwort nur auf dem Rechner (Terminal) zur Signatur verwendet werden kann, auf welchem es eingegeben wurde. Zudem darf das Kennwort nur in der Session zur Signatur benutzt werden, an deren Beginn der Arzt das Kennwort eingegeben hat."

In v1.105 kann man in der Arztzertifikat-Verwaltung eistellen, wann die Sitzug/Session beendet werden soll - nach dem Nutzerwechsel (so, wie es aktuel ist) oder erst nach dem Programmende.

 

Vielen Dank :) Damit verringert sich die PW-Eingabe zumindest schon einmal signifikant.
8,840 Beiträge
14,574 Antworten
21,696 Kommentare
3,849 Nutzer